Finanzen

Welche Gründe sprechen dafür, in eine Eigentumswohnung zu investieren?

In eine Eigentumswohnung zu investieren - das kann sich für Kapitalanleger insbesondere vor dem Hintergrund lohnen, dass es in vielen deutschen Großstädten akuten Platzmangel gibt, was neuen Wohnraum angeht. Zudem ist oftmals kein Bauland in Sicht, sodass neue Quartiere, in denen unter anderem Eigentumswohnungen realisiert werden, immer gefragter werden.

Wohnungsnot in Deutschland nimmt weiter zu

Welche Gründe sprechen dafür, in eine Eigentumswohnung zu investieren?
Quartier Luisenpark, Berlin-Mitte

Obwohl es schon seit Jahren bekannt ist, dass es in immer mehr Großstädten des Landes zu einer echten Wohnungsnot kommt, scheint sich die Situation eher zu verschlechtern. Der Wohnraummangel nimmt vor allem in den Metropolen weiter zu. Zudem ist Bauland in größerem Umfang nicht in Sicht. So belaufen sich beispielsweise die Baugenehmigungen für Wohnungen in den Metropolen abhängig von der Kommune auf maximal ein Drittel des tatsächlich bestehenden Bedarfs. Daher gehört die kurzfristige Bereitstellung von Wohnraum zu den größten Herausforderungen, die es im Bereich Immobilienplanung hierzulande aktuell gibt.

Grundstückspreise in Großstädten steigen

AltOh!na - meine Mitte, Hamburg
AltOh!na - meine Mitte, Hamburg

Eine logische Konsequenz der zuvor beschriebenen Situation besteht unter anderem darin, dass die Grundstückspreise in Deutschland, vor allem natürlich in den Metropolen des Landes, innerhalb der vergangenen gut 15 Jahre massiv gestiegen sind. Im Vergleich zum Jahr 2000 ist im Bundesgebiet ein Preisanstieg von fast 30 Prozent festzustellen. Hinzu kommt, dass trotz der gestiegenen Preise immer weniger Grundstücke veräußert werden, sodass diese Entwicklung in Kombination mit dem ohnehin knappen Bauland dazu führt, dass ein deutlicher Nachfrageüberhang besteht.

Ein Lösungsansatz besteht darin, verstärkt größere Quartiersentwicklungen zu realisieren. Diese Quartiere beinhalten neben Mietwohnungen auch zahlreiche Eigentumswohnungen.

In eine Eigentumswohnung investieren über die Instone Real Estate

AltOh!na - meine Mitte, Hamburg
AltOh!na - meine Mitte, Hamburg

Einer der führenden Wohnungsentwickler in Deutschland ist die Instone Real Estate. Das Unternehmen beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren unter anderem mit der Quartiersentwicklung. In der Vergangenheit wurden in diesem Segment schon viele Ideen erfolgreich umgesetzt und aktuell befinden sich circa 45 Wohnimmobilienprojekte in der Realisierung.

Die Investition in Quartiere ist nicht nur für die Eigennutzung gedacht, sondern selbstverständlich haben auch Kapitalanleger die Möglichkeit, beispielsweise in eine Eigentumswohnung zu investieren. Unter anderem ist dies aktuell beispielsweise bei den Projekten "Safranberg Ensemble" in Ulm oder auch beim Projekt "Therese" in München möglich. Da es sich bei Wohnimmobilien in Metropolregionen um einen Wachstumsmarkt handelt, stellen solche Projekte für interessierte Anleger eine aussichtsreiche Investitionsmöglichkeit dar.

Neues Bauland ist in Deutschland nach wie vor knapp und führt dazu, dass die Nachfrage nach Wohnraum in Metropolen das Angebot weit übersteigt. Einen Lösungsansatz, der auch für Kapitalanleger eine Erfolg versprechende Investmentmöglichkeit bietet, stellt die Instone Real Estate mit der Realisierung von Eigentumswohnungen innerhalb nachhaltiger Quartiersentwicklungen zur Verfügung.

Empfehlungen