Finanzen

Anschlussfinanzierung: In Frankfurt beraten Experten

Die meisten Baufinanzierungen gliedern sich in eine Erstfinanzierung sowie mindestens eine Anschlussfinanzierung. Der Grund besteht darin, dass die Gesamtdauer der Rückzahlung fast immer größer als die mit der Bank vereinbarte Zinsfestschreibung ist. Daher steht bei den meisten Kreditnehmern nach fünf, zehn oder 15 Jahren eine Anschlussfinanzierung an. In Frankfurt beraten diesbezüglich Experten.

Frühzeitig um passende Anschlussfinanzierung kümmern

Als Kreditnehmer muss man im Zuge der Baufinanzierung nicht warten, bis die aktuelle Zinsfestschreibung abgelaufen ist und demzufolge eine Anschlussfinanzierung benötigt wird. Es ist sogar empfehlenswert, sich möglichst früh um die Anschlussfinanzierung zu kümmern, damit zumindest die Zinsunsicherheit wegfällt. Ein geeignetes Mittel zur Anschlussfinanzierung ist vor allem in der Niedrigzinsphase das sogenannte Forward-Darlehen. Mit diesem Darlehen können sich Kreditnehmer schon bis zu 60 Monate vor Ablauf der aktuellen Zinsfestschreibung die zukünftige Anschlussfinanzierung sichern. Somit schalten sie ab diesem Zeitpunkt das bestehende Zinsänderungsrisiko aus.

Anschlussfinanzierung erfordert qualifizierte Beratung

Da es im Rahmen der Anschlussfinanzierung einige Punkte zu beachten gibt, ist es empfehlenswert, dass sich Kreditnehmer zu diesem Thema beraten lassen. Weitere Themen sind die Optimierung der Darlehensrate, die Optimierung der Sollzinsbindung oder auch die Möglichkeit zur Sondertilgung. An all diese und noch weitere Punkte denken nicht alle Kreditnehmer, sodass es sinnvoll ist, eine Beratung bezüglich der anstehenden Anschlussfinanzierung in Anspruch zu nehmen. Eine solche Beratung zur Baufinanzierung und zum möglicherweise passenden Forward-Darlehen erhalten Kunden bei der Frankfurter Volksbank.

Anschlussfinanzierung bei der Frankfurter Volksbank vornehmen

Die Frankfurter Volksbank ist ein Kreditinstitut, welches seit über 150 Jahren am Markt vertreten ist. Neben zahlreichen anderen klassischen Bankprodukten ist die Frankfurter Volksbank auch im Bereich Immobilienkredite aktiv. Dort werden Kunden umfangreich und individuell zu den Möglichkeiten einer Erst- oder Anschlussfinanzierung für eine Immobilie beraten. In dem Zusammenhang vergibt die Frankfurter Volksbank unter anderem auch Forward-Darlehen, die oftmals in der Niedrigzinsphase eine ideale Möglichkeit darstellen, sich bereits frühzeitig eine günstige Anschlussfinanzierung zu sichern. Hinsichtlich der Baufinanzierung wurde die Frankfurter Volksbank bereits mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel als Testsieger mit der Note "Gut" (1,8) seitens der Stiftung Warentest (Finanztest Ausgabe 3/2017). Neben der umfassenden Beratung und den passenden Immobilienkrediten zur Anschlussfinanzierung profitieren Kunden ferner davon, dass es sich bei der Frankfurter Volksbank um eine Genossenschaftsbank handelt. Dies bedeutet unter anderem, dass die Bank ausschließlich ihren Mitgliedern beziehungsweise Kunden verpflichtet ist und sich durch die regionale Nähe zum Kunden auszeichnet.

Um eine Anschlussfinanzierung sollten sich Kreditnehmer möglichst früh kümmern, um sich rechtzeitig günstige Zinsen zu sichern. Ein gefragter Partner ist im Zuge der Anschlussfinanzierung die Frankfurter Volksbank, die sowohl berät als auch das passende Forward-Darlehen oder einen anderen Immobilienkredit zur Verfügung stellt.

Empfehlungen
Disclaimer note