Finanzen

Wie sich Expatriates richtig versichern

In einer zunehmend globalisierten Welt werden Lebens-, aber auch Karrieremodelle immer internationaler. Viele Mitarbeiter werden von ihren Unternehmen für einige Jahre ins Ausland entsendet oder entscheiden sich auch aus privaten Gründen dafür, als Expatriates (kurz: Expats) im Ausland zu leben. Oftmals wird dabei der ursprüngliche Wohnsitz in Deutschland vollständig aufgegeben, in manchen Fällen auch nur vorübergehend. Diese Personen fallen damit in der Regel nicht mehr in die klassischen Krankenversicherungssysteme in Deutschland, sodass sie sich nach alternativen Krankenversicherungslösungen umsehen müssen.

GKV und PKV oft nicht ausreichend

Die gesetzliche Krankenversicherung und die Möglichkeiten zur privaten Krankenversicherung sind vorwiegend nach standardisierten Rahmenbedingungen ausgerichtet. Dies steht in Verbindung mit dem Sozialgesetzbuch V und mit den Verträgen, die deutsche Krankenversicherungsträger mit den Leistungserbringern wie Ärzten, Krankenhäusern oder Kuranstalten vereinbaren. Sollen Leistungen hingegen im Ausland bezogen werden, sieht die Situation meist deutlich komplexer aus und GKV beziehungsweise PKV sind nicht mehr passende Lösung. Insbesondere für Expatriates empfiehlt es sich daher, eine europäische beziehungsweise internationale Krankenversicherung zu wählen, mit der sie immer und weltweit optimal versichert bleiben.

Eine unkomplizierte Versicherung für Expatriates

Speziell dann, wenn Mitarbeiter einer international agierenden Firma ins Ausland entsendet werden, gilt dies nicht für immer. Oft kommen diese Mitarbeiter zwischendurch immer wieder für einige Zeit zurück oder werden an wechselnden Standorten eingesetzt. Hier bedarf es einer passenden Krankenversicherungslösung, um sicherzustellen, dass sowohl im Inland als auch im Ausland für den passenden Schutz gesorgt ist.

inliberi ist auf maßgeschneiderte Versicherungslösungen für Expatriates, die aus dem Ausland nach Deutschland kommen oder aus Deutschland ins Ausland gehen, und andere Menschen, die einen internationalen Krankenversicherungsschutz brauchen, spezialisiert. Auch für Nicht-Versicherte halten die Experten von inliberi Lösungen vor. Diese Lösungsansätze können je nach individueller Situation unterschiedlich ausfallen um einzelfallbezogen Versicherungsschutz über die gesetzliche, private oder internationale Krankenversicherung sicherzustellen.

Individuelle Lösungen für individuelle Lebensmodelle

Lebens- und Arbeitsmodelle sind heute sehr flexibel und damit individuell gestaltet. Damit hierfür die passende Versicherung geboten werden kann, erarbeitet inliberi individuelle und perfekt passende Versicherungspakete. Dies kommt auch Versicherungsmaklern zugute, die entsprechende Expat-Krankenversicherungen für ihre Kunden benötigen und dabei auf das Know-how der Experten von inliberi zurückgreifen können. Ein wesentlicher Vorteil der international ausgerichteten Angebote besteht im niedrigen Gebührenniveau. Ein 30-Jähriger kann sich beispielsweise bereits ab 50 Euro im Monat versichern. Ein Kompakttarif, der vergleichbare Leistungen wie die GKV beinhaltet, ist bereits ab 130 Euro monatlich abschließbar.

Mit inliberi versichern sich Expatriates bereits ab 50 Euro im Monat. Der Spezialist für europäische Krankenvollversicherungen sorgt für umfassenden Schutz im In- und Ausland.

Hinweis: Aufgrund geltender Vorgaben in Deutschland erfüllen private europäische Krankenversicherungsverträge nicht oder nur teilweise die Kriterien der Versicherungspflicht gem. §193 VVG.

Empfehlungen