Diverses

Gelencium: So lassen sich Gelenkschmerzen behandeln

Gelenke schmerzen, sie sind geschwollen oder gerötet und fühlen sich heiß an, jede Bewegung schmerzt - diese Probleme kennen hierzulande viele Menschen. In Deutschland leiden 15 Millionen Menschen unter Gelenkschmerzen in Knien, Fingern, Rücken oder den Ellenbogen und Schultern. Schmerzmittel lindern zwar den akuten Schmerz, lösen aber nicht die Ursachen für Gelenkschmerzen und haben außerdem oft unangenehme Nebenwirkungen. Das homöopathische Mittel Gelencium mit Mehrfach-Wirkung und natürlichen Inhaltsstoffen gilt hier als gute Option.

Ursachen für Gelenkschmerzen

Bei außergewöhnlichen Belastungen wie beispielsweise dem Schleppen von Umzugskisten oder großer sportlicher Anstrengung ist es normal, dass Glieder und Gelenke danach schmerzen. Doch werden Knie, Rücken oder Finger dauerhaft einer Überbelastung ausgesetzt, können Gelenkschmerzen chronisch werden. Auch wer erblich vorbelastet oder stark übergewichtig ist oder regelmäßig raucht, ist einem erhöhten Risiko für Gelenkerkrankungen wie Arthrose oder Gicht ausgesetzt. Mithilfe von Wirkstoffen aus der Natur lassen sich Gelenkschmerzen sanft und gleichzeitig effektiv in den Griff bekommen.

Gelencium wirkt mit der Kraft der Natur

Viele Menschen, die unter Gelenkschmerzen leiden, wünschen sich eine ganzheitliche Hilfe, möglichst ohne Nebenwirkungen. Hier liegt die Stärke des homöopathischen Arzneimittels Gelencium. Mit der weltweit einzigartigen Zusammensetzung aus sieben bekannten Naturwirkstoffen gegen Gelenkbeschwerden aktiviert Gelencium die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft bei Gelenkschmerzen sanft und ohne Nebenwirkungen. Natürliche Inhaltsstoffe wie Herbstzeitlose können den Knorpelverschleiß bekämpfen und die Gelenkregeneration fördern. Der Dreiklang aus Schmerzlinderung, Entzündungshemmung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte im Gelenk bietet wirkungsvolle Hilfe für alle, die unter Gelenkschmerzen, Arthrose oder Gicht leiden - und das ohne Nebenwirkungen.

Rezeptfreie Hilfe ohne Nebenwirkungen

Die Gelencium-Tropfen haben gegenüber Tabletten einige Vorteile: Sie wirken sanft und ohne Nebenwirkungen. Probleme wie Durchfall, Magengeschwüre oder Nierenprobleme, wie sie bei Tabletten gegen Gelenkschmerzen häufig auftreten, sind nicht bekannt. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten wurden bis jetzt nicht aufgezeigt. Deshalb können die Tropfen auch nach Absprache mit dem Arzt in Kombination mit herkömmlichen Tabletten genommen werden. Diese Kombination kann dazu beitragen, die Dauer der Einnahme von chemischen Mitteln zu reduzieren.

Gelencium wirkt schnell, da es direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, und kann individuell dosiert werden. Die Tropfen sind rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

Gelencium sorgt mit natürlichen Inhaltsstoffen und seiner Mehrfachwirkung für ganzheitliche Hilfe bei Gelenkschmerzen. Für alle, die ein homöopathisches Mittel ohne Nebenwirkung suchen, um ihre schmerzenden Gelenke zu behandeln, sind die Tropfen der Heilpflanzenwohl GmbH eine gute Wahl.

Pflichttext: Gelencium®. Wirkstoffe: Berberis Dil. D2, Colchicum Dil. D3, Ledum Dil. D4, Phytolacca Dil. D2, Spiraea ulmaria Dil. D4, Sulfur Lösung D4, Thuja occidentalis Dil. D4. Homöopathisches Arzneimittel bei rheumatischen Gelenkbeschwerden. Enthält 54-Vol% Alkohol. Nicht anwenden bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit. Es sind Hautausschläge oder Oberbauchbeschwerden möglich. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Heilpflanzenwohl GmbH Helmholtzstraße 2-9 10587 Berlin.

Empfehlungen