Diverses

Fußbodenheizung während der Renovierung installieren

Umweltbewusst wohnen - das ist vielen Menschen heute wichtig. Während es Bauherren, die ihre Immobilie nach eigenen Wünschen neu bauen, relativ leicht haben, von Anfang an Einfluss auf das Wohlfühlklima zu nehmen, müssen sich Besitzer von Bestandsimmobilien bei der Renovierung oft einschränken. Dennoch gilt: Auch in Renovierungsobjekten kann eine Fußbodenheizung problemlos installiert werden.

Verschiedene Varianten sind möglich

Wer sein Haus oder seine Wohnung mit einem Flächenheizsystem ausstatten möchte, muss sich dabei nicht ausschließlich auf den Fußboden konzentrieren. Es gibt verschiedene Faktoren, von denen der Fachmann abhängig macht, ob eine Fußbodenheizung zu empfehlen ist oder ob das Flächentemperiersystem beispielsweise besser an der Wand montiert werden soll. Dies ist unter anderem von der vorgegebenen Aufbauhöhe und der statischen Belastbarkeit abhängig. Wer sich beispielsweise ein Haus gekauft hat, welches unter Denkmalschutz steht, muss spezielle Faktoren bei der Renovierung berücksichtigen, die sich auch auf das Temperiersystem auswirken können.

Fußbodenheizung während der Renovierung installieren
Eine Fußbodenheizung nachträglich ganz einfach installieren
Mehr Raumfreiheit mit einer Fußbodenheizung
Mehr Raumfreiheit mit einer Fußbodenheizung

Statik des Hauses beachten

Generell gibt es für den nachträglichen Einbau einer Fußbodenheizung in Renovierungsobjekten verschiedene Möglichkeiten. Das gesamte Gebäude oder auch nur einzelne Räume können mit einer Flächenheizung ausgestattet werden.

Innerhalb kurzer Zeit und ohne große Verschmutzungen in den Wohnräumen können Trockenbaulösungen vorgenommen werden. Die Systeme können an Boden, Wand und Decke verbaut werden. Wandheizungen bieten sich vor allem dann an, wenn die Raumhöhe nicht verändert werden kann oder darf.

Unter Umständen sind die örtlichen Gegebenheiten wie zum Beispiel die Statik des Hauses nicht dafür geeignet, dass eine Fußbodenheizung während der Renovierung unter dem Fußboden installiert wird; auch dann lässt sich das Flächentemperiersystem an Wand oder Decke anbringen.

Fußbodenheizung in der Renovierung platzsparend einbauen

In Räumen, in denen eine Fußbodenheizung installiert werden soll, ist es möglich, dies platzsparend zu realisieren. Es gibt bei Uponor Systeme, die eine Aufbauhöhe von nur
1,5 Zentimetern haben. Innerhalb kurzer Zeit erreicht das System die eingestellte Wohlfühltemperatur.

Solche Fußbodenheizungssysteme, die speziell für die Renovierung entwickelt wurden, sind daher insbesondere für Immobilienbesitzer geeignet, die im Rahmen ihrer Gebäuderenovierung durch energiesparendes Verhalten auch die Umwelt schonen wollen.

Uponor gehört weltweit zu den erfolgreichsten Anbietern von Flächenheizsystemen und Fußbodenheizungen. Wohlfühlklima in den eigenen vier Wänden zu schaffen - das hat sich das Unternehmen als Ziel gesetzt. Interessenten sollten sich einen kompetenten Berater in ihrer Nähe suchen.

Empfehlungen