Dienstleistung

Haus zu verkaufen? Auf einem Immobilienportal findet sich schnell der passende Käufer

Wer sein Haus verkaufen möchte, ist heute nicht mehr auf Zeitungsannoncen angewiesen. Auf einem Immobilienportal können Inserate kostenlos geschaltet werden. Dem Verkäufer stehen hier viele Möglichkeiten offen, die eigene Immobilie im besten Licht zu präsentieren und so schnell einen Käufer zu finden - ganz ohne hohe Maklergebühren. Bevor das Inserat online gestellt wird, sollten allerdings einige wichtige Punkte beachtet werden.

Expertenrat zahlt sich aus

Dass die Vorteile eines Verkaufs der Immobilie über das Internet gegenüber Zeitungsinseraten oder Ähnlichem überwiegen, ist keine Überraschung. Heutzutage werden Immobilien vor allem im Internet gesucht und deshalb gerade dort am häufigsten angeboten. Informationen zur angebotenen Immobilie machen es den Kaufinteressenten leichter, mit den entsprechenden Sucheinstellungen genau das Haus zu finden, nach dem sie suchen. Ansprechende Bilder und eine insgesamt überzeugende Präsentation sollten selbstverständlich sein. Auch wenn die Kaufinteressenten Fakten und Zahlen sehen wollen, kauft das Auge auch bei Immobilien mit. Deshalb sollten Verkäufer nicht davor zurückschrecken, auch dann eine professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, wenn sie ihr Haus in Eigenregie anbieten. Neben praktischen Tipps kann ein Experte auch verkaufsfördernde Aspekte erkennen, die dem Inserenten selbst verborgen geblieben sind.

Haus verkaufen leicht gemacht - mit der richtigen Präsentation

Fakt ist: Mit Bildern versehene Inserate wirken auf potentielle Käufer ansprechender und werden öfter angeklickt als Inserate ohne Bilder. Allerdings kann man auch dabei einiges richtig oder falsch machen. Die Immobilienplattform 1A-Immobilienmarkt.de rät den Anbietern auf ihrer Plattform daher zum sogenannten Home Staging - also einer Einrichtung und Präsentation der Räume, die die Vorzüge der Immobilie hervorhebt und einen insgesamt attraktiven Eindruck auf die potentiellen Käufer macht. Ein gutes Home Staging schafft es, die Räume gut eingerichtet und gleichzeitig geräumig erscheinen zu lassen. Das gibt der Fantasie der potentiellen Käufer buchstäblich genügend Raum, sich die Immobilie mit eigenen Gegenständen eingerichtet vorzustellen. Aus demselben Grund sollten die Verkäufer vor dem Ablichten ihre eigenen persönlichen Gegenstände aus dem Blickfeld entfernen.

Neben solchen Selbstverständlichkeiten wie der Erstellung des Energieausweises sollte die Bedeutung eines Wertgutachtens nicht unterschätzt werden. Zwar ist die Versuchung seitens der Verkäufer groß, einen möglichst hohen Preis anzusetzen, doch wer allzu sehr an der Preisschraube dreht, bleibt lange auf der Immobilie sitzen. Je länger die Immobilie ohne einen Käufer dasteht, desto unattraktiver erscheint sie. Am Ende hilft dann nur noch eine Preissenkung - man landet also genau bei dem Preis, den man auch ohne Zeitverlust erhalten könnte.

Mehr Reichweite durch bundesweite und regionale Inserate

Privatpersonen können ihre Immobilien auf 1A-Immobilienmarkt.de kostenlos inserieren. Damit möchte das Unternehmen sowohl Verkäufern als auch Käufern die Möglichkeit bieten, die Vorteile einer günstigen Vermarktung über das Internet zu nutzen. Kosten kommen auf die Anbieter erst dann zu, wenn sie die Reichweite des Angebots durch zusätzliche Inserate auf Portalen von Kooperationspartnern erhöhen wollen. Solche Maßnahmen eignen sich vor allem dann am besten, wenn die Immobilie möglichst schnell verkauft werden soll. Auch verfügt 1A-Immobilienmarkt.de über ein Netzwerk von regionalen Immobilienportalen, die eine spezialisierte Ergänzung zum bundesweiten Angebot des Hauptportals darstellen. Insgesamt bietet 1A-Immobilienmarkt.de für alle großen Städte sowie für manche Regionen Deutschlands über 100 eigene lokale Seiten an.

In den 17 Jahren des Bestehens entwickelte sich das von einem mittelständischen Unternehmen geführte Immobilienportal 1A-Immobilienmarkt.de zu den etablierten und führenden Vertretern seiner Branche.