Diverses

AKKON-HOCHSCHULE Akkon-Hochschule - berufsbegleitend und praxisnah studieren

Fotolia

Fotolia

Wer mitten im Berufsleben steht und sich weiterentwickeln möchte, der kann heutzutage von vielen Möglichkeiten profitieren - unter anderem an der Akkon-Hochschule, die berufsbegleitende Studiengänge anbietet, durch die sich die Studierenden nicht nur wissenschaftlich qualifizieren, sondern auch persönlich weiterentwickeln können. Damit eröffnen sich den Absolventen neue berufliche Möglichkeiten.

Akkon-Hochschule | Praxisnahe Studiengänge

An der Akkon-Hochschule lassen sich Studium und Job vereinbaren

Berufsbegleitende Studiengänge sind für viele Studierende in der heutigen Zeit eine Alternative zum Vollzeitstudium. Sie sehen darin die Möglichkeit, besonders praxisnah zu studieren und durch das Beschäftigungsverhältnis zugleich das Studium finanzieren zu können. Damit ein berufsbegleitendes Studium ein Erfolg wird, bedarf es jedoch einer guten Organisation. Deshalb kann es hilfreich sein, sich an dieser Stelle auf einen erfahrenen Partner zu verlassen.

Einige Hochschulen bieten spezielle berufsbegleitendende Studiengänge an. Zu ihnen gehört die Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften. Die Berliner Hochschule verfügt über ein vielfältiges Netzwerk an Kooperationspartnern, darunter namhafte Partner wie die Charité. Eine frühzeitige Bereitstellung der Semesterpläne der Hochschule trägt zur Erleichterung der Organisation bei. Sämtliche Angebote sind NC-frei und ein Studium ist auch ohne Abitur möglich.

Akkon-Hochschule

Anwendbares Wissen über praxisnahe Studiengänge erlangen

Ein Studium ist stets von viel Theoriewissen geprägt, das es zu erlernen gilt. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums sollte diese Theorie auch in die Praxis umgesetzt werden können. Sind die Studiengänge von vornherein praxisnah gestaltet, erleichtert dies die Umsetzung in den Berufsalltag immens. Die berufsbegleitenden Studiengänge der Akkon-Hochschule sind grundsätzlich praxisnah gestaltet und an die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung angepasst.

Davon profitieren Studenten wie Felix N.: Er ist selbst Student der Hochschule und freut sich über die praxisnahe Gestaltung. Diese wird durch praktische Übungen, Exkursionen, Praxissemester sowie Dozenten, die selbst in ihren Lehrgebieten gearbeitet haben, optimal abgerundet. Darüber hinaus ist dem Studenten das angenehme und familiäre Lernklima aufgefallen. Während des Studiums sorgen kleine Lern- und Arbeitsgruppen, ein nützliches Betreuungsangebot durch Professoren und Verwaltung für ein gutes Arbeitsklima und gewährleisten eine individuelle Betreuung. Allen Studenten steht eine modern eingerichtete Hochschule zur Verfügung, zu der auch eine interdisziplinär ausgerichtete Fachbibliothek zählt. Laut Felix N. haben die Professoren stets ein offenes Ohr für ihre Studenten und in den Kursen wird auf die individuellen Vorstellungen eingegangen, wodurch beispielsweise Themenvorschläge aufgegriffen werden. Das steigert die Motivation der Studenten immens.

Akkon-Hochschule

Studieren an der staatlich anerkannten Akkon-Hochschule

Die private Akkon-Hochschule hat ihren Sitz in Berlin und verfügt über Akkreditierungen durch die Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales (AHPGS) und den Wissenschaftsrat (WR). Sie bietet Studierenden eine vielfältige Auswahl an Studienfächern an, die in Deutschland teils einzigartig sind. Darunter finden sich Studiengänge wie Internationale Not- und Katastrophenhilfe B.A. oder Soziale Arbeit B.A. mit dem Schwerpunkt Migration und Flucht. Letzterer richtet sich insbesondere an jene Studenten, die die Gesellschaft aktiv mitgestalten und sich gesellschaftlichen Herausforderungen im Bereich Migration und Integration stellen möchten.

Den Abschluss Bachelor of Arts können Studenten ebenso im Bereich Sozial- und Nonprofit-Management erlangen. Dieses Studium befähigt Studenten, Führungsaufgaben in diesem Bereich zu übernehmen und ist insbesondere für jene interessant, die bereits eine kaufmännische Tätigkeit absolvierten oder im Managementbereich tätig waren.

Der Studiengang für Pädagogik im Gesundheitswesen befasst sich hingegen mit den Themen Gesundheits-, Notfall- und Pflegepädagogik. Eine Orientierung an den modernen gesundheitspädagogischen Grundsätzen ist gegeben. Mit diesem Bachelor-Studium erhalten Absolventen umfassende pädagogische Handlungskompetenzen. Auch im Bereich der Pflege gibt es eine vielfältige Auswahl an Studiengängen, die sich beispielsweise an Studenten richtet, die im Bereich der onkologischen, der psychosomatischen und psychiatrischen Pflege oder Notfallpflege, Intensiv- und Anästhesiepflege ihren Bachelor-Abschluss erwerben möchten. Insgesamt lässt sich das Portfolio an Studiengängen in die Kategorien Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Pflege sowie Pädagogik und Soziales einteilen.

Zusätzlich zu den angebotenen Studienfächern bietet die Akkon-Hochschule zertifizierte Weiterbildungsmöglichkeiten an. Eine Bewerbung kann bei dieser Hochschule online in die Wege geleitet werden. Bei Fragen rund um die Themen Studium oder Finanzierung finden Studierende von Anfang an Unterstützung in der Studienberatung.