Beauty & Wellness

Kreisrunder Haarausfall - was lässt sich dagegen tun?

Kreisrunder Haarausfall, der auch bei Männern mit genetisch bedingtem Haarausfall auftreten kann, zeichnet sich durch plötzlich auftretende, kreisrunde, kahle Stellen am Kopf aus. Auch Bart, Augenbrauen und Wimpern sowie die Schambehaarung können davon betroffen sein. Die Erkrankung ist zwar nicht gefährlich, belastet viele Betroffene aber psychisch stark. Patienten, bei denen Alopecia areata unter Kontrolle ist, kann mit einer Mikrohaarpigmentierung geholfen werden. Dadurch wird ihr Haar an den betroffenen Stellen optisch verdichtet, sodass sie wieder mehr Selbstvertrauen bekommen.

Optische Haarverdichtung

Die Mikrohaarpigmentierung (MHP) ist eine kosmetische Lösung für bisher unlösbare Haarprobleme wie zum Beispiel kreisrunden Haarausfall. Auch für Männer, die durch genetisch bedingten Haarausfall fast all ihre Haare verloren haben und deshalb keine Haartransplantion vornehmen lassen können, ist MHP eine gute Alternative. Dabei wird das Haar mithilfe modernster Technologie optisch verdichtet, indem der Kontrast zwischen Haut- und Haarfarbe reduziert wird. Auch wenn die Behandlung wie eine Tattoo-Sitzung aussieht, haben die beiden Verfahren keine Gemeinsamkeiten. So werden bei der Mikrohaarpigmentierung keine dauerhaften Pigmente verwendet, sondern solche, die vom Körper vollständig abgebaut werden können. Den Patienten bleibt so die Möglichkeit, das Haar-Styling in Zukunft zu ändern. Zudem müssen sie nicht befürchten, dass es zu unerwünschten Verfärbungen kommt. Die hypoallergenen Pigmente werden auch weniger tief eingebracht und die Kopfhaut wird vor der Behandlung betäubt, sodass die Patienten keine Schmerzen verspüren.

Kreisrunder Haarausfall - Was kann man dagegen tun?
Haare optisch verdichten
MHP als Lösung für bisher unlösbare Haarprobleme
Perfekt rasierter Kopf durch Tricopigmentation
Modernste Version der Mikrohaarpigmentierung
Natürliches Ergebnis dank speziell entwickelter Nadeln

Kreisrunder Haarausfall - Mikrohaarpigmentierung als Lösung

Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, sollten sich Patienten ausschließlich in fachmännische Hände begeben. Die Prohairclinic im belgischen Heist op den Berg hat sich auf die Mikrohaarpigmentierung spezialisiert und genießt europaweit einen hervorragenden Ruf. Die Behandlung erfolgt hier ausschließlich durch zertifizierte und erfahrene MHP-Spezialisten. Diese wurden so ausgebildet, dass sie unterschiedliche Hauttypen sowie Hautunregelmäßigkeiten erkennen und altersgerechte Haaransätze konzipieren können. Außerdem wendet die Prohairclinic eine besondere Form der Mikrohaarpigmentierung an, die von renommierten Haarchirurgen weltweit als die wohl fortschrittlichste Lösung anerkannt wird: die Tricopigmentation. Bei dieser Technik werden speziell entwickelte Nadeln verwendet, mit denen ein besonders natürliches, feines Ergebnis erzielt wird. Mithilfe einer speziellen Software lässt sich die Behandlung außerdem an jede Hautbeschaffenheit anpassen.

Ausführliche und persönliche Beratung

Das Team der Prohairclinic legt großen Wert auf eine ausführliche, persönliche Beratung vor jeder Behandlung. Diese dient dazu, die Wünsche des Patienten zu ermitteln und ihm eine Einschätzung zu vermitteln, inwieweit diese medizinisch umsetzbar sind. Falls die Diskrepanz zu groß ist, erteilen die Experten eine Absage. Des Weiteren werden die Patienten explizit darauf hingewiesen, dass die Pigmente nur rund zwei Jahre lang halten und deshalb einmal jährlich aufgefrischt werden sollten.
Beratungen werden auch auf Deutsch oder Englisch sowie über Skype angeboten.

Die Experten der Prohairclinic können vielen Menschen, die unter kreisrundem Haarausfall leiden, durch die Tricopigmentation zu optisch dichterem Haar verhelfen. Ausländischen Patienten bietet die Prohairclinic eine kostenlose Skype-Beratung an.

Empfehlungen