Business

Executive Education Deutschland: Potenzial der Mitarbeiter fördern

Die Globalisierung sorgt dafür, dass sich viele Unternehmen für eine internationale Ausrichtung entscheiden. Infolgedessen werden erhöhte Anforderungen an das Kommunikationsmanagement eines Unternehmens gestellt. Workshops für Führungskräfte begegnen diesen gestiegenen Anforderungen und befähigen Mitarbeiter, das Unternehmen auch im internationalen Kontext voranzubringen. Eine private Hochschule bietet verschiedene Executive Education Programme in Deutschland an.

Kommunikationsmanagement als Basis für den internationalen Unternehmenserfolg

Viele Unternehmen nutzen heute die Globalisierung, um ihr Unternehmen neu aufzustellen. Die internationale Unternehmensgestaltung ist auf vielfältige Weise möglich. Einige Unternehmen entscheiden sich dazu, einzelne Abteilungen ins Ausland zu verlegen oder sie errichten Produktionsstätten in anderen Ländern. Andere arbeiten mit Unternehmen in Ländern rund um den Globus zusammen oder rekrutieren Fachkräfte aus dem Ausland. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und sie bieten neue Chancen.

Auf der anderen Seite bringt diese Entwicklung auch neue Herausforderungen mit sich. Mit der Globalisierung gewinnt die interkulturelle Kommunikation in Unternehmen immens an Bedeutung. Viele Unternehmen haben sich international ausgerichtet und müssen dementsprechend mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern aus anderen Kulturen kommunizieren. Bei der Kommunikation zwischen unterschiedlichen kulturellen Gruppen kommt es nicht nur darauf an, eine gemeinsame Sprache zu finden, sondern es gilt, die Unternehmenskultur auf die neuen Veränderungen anzupassen und Mitarbeiter zu befähigen, mit international tätigen Unternehmen zu kooperieren und erfolgreich zu verhandeln.

Weiterbildung für verbesserte interkulturelle Kommunikation

Executive Education Deutschland: Potenzial der Mitarbeiter entwickeln
Offene und maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte

Für das Kommunikationsmanagement in Unternehmen kommt es zunächst darauf an, dass Mitarbeiter in einer gemeinsamen Sprache kommunizieren. Für die interkulturelle Verständigung sollte deshalb eine möglichst einheitliche Unternehmenssprache festgelegt werden. Dies kann helfen, Prozesse zu beschleunigen und Entwicklungen voranzutreiben. Durch ein Angebot von Sprachkursen werden alle Mitarbeiter dazu befähigt, untereinander zu kommunizieren.

Bei der interkulturellen Kommunikation sollten aber nicht nur Sprachbarrieren genommen werden. International Verhandeln, der Aufbau von komplexen Netzwerken und das Führen von multinationalen Teams sind nur einige der Herausforderungen, denen sich international agierende Unternehmen stellen müssen.

Diese Hürden können durch die gezielte Weiterbildung der Mitarbeiter und Führungskräfte genommen werden. Über spezielle Workshops ist es möglich, die eigenen Führungskräfte zu befähigen, diese erhöhten Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Eine der Anlaufstellen für Führungskräfte, welche die Unternehmensleistung im internationalen Wettbewerb sicherstellen und erhöhen möchten, ist die GISMA Business School. Diese bietet unterschiedliche Workshops für Mitarbeiter zur Optimierung der individuellen Kompetenzen an.

Executive Education Deutschland: Workshops für Führungskräfte an der GISMA

Erfahrungswerte zählen und sprechen für sich
Erfahrungswerte zählen und sprechen für sich

Die GISMA Business School wurde aus einer Initiative der niedersächsischen Landesregierung und Unternehmen gegründet. Die privatwirtschaftlich organisierte Hochschule bietet Unternehmen unterschiedliche Workshops an, mit denen sich Mitarbeiter und Führungskräfte gezielt fördern lassen. Die Executive Education Programme finden an den beiden Standorten Hannover und Berlin statt. Selbst erfahrene Führungskräfte können von den Workshops der GISMA profitieren und ihre Wissensbasis erweitern. Themen wie internationales Verhandeln und Verhandlungsstrategien werden in den einzelnen Workshops genauso behandelt wie Start-up Finanzierungen und das Führen von multinationalen Teams. Die Programme bieten Unternehmen die Möglichkeit, das Potenzial der Führungskräfte gezielt weiterzuentwickeln, damit diese dem internationalen Wettbewerb gewachsen sind.

Für die hohe Qualität der Kurse spricht, dass der Anbieter ausschließlich mit Kursleitern zusammenarbeitet, welche nicht nur über theoretisches, sondern ebenso über praktisches Wissen verfügen. Dadurch bringen sie ein tiefes Verständnis dafür mit, wie sich die Geschäftsleistung von international agierenden Unternehmen verbessern lässt. Zugleich arbeitet die GISMA Business School mit renommierten Partnern wie der SDA Bocconi School of Management oder der UCD Michael Smurfit Graduate Business School zusammen. Damit bietet die GISMA nicht nur offene Workshops an, sondern es besteht zugleich die Möglichkeit, zur gezielten Entwicklung der Führungskräfte spezielle Formate für Firmen in Anspruch zu nehmen.

Die GISMA ist eine private Hochschule mit Sitz in Hannover und einem weiteren Standort in Berlin. Zum Portfolio der Bildungseinrichtung zählen unter anderem Workshops für Führungskräfte, mit denen diese ihre individuellen Kompetenzen optimieren können, sodass sie dem internationalen Wettbewerb gewachsen sind.