Finanzen

Eigenheim retten: So lässt sich eine Zwangsversteigerung verhindern

Nicht wenige Immobilien in Deutschland müssen zwangsversteigert werden. Die Gründe sind vielschichtig. Doch nicht immer hätte es so weit kommen müssen. Oft haben sich Schuldner einfach finanziell übernommen, zu große oder zu viele Kredite aufgenommen und irgendwann den Überblick verloren. Wenn die monatlichen Einnahmen die Ausgaben irgendwann nicht mehr decken, kommt es zu Zahlungsausfällen und schließlich zur Kreditkündigung durch die Bank - oft in Verbindung mit einem negativen Eintrag in die Schufa. In vielen Fällen hätte eine Zwangsversteigerung jedoch verhindert werden können. Es gibt Finanzierungslösungen, mit denen sich eine Zwangsversteigerung verhindern lässt. Wenn beispielsweise alle Verbindlichkeiten zu einer Kreditrate zusammengefasst werden, die für den Schuldner tragbar ist, kann eine sofortige Ratenentlastung herbeigeführt und einer Zwangsversteigerung vorgebeugt werden.

Zwangsversteigerungen in Deutschland

Zwangsversteigerungen finden in Deutschland häufiger statt, als man es vielleicht denken mag. Oftmals sind es mehrere Ursachen, die zusammenkommen und dazu führen, dass der Kreditnehmer seine mit der Bank vereinbarte Kreditrate nicht mehr zahlen kann. Ist keine finanzielle Besserung in Sicht, müssen die Banken letztlich eine Zwangsversteigerung anberaumen. Ursachen für die finanziellen Probleme sind oftmals der - zumindest zeitweise - Verlust des Einkommens aufgrund einer schweren Erkrankung oder einer Berufsunfähigkeit, der Tod des Partners oder eines anderen nahen Familienmitgliedes sowie eine Scheidung. Oftmals gibt es dennoch die Möglichkeit, die drohende Zwangsversteigerung zu verhindern, wenn die Betroffenen rechtzeitig reagieren.

So lässt sich die Zwangsversteigerung verhindern

In vielen Fällen kann eine Zwangsversteigerung verhindert werden
In vielen Fällen kann eine Zwangsversteigerung verhindert werden

Ein wichtiger Aspekt, um eine drohende Zwangsversteigerung zu verhindern, ist, die Situation möglichst rechtzeitig zu erkennen. Kann der Kreditnehmer beispielsweise absehen, dass sich seine finanzielle Situation in näherer Zukunft wieder verbessern wird, liegt es nahe, mit der Bank über eine vorübergehende Tilgungspause zu verhandeln. Aber selbst unter der Voraussetzung, dass in absehbarer Zeit keine Verbesserung der finanziellen Schieflage in Sicht ist, gibt es Lösungsansätze. In solchen Fällen ist es wichtig, dass ein Partner zur Verfügung steht, mit dem gemeinsam eine Lösung gefunden werden kann, selbst wenn es sich dabei um einen sogenannten freihändigen Verkauf der Immobilie handelt. Dieser gilt finanziell immer noch als bessere Wahl, als es bis zur Zwangsversteigerung kommen zu lassen.

Die Hegner & Möller GmbH berät bei drohender Zwangsversteigerung

Die Hegner & Möller GmbH kann auf über 25 Jahre Erfahrung zurückblicken, wenn es um Hilfe bei drohender Zwangsversteigerung geht. Die Finanzierungsexperten unterstützen ihre Kunden mit professioneller Beratungshilfe und speziellen Finanzierungsprogrammen. So erfahren Kunden, die eine Zwangsversteigerung verhindern möchten, im Beratungsgespräch beispielsweise, welche Finanzierungslösungen es bei einer drohenden Zwangsversteigerung gibt und wie der betroffene Kreditnehmer vorgehen sollte. Zum umfangreichen Service gehören neben der Beratung und Unterstützung auch die Verhandlung mit den Gläubigern, das Erstellen eines Finanzierungsplans sowie eine schnelle und professionelle Ablösung sämtlicher Verbindlichkeiten.

Auch in komplizierteren Fällen, wenn der Kreditnehmer beispielsweise eine negative Schufa hat und von mehreren Banken bereits abgelehnt wurde, kann die Hegner & Möller GmbH mit speziellen Finanzierungsprogrammen helfen, eine Zwangsversteigerung zu verhindern. Betroffene können über die Webseite creditSUN.de, eine Marke der Hegner & Möller GmbH, ganz einfach einen Finanzierungsantrag stellen. Die Experten der Hegner & Möller GmbH wissen genau, dass bei bevorstehender Zwangsversteigerung keine Zeit zu verlieren ist und kommen daher schnell mit einem passenden Finanzierungsangebot auf den Antragsteller zu - oft sogar noch am selben Tag. Dabei sorgen insbesondere eine Zusammenfassung aller Verbindlichkeiten sowie angenehme Laufzeiten dafür, dass die Kreditrate wieder tragbar wird und so eine Zwangsversteigerung verhindert werden kann.

Die Hegner & Möller GmbH stellt passende Finanzierungslösungen zur Verfügung, mit denen es häufig möglich ist, eine Zwangsversteigerung zu verhindern.

Empfehlungen