ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Dienstleistung

ANWALT FüR MARKENRECHT KöLN Marken gehören umfänglich geschützt. Expertise in diesem Thema besitzt ein Anwalt für Markenrecht in Köln

Fotolia

Fotolia

Marken sind nicht nur geistiges Eigentum - sie sind auch strategische Marktinstrumente

Das Image und die Identität von Unternehmen sind unmittelbar mit ihren Marken verknüpft: Starke Brands besitzen einen hohen Wiedererkennungswert und signalisieren dem potenziellen Kunden das Gefühl von Zugehörigkeit und Verlässlichkeit. Zugleich sorgen Marken für die Abgrenzung zu Konkurrenzprodukten und die Betonung von Alleinstellungsmerkmalen. Sie zählen somit nicht nur zum geistigen Eigentum, sondern stellen aufgrund ihrer wirtschaftlichen Kraft auch einen Vermögenswert dar, den es zu schützen gilt. Die gesetzliche Grundlage hierfür bietet das Markenrecht, das ein Teilbereich des gewerblichen Rechtsschutzes ist.

Durch eine Eintragung erwirbt ihr Inhaber das alleinige Recht, eine Marke für geschützte Waren und Dienstleistungen zu benutzen. Es steht ihm jedoch frei, seine Marke jederzeit zu verkaufen. Überdies kann er ein Nutzungsrecht, eine sogenannte Markenlizenz, einräumen. Für die Eintragung einer deutschen Marke kommt die Anmeldung beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) in Betracht, für europäische Marken ist das Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) zuständig, die internationale Registrierung erfolgt vor der World Intellectual Property Organization (WIPO).

Marken sollten professionell angemeldet, überwacht und verteidigt werden

Es gibt noch etliche weitere Gründe, die Eintragung einer Marke professionell vorzunehmen. Zum einen müssen Unternehmen die Sicherheit haben, nicht versehentlich einen bereits geschützten Markennamen zu benutzen. Zu dessen weiterer Verwendung sind sie nicht berechtigt, aufwendig entwickelte Firmenlogos und teure Werbekampagnen wären Fehlinvestitionen. Zum anderen möchte man natürlich verhindern, dass ein Mitbewerber die eigene Idee kopiert und sich unter seinem Namen schützen lässt, weil man es selbst versäumt hat. Zum dritten gilt es, Unterschiede in der Eintragung einer Bildmarke, Wortmarke oder einer Wort-Bild-Marke zu beachten. In diesem Zusammenhang steht auch die Entscheidung, ob statt des Markenschutzes ein sogenannter Geschmacksmusterschutz beim Patentamt angefordert werden sollte, was je nach Verwendungszweck bei Logos häufig der Fall ist.

In diesen und weiteren Fragen lohnt sich das Hinzuziehen externer Expertise. Ein Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz mit Schwerpunkt Markenrecht kann bereits in der frühen Phase einer Markenentwicklung helfen und ihre Eintragung begleiten. Zudem muss der Markenschutz nach der Anmeldung stetig erhalten werden. So ist beispielsweise der Inhaber über die Nutzung seiner Marke beweispflichtig, anderenfalls endet nach fünf Jahren die sogenannte Benutzungsschonfrist, der Markenschutz wird angreifbar. Oft genug muss dieser auch verteidigt werden, wozu die Beobachtung der Konkurrenz notwendig ist. Auch hier empfiehlt sich die Begleitung und Unterstützung durch einen fachkundigen Anwalt.

Ein spezialisierter Anwalt für Markenrecht in Köln berät

Markenschutz wird qualifiziert vertreten durch die Kanzlei Christian Weil in Köln. Als Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz und Spezialist in Markenrecht, Geschmacksmusterrecht, Patentrecht, Gebrauchsmusterrecht, Urheberrecht und benachbarter Gebiete berät RA Weil bei der Durchführung von Markenanmeldungen im In- und Ausland. Außerdem führt er alle zum Markenschutz notwendigen Recherchen durch und erarbeitet entsprechende Strategien. Ein weiterer Fokus seiner Expertise gilt dem Bereich Produktnachahmungen und dem konkreten Vorgehen gegen solche Fälle. Zu den Mandanten der Kanzlei gehören mittelständische Unternehmen, Großkonzerne sowie Existenzgründer aus dem gesamten Bundesgebiet.

Nach seinem Jurastudium in Würzburg, Frankreich sowie München legte Rechtsanwalt Weil sein 2. Staatsexamen in Niedersachsen ab und arbeitete zunächst zwei Jahre bei einer Hamburger Kanzlei. Seit 1999 ist er mit den oben genannten Schwerpunkten in Köln tätig. Zu seinem Fachbereich hält Christian Weil als Dozent Vorträge unter anderem beim Kölner Anwaltverein, bei Wirtschaftsverbänden, IHKs und weiteren Institutionen, außerdem ist er Mitglied des Ausschusses Gewerblicher Rechtsschutz beim Kölner Anwaltverein. Er ist Autor des im Deubner Verlag erschienenen Werkes "Abmahnungen im Internet" zum Bereich Geschmacksmusterrecht und Designrecht und wirkt im Vorstand der Rechtsanwaltskammer Köln.

Neben Deutsch beherrscht Herr Weil für internationale Mandanten auch Englisch und Französisch.
Umfänglichen Markenschutz setzt ein Anwalt für Markenrecht in Köln, Christian Weil, für seine Mandanten durch.