Dienstleistung

Wie Rechtsanwälte für Schulrecht Berufschancen sichern können

Ungerechte Noten, unfaire Lehrer oder schlechte Lernbedingungen an Schulen: Rechtsanwälte für Schulrecht sind in solchen Situationen gefragt. Sie helfen dabei, das Recht auf bestmögliche Berufschancen zu wahren. Wer sich ungerecht behandelt fühlt, sollte seine rechtlichen Mittel ausschöpfen.

Schulrecht ist Landesrecht

Wie Rechtsanwälte für Schulrecht Berufschancen sichern können
Andreas Zoller - seit 10 Jahren einer der führenden Rechtsanwälte im Schulrecht

Das Schulrecht regelt Rechten und Pflichte von Schülern und Eltern. In Deutschland ist es Ländersache. Die Strukturen des Schulrechts sind zwar sehr ähnlich. Die konkrete Ausprägung des Schulrechts unterscheidet sich aber nach wie vor, was man an unterschiedlichen Regelungen zur Zurückstellung von der Schule, zum Recht auf Inklusion, Nachteilsausgleichen bei Legasthenie oder Dyskalkulie oder der Dauer der Schulzeit (G8 oder G9) sieht. Betroffene, die sich über rechtliche Möglichkeiten informieren wollen, müssen sich mit dem länderspezifischen Schulrecht auseinandersetzen. Dabei helfen auf Schulen spezialisierte Rechtsanwälte weiter.

Erste Informationen hierzu bieten auch Websites wie die der bundesweit im Schulrecht tätigen Anwaltskanzlei Zoller. Hier können kostenlos Informationen und Tipps zu Gemeinsamkeiten des Schulrechts in Deutschland abgefragt werden. Darüber hinaus bietet die Anwaltskanzlei Zoller für zahlreiche Bundesländer auch bereits eigene Informationsportale an, bei denen man sich über landesspezifische Besonderheiten des Schulrechts informieren kann. Mit Hunderttausenden Abrufen im Jahr werden diese Angebote bereits rege genutzt.

Rechtsanwälte für Schulrecht sind gefragt

Serviceportale Schulrecht - kostenlose Informationen und Tipps zum Thema Schule und Schulrecht. Mit mehreren Hunderttausend Abrufen im Jahr eine der relevantesten schulischen Quellen
Serviceportale Schulrecht - kostenlose Informationen und Tipps zum Thema Schule und Schulrecht. Mit mehreren Hunderttausend Abrufen im Jahr eine der relevantesten schulischen Quellen

Rechtliche Auseinandersetzungen sind heute in vielen schulischen Bereichen denkbar. Natürlich geht es nach wie vor sehr häufig um Noten, denn der schulische Abschluss und der Notenschnitt spielen für den beruflichen Einstieg eine immer bedeutendere Rolle. Aber auch im Bereich des pädagogischen Handelns der Schulen gibt es immer öfter Differenzen, wenn Ordnungsmaßnahmen verhängt werden. Insbesondere Schulausschlüsse werden immer beliebter. Eltern sehen dies mit wachsender Sorge, denn wenn Lehrer Schüler erst einmal "auf dem Kieker haben", dann kann es sehr ungemütlich werden. Selbst gerichtliche Auseinandersetzungen wegen Ordnungsmaßnahmen sind daher keine Seltenheit mehr.

Während früher ein Gespräch in der Schule oftmals ausreichte, ist es heutzutage immer häufiger notwendig, Rechtsanwälte für Schulrecht hinzuziehen, um zu einer Befriedung zu gelangen.

Fachanwalt für Schulrechtssprechung

Deutschlandweite Beratung und Vertretung im Schulrecht seit zehn Jahren
Deutschlandweite Beratung und Vertretung im Schulrecht seit zehn Jahren

Schulrechtsexperten wie die bundesweit tätige Anwaltskanzlei Andreas Zoller sind bei drängenden Rechtsfragen und Entwicklungen in der Schullandschaft auf der Höhe der Zeit, können Mandanten umfassend beraten und vor Gericht vertreten, wenn es um Schulnoten, Mobbing und ungerechte Behandlung etwa durch Lehrer geht. "Als ich mich im Jahr 2007 dem Schulrecht angenommen habe, war es noch ein exotisches Rechtsgebiet", sagt Andreas Zoller. "Inzwischen bin ich auf Schulrecht deutschlandweit spezialisiert. Ich biete telefonische und Online-Beratungen, betreue aber auch Mandanten im gesamten Bundesgebiet in Rechtsstreiten mit Schulen."

Häufig sei die räumliche Distanz von Vorteil: "Gespräche in Schulen werden meist sehr emotional geführt". Aus diesem Grunde bevorzugt Rechtsanwalt Zoller grundsätzlich schriftliche oder telefonische Kommunikation. "Am wichtigsten ist die Erfahrung im Umgang mit der Gegenseite sowie psychologisches Geschick, um ein möglichst gutes Ergebnis für den Schüler zu erzielen."

Mitunter haben Eltern laut Rechtsanwalt Zoller noch Berührungsängste gegenüber Rechtsanwälten für Schulrecht. "Diese sind unbegründet", sagt der Experte für Schulrecht, der jährlich Tausende Anfragen erhält. "Sobald ich tätig werde, nehme ich eine Pufferfunktion zwischen Mandanten und Schule ein. Meist ist alles bereits hoch emotional, sodass man für den Job definitiv gute Nerven braucht und wissen muss, was man will."

Keine schulische Entscheidung ist in Stein gemeißelt: Die Anwaltskanzlei Andreas Zoller vertritt ihre Mandanten mit jahrelanger Erfahrung, psychologischem Geschick und juristischem Fachwissen.