Reisen & Tourismus

Aktivurlaub für Senioren: Best Ager als interessante Zielgruppe für Reisen

Ab 65 Jahren gehört man längst noch nicht zum alten Eisen, sondern zu den sogenannten Best Agern. Ob kurz vor der Pension oder bereits mittendrin - statistisch gesehen ist die Generation 65 plus aktiv, unternehmungslustig und reist gern!

Aktives Erleben steht im Vordergrund

Der große Vorteil dieser Altersgruppe ist zumeist der Zeitfaktor: Sie haben mehr Freizeit, um sich ihren Interessen zuzuwenden, Neues zu erlernen und auch, um die Welt zu sehen. Viele Senioren möchten sich in dem Lebensausschnitt auch endlich mal selbst etwas Gutes tun. Dabei sind es längst nicht nur Erholungsreisen, Kreuzfahrten und Kurreisen, die Senioren begeistern. Viele möchten diese Zeit nutzen und etwas Neues kennenlernen.

Fotolia: © Robert Kneschke
Fotolia: © Christian Schwier
Fotolia: © ARochau

Tanzkurse, Radtouren oder eine archäologische Ausgrabung?

Senioren sind nicht gleich Senioren. Die einen möchten sich in ihrem Urlaub erholen und Neues sehen, während die anderen die Füße nicht stillhalten können und gezielt nach interessanten Aktivitäten Ausschau halten: Beliebt sind beispielsweise Ferienkurse, ob Mal-, Tanz- oder Sprachkurse an einem Urlaubsort - es gibt viele Angebote, die speziell auf Senioren ausgerichtet sind. Die Reisebranche hat mittlerweile Senioren als unternehmungslustige Urlauber erkannt. Laut der Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg wollen zwei Drittel der über 60-Jährigen ihren Urlaub aktiv gestalten - und damit sind nicht Kurkonzerte und seichtes Sightseeing gemeint.

Viele Reiseveranstalter haben entsprechend darauf reagiert und Seniorenreisen in ihr Repertoire aufgenommen. Vor allem im Gesundheits- und Sportbereich boomt das Angebot: Wandern, Yoga, Radtouren, Tanzkurse, aber auch Städtetrips und Bustouren sind noch immer eine beliebte Möglichkeit, um sich kulturell weiterzubilden. Individuelle und ungewöhnliche Reisen sind möglich, zum Beispiel die Teilnahme an archäologischen Ausgrabungen.

Die Erfahrungen anderer Reisender nutzen

Seniorenreisen gibt es mittlerweile von allen bekannten großen Reiseveranstaltern, aber auch von vielen spezialisierten Anbietern. Wichtig bleibt aber auch hier, dass sich die Interessenten vorab über die Reiseerfahrungen anderer Urlauber informieren, denn so manches Angebot trägt nur den Titel Seniorenreise, ohne in irgendeiner Art auf diese Zielgruppe spezialisiert zu sein: Unzumutbar lange Anreisen in beengten Bussen, fehlende Fahrstühle oder nicht genügend Einzelzimmer sind beispielsweise Faktoren, die nicht nur für große Verärgerung sorgen, sondern den Urlaub schlicht ruinieren können. Je nach Gesundheitszustand sollten Senioren bei der Reisebuchung darauf achten, dass eine medizinische Betreuung gewährleistet ist.

Insbesondere für Senioren mit gesundheitlichen Einschränkungen existieren spezialisierte Seniorenhotels, aber auch Gruppenreisen mit Rundum-Betreuung.