Diverses

Die Gasheizung und ihre Kosten: Ein Vergleich lohnt sich

Steht der Kauf einer neuen Heizung an, denken die meisten Immobilienbesitzer nur ungern an die zu erwartenden Kosten. Dabei ist es wichtig, nicht nur die einmalige Investition zu beurteilen, sondern langfristig zu rechnen. Eine Gasheizung und ihre Kosten lassen sich exemplarisch gut zu einem Vergleich mit einer modernen, Strom erzeugenden Heizung heranziehen.

Gasheizung: Die Kosten im Überblick

Der Preis für eine Gasheizung betrug bislang - ohne Einbau - zwischen 6.000 und 8.000 Euro. Die Kosten mögen auf den ersten Blick nicht unseriös, sondern vielmehr überschaubar wirken, allerdings wird dieser Vorteil schnell wieder ausgeglichen, da die Betriebskosten bei diesen sogenannten Niedertemperaturheizungen in der Regel mehrere Tausend Euro pro Jahr betragen.
Eine Strom erzeugende Heizung ist in der Anschaffung zwar teurer, hier ist jedoch eine Förderung durch die KfW-Bank möglich.

Wie hoch die Kosten einer Gasheizung im individuellen Fall sind, hängt unter anderem davon ab, wie groß die Immobilie ist, welche Technik zum Einsatz kommt und welchen Hersteller die Käufer wählen. Insgesamt kommen bei hochwertigen Geräten schnell 8.000 Euro und mehr zusammen. Mindestens 10.000 Euro sollten Immobilienbesitzer investieren, sobald Solarthermie integriert wird.

Vorteile einer Strom erzeugenden Heizung

Ein Blockheizkraftwerk kann bei der Gasheizung und ihren Kosten für die Anschaffung zunächst nicht mithalten. Allerdings haben Strom erzeugende Heizungen (BHKW) andere Vorteile, die eine Anschaffung für Eigentümer attraktiv machen.

Bei der Nutzung eines BHKW entsteht Strom. Für den Eigentümer ergeben sich daraus mehrere Möglichkeiten: Zum einen nutzt er den Strom selbst und spart dadurch gegenüber dem örtlichen Energieversorger Geld. Zum anderen speist er überschüssigen Strom ins öffentliche Netz ein und erhält dafür eine Vergütung. Außerdem kann er den Strom direkt an Verbraucher verkaufen. Positiv bemerkbar auf dem Konto machen sich außerdem die eingesparte Stromsteuer und die Rückerstattung der Energiesteuer. Die Finanzierung eines BHKW lässt sich zudem günstig über die KfW-Bank abwickeln.

Heizung nach individuellen Bedürfnissen auswählen

Auch aufgrund der Tatsache, dass ein Mikro-BHKW nicht nur Wärme, sondern auch Strom erzeugt, zahlt sich die Anschaffung eines solchen Kraftwerks im Vergleich mit einer normalen Heizung aus.

Wer schlechte Erfahrungen mit einer herkömmlichen Heizungsanlage gemacht hat oder sich nach dem Vergleich von BHKW und Gasheizung für ein Blockheizkraftwerk entscheidet, sollte sich an einen Fachmann wenden, um die weiteren Schritte zu veranlassen. Die EW Energy World GmbH berät bei der Wahl des richtigen Modells und bei der Beantragung von Fördermitteln. Die Installation der neuen Heizung sowie die Entsorgung der alten übernimmt das Unternehmen ebenfalls.

Für den Immobilienbesitzer ist durch die Zusammenarbeit mit der EW Energy World GmbH gewährleistet, dass er eine Heizungstechnik erhält, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist und sich wirtschaftlich rechnet. Das Unternehmen überzeugt mit einem Dienstleistungsangebot, das im Heizungsbau einmalig ist. So setzt die EW Energy World GmbH beispielsweise auf feste Preise; ein Preiskampf findet nicht statt.

Empfehlungen