Computer & Technik

Warum Unternehmen zügig auf IP-Telefonie umsteigen sollten

Das Ende der ISDN-Technologie rückt immer näher. Aktuelle Aussagen der Deutschen Telekom bestätigen eine endgültige Abschaltung des mittlerweile überholten Übertragungsstandards im Jahr 2018. Die Migration im privaten Bereich läuft bereits, viele kleine und mittlere Unternehmen haben hingegen immer noch nicht auf IP-Telefonie umgestellt. Die meisten Vorbehalte sind jedoch unberechtigt - insbesondere dann, wenn die Umstellung unter Einbeziehung eines professionellen Partners erfolgt.

Die Vorteile von VoIP gegenüber ISDN

Etliche Anwender schwören auf die hohe Zuverlässigkeit von ISDN. Dass IP-Telefonie nicht nur mithalten, sondern ISDN sogar übertreffen kann, zeigen Auswertungen von Premium-Anbietern wie toplink, die eine 99,9-prozentige Verfügbarkeit ihres Netzwerks belegen. Hierbei ist die Sprachqualität, anders als oft erwartet, exzellent. Unproblematisch ist zudem die Integration der IP-Telefonie in bestehende Infrastrukturen. Geschäftskunden wählen bei toplink beispielsweise aus reinen IP-Telefonanschlüssen, Anschlüssen für Lync-Umgebungen oder Skype for Business und einer internationalen SIP-Lösung. Auch für Privatkunden und kleine Unternehmen sind speziell zugeschnittene Angebote verfügbar.

Migration auf IP-Telefonie bei Geschäftskunden

Insbesondere Geschäftskunden stehen vor der Herausforderung, von ISDN auf eine VoIP-Infrastruktur umzustellen, die sämtliche Ansprüche in puncto Kompatibilität, Verfügbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit erfüllt. Wenig bekannt ist, dass die bestehende Telefonanlage schlicht mit einem IP-Telefonanschluss verbunden und mithilfe einer leistungsstarken Internetverbindung ans Netz gehen kann. Dabei gibt es für alle Unternehmensstandorte nur einen Anschluss und eine Telefonabrechnung. Derartige Lösungen werden von Experten wie toplink, einem der ersten Anbieter, die hierzulande mit SIP-Trunks arbeiteten, realisiert. Das spezialisierte Unternehmen setzt in puncto Datensicherheit auf verschlüsselte Telefongespräche, einen integrierten Schutz vor Gebührenbetrug und nicht zuletzt auf das Hosting in Deutschland. Günstige Tarife und Flatrates runden das Angebot ab - interne Gespräche sind grundsätzlich kostenfrei.

IP-Telefonie auch für zu Hause

Mit ihrem Modell toplink Xpress haben die Darmstädter Technik- und Beratungsexperten zusätzlich eine Lösung für Privatkunden, für das Homeoffice und für kleine Unternehmen mit bis zu zwanzig Telefonarbeitsplätzen im Portfolio. Kunden profitieren in diesem Bereich von einer sehr kurzen Vertragsbindung, niedrigen Grundgebühren und Verbindungskosten sowie attraktiven Flatrate-Tarifen. Auch in diesem Bereich kommen dieselben hohen Sicherheitsstandards wie bei den Business-Lösungen zur Anwendung. Bestehende Telefone können ebenfalls weiterverwendet werden - technische Voraussetzung ist lediglich eine ausreichend starke Internetverbindung.

Moderne Kommunikationslösungen sind deutlich leistungsfähiger und einfacher zu implementieren, als Skeptiker vermuten. Unter Inanspruchnahme einer Beratung von spezialisierten Unternehmen ist es möglich, eine maßgenaue Lösung zu erarbeiten und damit ISDN zügig durch IP-Telefonie zu ersetzen.

Empfehlungen