Computer & Technik

Innovative Immobiliensoftware ermöglicht hohen Automatisierungsgrad

Die Digitalisierung macht auch vor der Immobilienbranche nicht halt. Mittlerweile stehen zahlreiche Werkzeuge zur Verfügung, die das Tagesgeschäft von Maklern und die Kundenbeziehung deutlich optimieren können. Bei der Auswahl einer Immobiliensoftware müssen jedoch mehrere Faktoren wie Flexibilität, Performance und Funktionsumfang beachtet werden. Nicht jede Lösung macht wirklich Sinn.

Zahlreiche Aufgabenstellungen durch Immobiliensoftware abbildbar

Die Zeiten, in denen sich Immobiliensoftware auf die Buchhaltung oder ein Kontaktmanagement beschränkte, sind vorüber. Neue Technologien ermöglichen es, annähernd alle Prozesse von selbstständigen Maklern und großen Maklerbüros zu unterstützen. Der Trend geht hierbei klar in Richtung einer Vernetzung von Arbeitsschritten unter Anwendung mobiler Endgeräte. Eigentümer und Interessenten sind komfortabel in die Abläufe integrierbar und erhalten hierdurch echten Mehrwert. Besonders innovative und ausgereifte Lösungen kommen beispielsweise von FLOWFACT. Bereits über 35.000 Anwender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen die Tools des Kölner Softwareanbieters, der auf über 30 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Immobiliensoftware von FLOWFACT lässt sich problemlos in bestehende Softwareumgebungen integrieren.

Automatisierte Prozesse für Immobilienmakler

FLOWFACT lässt sich in die bestehende Infrastruktur einfach integrieren
FLOWFACT lässt sich in die bestehende Infrastruktur einfach integrieren

Die Leistungsfähigkeit der Immobiliensoftware von FLOWFACT wird am besten anhand eines konkreten Beispiels deutlich. Ein automatisierter Prozess könnte wie folgt aussehen: Ein privater Verkäufer, der sein Objekt verkaufen möchte, sucht im Internet nach "Preis Objekt Ort" und landet auf der Website des Maklers. Dieser benutzt ein Tool zur Objektbewertung. Der Eigentümer erhält automatisiert nach Hinterlegen seiner Kontaktdaten eine kompakte Einschätzung des Kaufpreises und des Umfeldes. Der Makler wiederum erhält die Langfassung und natürlich den Lead und kann den Eigentümer kontaktieren. Nach erfolgreichem Abschluss - das Formular für den Alleinauftrag ist natürlich in der Software hinterlegt - wird der Vermarktungsprozess angestoßen. Sämtliche dieser Prozessschritte sind in FLOWFACT abgebildet. Die Immobiliensoftware enthält CRM ebenso wie Aufgaben, E-Mails, Briefe, Termine, Objekte, Kunden, Exposés und eine übersichtliche Anfragenbearbeitung. Alle Funktionen sind auch über mobile Endgeräte nutzbar.

Lösungen für weitere Zielgruppen ebenfalls im Portfolio

Innovative Immobiliensoftware ermöglicht hohen Automatisierungsgrad
Immobiliensoftware von FLOWFACT kann für individuelle Bedürfnisse angepasst werden, zum Beispiel für Projektentwickler und Bauträger

FLOWFACT hat nicht nur Immobiliensoftware für Einzelkämpfer im Angebot. Es befinden sich ebenso Lösungen für Gewerbemakler, Banken, Versicherungen, Bauträger, Projektentwickler, öffentliche Institutionen, Haus- und Immobilienverwalter, Wirtschaftsförderungen sowie die Wohnungswirtschaft im Portfolio. In allen Bereichen stehen vordefinierte, branchenspezifische Prozesse zur Verfügung, die bei Bedarf jedoch in hohem Maße individualisiert werden können.

Immobiliensoftware, wie sie von FLOWFACT angeboten wird, sorgt für eine signifikante Einsparung von Arbeitszeit und schafft Ressourcen, um sich noch intensiver um Kunden zu kümmern. Sie leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung der Immobilienbranche und ist damit nicht nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine zukunftssichere Investition.

Empfehlungen