Reisen & Tourismus

Privatjet mieten: Flexibles Reisen und hoher Komfort

Im Leben erfolgreicher Geschäftsleute hat die Mobilität einen hohen Stellenwert. Es genügt nicht mehr, an nur einem Standort präsent zu sein. Oft finden mehrere Meetings an einem Tag und an unterschiedlichen Orten auf der Welt statt. Wer dabei auf Linienflüge setzt, stößt schnell an seine Grenzen. Komfortabler ist es, einen Privatjet zu mieten. Ein renommiertes Unternehmen aus Wuppertal ermöglicht unter dem Motto "weltweit zu jeder Zeit" individuelle Flugreisen, auf denen sich viel Zeit sparen lässt.

Die Probleme bei regulären Flügen

Wer hat nicht schon mal davon geträumt, einfach einen Privatjet zu mieten und den langen Eincheck-Prozeduren zu entgehen? Für einen Linienflug benötigen Reisende nämlich vor allem eins: Geduld. Den Fluggästen wird geraten, bereits zwei Stunden vor Abflug am Flughafen anzukommen. Danach muss die Bordkarte entweder schon ausgedruckt vorliegen oder direkt am Schalter abgeholt werden. Spätestens in der Warteschlange wird deutlich, warum eine frühzeitige Ankunft notwendig war.

Bei der Gepäckaufgabe werden die Koffer gewogen und sollten ein bestimmtes Höchstgewicht nicht überschreiten. Auch für das Handgepäck gelten strenge Vorgaben. Deshalb sollten sich Reisende im Voraus über unerlaubte Gegenstände an Bord informieren. Im nächsten Schritt wird ein Körperscan vorgenommen, bei dem das laute Piepsen eines Detektors signalisiert, dass sich Metall am Körper befindet. Meist beginnt nach dieser Überprüfung das Warten auf den Flug. Kurz vorher müssen Bordkarte und Personalausweis noch einmal vorgezeigt werden. Mit etwas Glück hebt das Flugzeug rechtzeitig ab.

Privatjet mieten und unbeschwert reisen

Verspätungen und Flugausfälle lassen sich durch das Mieten eines Privatjets vermeiden. Das unkomplizierte Boarding am GAT (General Aviation Terminal) macht den Privatflieger zu einer attraktiven Alternative zum Linienflugzeug. Flugziele können innerhalb weniger Minuten geändert werden, was für eine überdurchschnittliche Flexibilität sorgt. Bei Gruppenchartern liegen die Kosten selten höher als bei einer regulären Flugreise. Für einen angemessenen Preis ist eine Vielzahl von Angeboten hinzubuchbar, mit denen der Flug zu einem individuellen Erlebnis mit viel Komfort wird.

Bei Linienflügen werden Haustiere in der Regel in eine enge Transportbox gesperrt und von ihren Besitzern während des Flugs getrennt. Im Privatjet hingegen können sich Hunde und Katzen in der Kabine aufhalten.

Hinzu kommt, dass die Verköstigung auf regulären Flügen keinen besonders guten Ruf genießt: zu wenig Auswahl, gummiartiges Fleisch, lauwarm, oft abgepackt in Plastik. Reisende kommunizieren ihre Unzufriedenheit über die Bordküche meist offen. Das First-Class-Bordpersonal im Privatjet nimmt persönliche Cateringwünsche entgegen und versorgt selbst wählerische Passagiere mit qualitativ hochwertigen Snacks und Menüs.

Sicherheit und Komfort: Einen Privatjet mieten

Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Politiker und Personen des öffentlichen Interesses nutzen häufig die Vorzüge des Reisens mittels Privatjet. Der Service kann auf Wunsch die Beauftragung von zertifizierten Personenschützern beinhalten sowie durch den VIP-Shuttle-Service ergänzt werden: Die Kunden können sich auf 24-Stunden-Abruf in einem entsprechenden Fahrzeug vom Rollfeld abholen lassen und werden daraufhin beispielsweise ins Hotel, Restaurant oder ihre Tagungsstätte gebracht. Dabei lässt die Deutsche-Privatjet ihre Kunden das Flugzeug selbst wählen und berät zu den einzelnen Modelltypen kostenlos. Das Angebot reicht vom Gruppencharter über Businesscharter bis hin zu VIP- und Sport-Chartern, die Gäste unter anderem komfortabel zu Formel-1-Events und Bundesliga-Spielen bringen. Firmen können auch von Marketingmaßnahmen wie beispielsweise der Nutzung eines eigenen Corporate Designs profitieren.

Privatpersonen, Politiker und Prominente nutzen gern das individuelle und flexible Angebot des Unternehmens Deutsche-Privatjet aus Wuppertal und mieten hier einen passenden Privatjet.