Dienstleistung

Welche Vorteile bietet ein externer Datenschutzbeauftragter?

Beim sensiblen Thema Datenschutz ist Know-how gefragt. Besonders innovativ und günstig ist die neue Variante eines Datenschutz-Management-Systems. Welche Vorteile bietet ein externer Datenschutzbeauftragter?

Nicht zu unterschätzen: Datenschutz in Unternehmen

Das Thema Datenschutz wird aktuell heiß diskutiert - ob es nun um Social Media, Direct Marketing oder den Umgang mit sensiblen Daten in Unternehmen generell geht. Die Frage des Datenschutzes wirft häufig Unsicherheiten auf, sind Unternehmen doch verpflichtet, gemäß den neuen EU-Anforderungen gewisse Datenschutzbedingungen zu erfüllen. Weil professioneller Datenschutz sehr komplex ist und der Weg zum Datenschutzbeauftragten viele Schulungen beinhaltet, wird ein externer Datenschutzbeauftragter immer gefragter.

Die Aufgabe eines externen Datenschutzbeauftragten ist, sämtliche Datenschutzrichtlinien beziehungsweise deren Einhaltung zu überprüfen und zu überwachen. Hierzu zählen zum Beispiel: Rechtsgrundlagen für die Vereinbarung personenbezogener Daten überwachen und ein Datenschutzmanagementsystem pflegen. Doch Datenschutzbeauftragte - intern oder extern - sind für einen Betrieb recht kostspielig. Interne Datenschutzbeauftragte müssen ständig fortgebildet werden, sofern sie überhaupt bereits über die nötigen Kenntnisse verfügen. Externe Beauftragte sind allgemein ein hoher Kostenfaktor.

Häufig besteht dringender Handlungsbedarf

Eine intelligente und kostengünstige Lösung bietet ER Secure vom Unternehmen René Rautenberg GmbH: Mittels Datenschutz-Management-System bietet ER Secure eine individuelle Datenschutzbeauftragung an - entweder persönlich (per Telefon mit einem fest zugewiesenen Berater), per Videokurs, mittels eines externen Datenschutzbeauftragten oder online via Software. Da auch der persönliche externe Datenschutzbeauftragte von ER Secure auf deren kluges Datenschutz-Management-System zurückgreift und hierdurch wesentlich effizienter und schneller arbeiten kann, als dies einem externen Datenschutzbeauftragten normalerweise möglich ist, wird dem Unternehmen ein enormes Sparpotenzial versprochen.

Die Datenschutz-Software von ER Secure kann jedoch auch von Betrieben erworben und durch einen internen Datenschutzbeauftragten ausgeführt werden. ER Secure verspricht, dass jedes Unternehmen die von ER Secure entwickelte Software auch ohne explizite Kenntnisse des Datenschutzes ganz einfach anwenden kann. Dem Unternehmen steht dann ein Datenschutzbeauftragter von ER Secure zur Seite, mit dem alle Programm-Funktionen "Step by Step" durchgegangen werden - nach nur etwa 15 Minuten soll so der Datenschutzkoordinator in der Lage sein, sämtliche Aufgaben eigenständig zu erledigen. Dazu gibt es Videokurse, über die der Koordinator sein Wissen erweitern kann.

Interner oder externer Datenschutzbeauftragter?

Externer Datenschutzbeauftragter
© WoGi // fotolia

Die Datenschutz-Management-Software von ER Secure erklärt schrittweise alle Pflichten des Datenschutzkoordinators, sodass schon geringe EDV-Erfahrung ausreicht, um den vom Gesetz geforderten Datenschutz zu realisieren. ER Secure empfiehlt, einen externen Datenschutzbeauftragten hinzuzuziehen, damit es auch in rechtlicher Hinsicht keine Probleme gibt. Denn sollten die geforderten Datenschutz-Maßnahmen von einem Unternehmen nicht eingehalten werden, können hohe Bußgelder erhoben werden. Wer sich von der innovativen Datenschutz-Software überzeugen will, kann diese mit einer kostenfreien Demo-Version testen. Bestehen Unklarheiten darüber, welche Form des Datenschutzbeauftragten für das jeweilige Unternehmen infrage kommt, kann kostenfrei Rat bei ER Secure eingeholt werden.

Das Datenschutz-Management-System von ER Secure verspricht einen extrem einfach zu realisierenden Datenschutz. Nach kurzer Einarbeitung soll so eine komplette Datenschutz-Bestandsaufnahme selbstständig durchgeführt werden können. Für Interessierte empfiehlt sich als Einstieg der kostenfreie Grundkurs "Datenschutzbeauftragter". Eine Online-Schulung kostet 500 Euro netto, die Online-Schulung plus Datenschutz-Management-Schulung 950 Euro.

Empfehlungen