Beauty & Wellness

Volkskrankheit Migräne: Hilfe ohne Medikamente

Wer einmal unter einem Migräne-Anfall gelitten hat, weiß, wie schwer diese Krankheit das Leben beeinträchtigt. Bis zu 72 Stunden sind die Betroffenen außer Gefecht gesetzt und werden während dieser Zeit von einseitigen, pochenden Kopfschmerzen geplagt. Allein in Deutschland leiden ungefähr zehn Millionen Menschen unter dieser neurologischen Erkrankung - sie gilt daher als neue Volkskrankheit. Für die Betroffenen ist es schwer, bei Migräne Hilfe zu bekommen. Helfen kann allerdings ein diätetisches Lebensmittel.

Auslöser für Migräne

Migräne Hilfe Migradolor
Migradolor® wurde speziell zur nicht-medikamentösen Migräne-Prophylaxe entwickelt

Insbesondere Frauen sind von Migräne betroffen: Bei ihnen tritt die Krankheit dreimal so oft auf wie bei Männern. Ein Anfall zeigt sich in erster Linie durch die starken Kopfschmerzen, aber auch Übelkeit, Sprach- und Sehstörungen können auftreten. Wieso die Erkrankung einsetzt, ist bis heute nicht geklärt. Allerdings scheint es eine genetische Disposition zu geben.

Ein Anfall wird in der Regel durch bestimmte Auslöser provoziert. Dazu gehören unter anderem emotionaler und körperlicher Stress, Erschöpfung, hormonelle Schwankungen, Diäten sowie Rauchen.

Behandlung der Ursache von Migräne

Migräne Hilfe Migradolor
Migradolor® extra wurde speziell zur nicht-medikamentösen Migräne-Prophylaxe entwickelt

Da sich die Auslöser nicht immer vermeiden lassen, sind die Betroffenen häufig auf Schmerzmittel angewiesen. Insbesondere bei häufiger Einnahme können die Medikamente aber zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen führen - ein Teufelskreis entsteht. Migradolor®, ein neues Mittel gegen Migräne, setzt an einer anderen Stelle an und gibt dadurch den Betroffenen neue Hoffnung auf ein Leben mit weniger Schmerzen.

In klinischen Studien mit Migräne-Patienten haben Forscher herausgefunden, dass die Patienten häufig an einem Mangel von Coenzym Q10, Vitamin B2 und Magnesium leiden. Die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft empfiehlt die Einnahme dieser Vitalstoffe im Rahmen einer Migräne-Therapie. Migradolor® zeichnet sich durch die Kombination hoch dosierter Magnesiumsalze, Vitamin B2, Q10 und weiterer Vitamine sowie Mineralien aus.

Migräne: Hilfe durch Migradolor®

Die Wirksamkeit dieser Wirkstoffkombination konnte bereits in einer klinischen Studie bestätigt werden. So ging bei 130 erwachsenen Probanden die Anzahl der Migränetage um mehr als
30 Prozent zurück, außerdem verringerte sich die Intensität der Kopfschmerzen sowie der weiteren Migräne-Symptome deutlich.

Ein weiterer großer Vorteil von Migradolor® ist, dass das Mittel im Unterschied zu vielen Medikamenten sehr gut verträglich ist. Außerdem entsteht kein Gewöhnungseffekt.

Migradolor® ist ein diätetisches Lebensmittel und bietet bei Migräne Hilfe auf natürliche Art. Betroffene können Migradolor® mit jeder anderen Akuttherapie kombinieren, ohne Wechselwirkungen befürchten zu müssen. Es ist rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich.

Empfehlungen