Dienstleistung

Beitragserhöhung in der PKV: Richtig reagieren bei erhöhten Kosten

Zahlreiche Bundesbürger haben sich für eine private Krankversicherung entschieden, weil die Leistungen in den meisten Tarifen besser als die in der gesetzlichen Krankenversicherung sind. Während die einmal gewählten Tarifleistungen lebenslang garantiert sind, trifft dies keineswegs auf den zu zahlenden Beitrag zu. Häufig sind Versicherungsnehmer von Beitragsanpassungen betroffen. Wie sollten Versicherungsnehmer bei einer Beitragserhöhung in der PKV reagieren?

Welche Gründe können Beitragserhöhungen in der privaten Krankenversicherung haben?

Beitragserhöhung in der PKV: Richtig reagieren bei erhöhten Kosten

Es gibt einige Gründe, auf die Beitragserhöhungen in der PKV zurückzuführen sind. Zu nennen sind beispielsweise höhere Kosten für medizinische Behandlungen, insbesondere dann, wenn der Versicherer mit geringeren Ausgaben kalkuliert hat. Darüber hinaus führen auch allgemein steigende Kosten im Gesundheitssystem sowie die höhere Lebenserwartung der Versicherungsnehmer dazu, dass die tatsächlichen Kosten höher sind als vom Versicherer kalkuliert wurde. In diesen und anderen Fällen reagieren die privaten Krankenkassen meistens mit Beitragserhöhungen.

Wie sollten Betroffene bei Beitragserhöhungen reagieren?

Nicht ratsam ist es, bei angekündigten Beitragserhöhungen seitens des privaten Krankenversicherers den Rückschluss zu ziehen, dass ein Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung angebracht sei. Oftmals ist die GKV nämlich von den gleichen Entwicklungen betroffen, sodass es deutlich sinnvoller ist, sich nach einer alternativen privaten Krankenversicherung umzusehen, die einen günstigeren Beitrag veranschlagt. Allerdings sollte beim Vergleich der Angebote nicht nur auf den Preis geschaut werden, denn auch die Leistungen sind ein wichtiges Element bei der privaten Krankenversicherung. Da die Angebote im Bereich der PKV heutzutage sehr vielschichtig sind, ist es den meisten Versicherten nur schwer bis gar nicht möglich, bei einem geplanten Anbieterwechsel den besten Versicherer zu finden. Ohnehin sollte man sich den Wechsel der privaten Krankenversicherung gut überlegen. Empfehlenswert ist es, einen Experten zurate zu ziehen.

Beitragserhöhung in der PKV: inpunkto AG berät und vergleicht

Die inpunkto AG gilt als Experte im Bereich der privaten Krankenversicherung und hat sich darauf spezialisiert, ihre Kunden zu beraten und darüber hinaus private Krankenversicherungen zu vermitteln. Mittlerweile zählt inpunkto mehr als 30.000 zufriedene Kunden, sodass es sich um den größten unabhängigen Dienstleister handelt, der sich auf Krankenversicherungen spezialisiert hat. Kunden profitieren von einer vollkommen produkt- und anbieterunabhängigen Beratung sowie einem umfassenden Vergleich, was darauf zurückzuführen ist, dass inpunkto AG ohnehin mit sämtlichen am freien Markt vertretenen privaten Krankenversicherungen zusammenarbeitet. Demzufolge erhält der Kunde einen auf ihn zugeschnittenen Lösungsvorschlag zum Umgang mit einer angekündigten Beitragserhöhung. Je nach Wunsch des Kunden ist der Vergleich nebst Beratung sowohl vor Ort als auch telefonisch möglich.

Mit einer angekündigten Beitragserhöhung in der PKV sollten betroffene Versicherungsnehmer richtig umgehen. Hilfreich ist es, sich an einen Experten wie die inpunkto AG zu wenden, die im Hinblick auf die private Krankenversicherung berät, vermittelt und einen individuellen Vergleich der Angebote durchführt.