Dienstleistung

Digitale Strategie: Beratung bei der Strategiearbeit häufig erforderlich

Die Botschaft, dass neue digitale Technologien eine neue Ausrichtung der Strategie erfordern, ist mittlerweile in fast jedem Unternehmen angekommen. Tatsächlich bieten Vernetzung und Digitalisierung Chancen, die strategisch gut verwertbar sind. Dies sollte jedoch erfolgen, bevor die Konkurrenz sämtliche Felder besetzt hat. Nicht selten erfordert die digitale Strategie eine Beratung durch externe Partner, die aktuelle Trends und Methoden kennen.

Aktuelle Entwicklungen

Aktuell sind im Kontext der Digitalisierung mehrere Trends zu beobachten, die Entscheider in Unternehmen kennen sollten. So entflechtet sich etwa die digitale Leistung zunehmend von der physischen Leistung. Das bedeutet: Ein wesentlicher Teil der Leistungserbringung durch Produkte oder Dienstleistungen wandert in den virtuell-digitalen Raum. Insgesamt steigt demnach der Anteil der digitalen Wertschöpfung am Gesamtergebnis.

Profitabilitätssteigerungen lassen sich daher insbesondere dann generieren, wenn es gelingt, den Bereich der digitalen Anteile am Markt zu dominieren und kostenintensive materielle Anteile bei Partnern zu belassen. Diese Vorgehensweise wird aktuell sehr stark über digitale Plattformen abgebildet. Immer mehr Plattformlösungen in allen Nischen werden insbesondere durch junge Unternehmen hervorgebracht. Schafft es ein Unternehmen, Marktteilnehmer dauerhaft an eine Plattform zu binden, Interaktionen zu fördern und an diesen zu verdienen, entfaltet die zuvor genannte Entflechtung ihr volles Potenzial. Jeder Akteur muss sich heute die Frage stellen, welche Rolle er in dieser Plattformökonomie spielen möchte: Soll das Unternehmen Teil des Systems oder Orchestrator des Systems sein?

Digitale Strategie: Beratung ist erforderlich

Mit Business Model Generation ist ein Geschäftsmodell schnell skizziert
Mit Business Model Generation ist ein Geschäftsmodell schnell skizziert

Neben den bereits genannten Faktoren bestehen weitere Gründe, aus denen das Themenfeld "digitale Strategie" eine Beratung durch externe Spezialisten erfordert. So ändern sich mit der Plattformökonomie auch die Wirtschaftsbeziehungen fundamental. Aus klassischen Kunden-Lieferantenketten werden interaktive Ökosysteme der Wertschöpfung, in denen Rollen fortlaufend wechseln können. Unternehmen benötigen daher neben einer digitalen Strategie eine verstärkte Sichtweise auf Partnerbeziehungen und Netzwerklogiken.

Strategiearbeit im Wandel

Strategieentwicklung ist ein interaktiver Prozess
Strategieentwicklung ist ein interaktiver Prozess

Nicht nur die neuen strategischen Herausforderungen und Chancen beschäftigen derzeit die Unternehmen. Spezialisten für die Digitale-Strategie-Beratung, darunter etwa Uwe Weinreich, einer der Gründer des Expertennetzwerks CoObeya, betonen, dass sich auch die Strategiearbeit grundlegend verändert. Die Geschwindigkeit aktueller Entwicklungen und die Kopierbarkeit digitaler Geschäftsmodelle erfordern ein wesentlich schnelleres Handeln. Eine Lösung für diese Herausforderung ist beispielsweise der Ansatz "Lean Digitization", welcher eine umfassende agile Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle und deren kurzfristige Anpassbarkeit bei Veränderungen ermöglicht. Auch CoObeya setzt diese Methode in der Beratung von Unternehmen bei der digitalen Transformation ein.

Eine Digitale-Strategie-Beratung, wie sie etwa von CoObeya angeboten wird, kann Unternehmen maßgeblich dabei unterstützen, die richtigen Weichen für ihre zukünftige Wettbewerbsfähigkeit zu stellen. Wer hingegen tatenlos zusieht, verpasst Chancen und wird in naher Zukunft von der Konkurrenz überholt werden.

Empfehlungen