Finanzen

Kapitalanlage in Denkmalimmobilien: Leipzig als attraktiver Standort

Immobilien gelten derzeit als attraktives Investment. Anleger können von diversen Vorteilen dieser Kapitalanlage profitieren. Besonders gefragt sind aktuell Denkmalimmobilien, die auch als denkmalgeschützte Immobilien bezeichnet werden. Die jeweiligen Objekte stehen unter Denkmalschutz, was für Eigentümer beziehungsweise Anleger mit zusätzlichen Vorteilen verbunden ist. Besonders aussichtsreich für ein Investment sind Denkmalimmobilien in Leipzig, da der Standort mit einigen Besonderheiten ausgestattet ist.

Denkmalimmobilien beinhalten für Anleger diverse Vorteile

Denkmalimmobilien sind als Investment sehr gefragt, da sie dem Anleger einige Vorteile bieten können. Dazu gehören zunächst einmal die allgemeinen Vorteile, die ein Investment in Immobilien beinhaltet, wie zum Beispiel Inflationsschutz, eine stabile Wertentwicklung sowie gute Renditen. Hinzu kommen bei Denkmalimmobilien allerdings noch weitere Vorzüge, wie zum Beispiel die besonderen Abschreibungsmöglichkeiten. So sind beispielsweise Sanierungskosten nach dem Einkommensteuergesetz innerhalb von zwölf Jahren vollständig abzugsfähig, sodass Eigentümer der Immobilie eine Sonderabschreibung nutzen können.

Darüber hinaus können Denkmalimmobilien, die ab 1925 erbaut wurden, jährlich mit zwei Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren vollständig abgeschrieben werden. Neben der möglichen Sonderabschreibung zeichnen sich Denkmalimmobilien auch durch eine Steuerersparnis aus, von der Anleger profitieren können. So fördert der Staat seit 2006 infolge einer Gesetzesänderung sowohl den Erwerb als auch den Erhalt von alter Bausubstanz, die bei Denkmalimmobilien häufig vorhanden ist.

Denkmalimmobilien in Leipzig

Hochwertige und energieeffiziente Sanierung
Hochwertige und energieeffiziente Sanierung

Ein Standort, an dem eine Vielzahl von Denkmalimmobilien zu finden ist, ist Leipzig. Zurückzuführen ist die große Anzahl von denkmalgeschützten Immobilien auf die historische Vergangenheit der ostdeutschen Metropole, die sich mittlerweile zu einer sehr modernen Stadt entwickelt hat.

Wie in vielen anderen Großstädten des Landes, so zeichnet sich die Preisentwicklung am Immobilienmarkt auch in Leipzig in den vergangenen zehn Jahren durch ein starkes Wachstum aus. Von diesen Preissteigerungen profitieren auch Anleger, die sich beispielsweise für eine Denkmalimmobilie in der ostdeutschen Stadt entschieden haben.

Attraktive Immobilienprojekte

Investition in die Zukunft mit Top-Renditen
Investition in die Zukunft mit Top-Renditen

Wer gezielt in Denkmalimmobilien in Leipzig investieren möchte, findet in Immaxi Immobilien ein Unternehmen, welches sich auf den Verkauf von Denkmalimmobilien in der sächsischen Metropole spezialisiert hat. Leipzig besitzt in seinen Stadtvierteln sehr gut erhaltene Bausubstanzen, beispielsweise im Waldstraßenviertel. Damit zählt die Stadt zu den Top-Immobilienstandorten Deutschlands. Über Immaxi Immobilien finden interessierte Anleger mit großer Wahrscheinlichkeit die für sie passende Immobilie, um langfristig eine gute Rendite zu erzielen.

Denkmalimmobilien in Leipzig sind besonders attraktiv, da Anleger hier nicht nur von den Vorzügen eines Investments in denkmalgeschützte Objekte, sondern auch von den Besonderheiten profitieren, welche die Stadt Leipzig bietet.