Dienstleistung

Steuerberater in Köln für internationales Steuerrecht: Spezialisten beraten

Großkonzerne wie Google, Amazon oder Apple nutzen häufig die Regelungen der internationalen Steuergestaltungen, um ihren Steuersatz auf ein Prozent oder sogar weniger zu senken. Dazu werden immaterielle Vermögenswerte wie Patente, Marken und Domains ins Ausland verlegt, zum Beispiel auf die Bahamas oder die Cayman Islands. Ein Steuerberater in Köln kennt sich mit dem internationalen Steuerrecht aus und weiß um die Möglichkeiten, aber auch um die Risiken, die sich für mittelständische Unternehmen zur steuerlichen Gestaltung ergeben.

Doppelbesteuerung im internationalen Steuerrecht vermeiden

Viele mittelständische Unternehmen, die in mehreren Ländern tätig sind, weil sich beispielsweise die Betriebsstätte, der Sitz, die Geschäftsleitung oder auch Tochtergesellschaften in unterschiedlichen Ländern befinden, sollten im internationalen Steuerrecht die Regelungen der Doppelbesteuerung beachten. In diesen Fällen kann jedes Land einen individuellen Besteuerungsanspruch geltend machen. Ein spezialisierter Steuerberater für internationales Steuerrecht kann Unternehmen an dieser Stelle die Möglichkeiten aufzeigen, wie sich diese Doppelbesteuerung vermeiden lässt. Das ist beispielsweise durch Anträge auf Steuerfreistellung möglich. Von Vorteil kann es zudem sein, wenn der Steuerberater über Kooperationssteuerberater in den entsprechenden Ländern verfügt.

Steuerbelastung bei internationalen Unternehmensstrukturen optimieren

Steuerberater und Fachanwälte
Steuerberater und Fachanwälte: Carmen Rupprecht, Marius Christian Langenhorst, Christoph Juhn und Dr. Sascha Besau (v. r.)

Internationale Unternehmensstrukturen bieten Unternehmen und Gesellschaftern in manchen Fällen weitere Möglichkeiten der Steuerentlastung. Während reine Briefkastenfirmen im Ausland vom Gesetzgeber und der Finanzverwaltung nicht anerkannt werden, erhalten Unternehmen, die eine Substanz im Ausland vorweisen können, die Möglichkeit, von der internationalen Besteuerung zu profitieren. Das ist insbesondere dann möglich, wenn sich ein Unternehmen dazu entscheidet, ein neues Geschäftsfeld im Ausland zu begründen. Wird die Wertschöpfung einer Webseite, eines Produktes oder der Geschäftsfunktion in das Ausland verlagert, dann lassen sich die steuerlichen Vorteile nutzen. Speziell Internetunternehmen bieten sich durch Lizenz- und Patentgesellschaften weitere Möglichkeiten der Optimierung der Steuerbelastung. Diese Gesellschaften mit Sitz in einem Niedrigsteuerland, beispielsweise Bahamas, Liechtenstein oder Luxemburg, treten gegenüber den Unternehmen im Hochsteuerland als Vermieter von immateriellen Vermögensgegenständen auf. Dabei kann es sich um Domains, Marken oder Patente handeln. Die Mietgebühr können Unternehmen im Hochsteuerland als Betriebsausgabe steuerlich geltend machen.

Durch das im Jahr 1972 eingeführte Außensteuergesetz ist es vielen Unternehmen nicht mehr möglich, von derartigen Strukturen zu profitieren. Internetunternehmen bilden an dieser Stelle jedoch eine Ausnahme, sodass ein solches Modell häufig von Unternehmen genutzt werden kann, die im Bereich der Herstellung oder dem Betreiben von Webseiten oder Apps tätig sind.

Bei der Gestaltung und Entwicklung müssen Unternehmen viele Regelungen des internationalen Steuerrechts beachten. Die Steuerberater und Fachanwälte der Kanzlei JUHN PARTNER haben sich auf diesen Bereich spezialisiert und beraten Unternehmen in allen Fragen der internationalen Besteuerung.

Spezialisierter Steuerberater in Köln für internationales Steuerrecht

Steuerberater für internationales Steuerrecht: Christoph Juhn LL.M.
Steuerberater für internationales Steuerrecht: Christoph Juhn LL.M.

JUHN PARTNER versteht sich im Bereich des Steuerrechts für Unternehmen als Spezialkanzlei. Bei sämtlichen Belangen der nationalen und internationalen Unternehmensbesteuerung können sich Mandaten an die Experten der Kanzlei wenden. In der Kanzlei arbeiten Steuerberater und Fachanwälte gemeinsam für Unternehmen, um steuereffiziente Strukturen aufzudecken und zu nutzen. Dazu zählt auch die Erstellung von nationalen sowie internationalen Bilanzen und Finanzbuchhaltungen.

Die Kanzlei gilt in Köln als renommierte Anlaufstelle bei allen Fragestellungen des nationalen und internationalen Steuerrechts. Unternehmen sowie auch andere Steuerberater schätzen das Fachwissen, weswegen die Steuerexperten regelmäßig für Zweitmeinungen hinzugezogen werden.

Die Steuerberater der Kanzlei JUHN PARTNER haben sich auf das internationale Unternehmensteuerrecht spezialisiert. In dieser Kanzlei werden Unternehmen und Gesellschafter von erfahrenen Experten beraten.