ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Dienstleistung

ANWALT GESELLSCHAFTERSTREIT Wie ein spezialisierter Anwalt den Gesellschafterstreit lösen kann

© motortion // AdobeStock

© motortion // AdobeStock

Ursachen eines Gesellschafterstreits

Gesellschafter in kleinen und mittleren Unternehmen sind meist mehr als nur Kapitalgeber. Sie sind geschäftliche Partner, die auf eine lange gemeinsame Vergangenheit zurückblicken. Meist haben sie das Unternehmen gemeinsam gegründet und stark gemacht. Aber wie jede Partnerschaft ist auch das Miteinander von Gesellschaftern konfliktbehaftet, da sich mit der Zeit die Fähigkeiten, die Einsatzbereitschaft und die Prioritäten der Gesellschafter ändern.

Solche Veränderungen werden selten angesprochen und die Gesellschafter bemerken erst sukzessive nach vielen kleinen und größeren Enttäuschungen, dass ihr Blick auf das gemeinsame Unternehmen und ihre Ziele nicht mehr die gleichen sind. Die Folge sind Gesellschafterstreitigkeiten, die in personalistisch geprägten Gesellschaften emotional stark aufgeladen sein können.

Streitigkeiten entstehen in Situationen, in denen die Gesellschafter bereits strukturell unterschiedliche Interessen verfolgen, etwa als aktiv tätige und lediglich investierende Gesellschafter. Weitere Beispiele wären Gesellschafter in der Gründer- und der Nachfolgegeneration; oder wenn einige Gesellschafter auf eine hohe Ausschüttung angewiesen sind, während andere das Kapital der Gesellschaft zur Wachstumsfinanzierung nutzen wollen.

Was ein erfahrener Anwalt bei einem Gesellschafterstreit erreichen kann

© Schadbach Rechtsanwälte
Doch welcher Art die Ursachen des Gesellschafterstreits auch sein mögen: Häufig werden die Streitenden in solch komplexen Situationen von Emotionen geleitet. Angriffe und Vorhaltungen, die nicht auf Fakten basieren, bringen hier nicht weiter. Die erste Aufgabe eines Rechtsanwalts besteht in einem Gesellschafterstreit deshalb darin, die rechtlich relevanten Tatsachen von den rechtlich bedeutungslosen Emotionen zu trennen. So nimmt er zugleich das Feuer aus der Auseinandersetzung und holt den Gesellschafterstreit auf die Sachebene. Neben fundierten Kenntnissen im Gesellschaftsrecht setzt dies langjährige Erfahrung mit Gesellschafterstreitigkeiten voraus, da nur jemand, der emphatisch die Gemütslage der Beteiligten versteht, sie so ansprechen kann, dass sie sich auf eine sachliche Erörterung der Streitpunkte einlassen. Es gibt allerdings durchaus Konstellationen, in denen dem Interesse des Mandanten mit dem gezielten Einsetzen emotionaler Komponenten und deren souveräner Steuerung besser gedient ist.

Auf der Sachebene muss der mit einem Gesellschafterstreit befasste Rechtsanwalt alle Fakten einer umfassenden rechtlichen Prüfung unterziehen. Dabei nimmt er insbesondere solche Aspekte und Rechtsfolgen in den Blick, die den streitenden Gesellschaftern selbst gar nicht bewusst sind. Mitunter ist extrem schnelles Handeln mittels einer einstweiligen Verfügung erforderlich, beispielsweise zur Verhinderung einer neuen Liste der Gesellschafter, damit keine Fakten geschaffen werden. Das Ziel dieser Rechtsprüfungen ist die Entwicklung eines streitbeendenden Szenarios, das einen langjährigen und teuren Prozess oder ein oftmals noch teureres Schiedsverfahren vermeidet. Dabei muss der Rechtsanwalt die Interessen seines Mandanten wahren, ohne von den anderen Beteiligten des Gesellschafterstreits Unannehmbares zu fordern. Dieser Spagat erfordert neben profunden Rechtskenntnissen und einem wirtschaftlichen Verständnis auch das Beherrschen der gesamten Klaviatur der Verhandlungstaktik. Wenn alles gelingt, können die zerstrittenen Gesellschafter im besten Fall sogar weiter miteinander arbeiten. Taktisches Gespür ist hierbei wichtig. Mit den richtigen Argumenten und einer professionellen Strategie kann ein Gesellschafterstreit so zu einer sauberen Trennung oder einem Neustart unter den Gesellschaftern führen.

Was tun, wenn gemeinsame Lösungen scheitern?

Gesellschaftsrechtsanwälte der Kanzlei Schadbach Rechtsanwälte
Gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten bedeuten nicht nur einen hohen Zeit- und Kosteneinsatz. Häufig kommt es zur Lähmung der Unternehmensführung und der Streit führt zu weiteren negativen Folgen für die Gesellschaft. Wurden in den Statuten nicht bereits streitvermeidende Gestaltungen gewählt, muss ein Rechtsanwalt zugleich die oft existenzgefährdende Belastung der Gesellschaft verhindern - oder sie notfalls taktisch klug als alternatives Szenario für seinen Mandanten zu nutzen wissen.

Es gibt Fälle, in denen so viel Vertrauen zerstört wurde, dass ein vertrauensvolles, gedeihliches Miteinander nicht mehr möglich ist. Dann ist das Ende mit Schrecken in der Regel der beste Weg, um die Interessen redlicher Gesellschafter und ihres gemeinsamen Unternehmens zu wahren. Auch wenn konsensuale Lösungen vorzugswürdig sind, darf ein Rechtsanwalt deshalb nicht davor zurückschrecken, einen Gesellschafterstreit robust mit Durchsetzungsstärke zu lösen.
Die Kanzlei Schadbach Rechtsanwälte verfügt über umfassende Erfahrung mit gesellschaftsrechtlichen Auseinandersetzungen und erkennt, wann ein Gesellschafterstreit noch einvernehmlich gelöst werden kann und wann an einer Trennung von einem der Gesellschafter kein Weg mehr vorbeiführt. Dabei kann die Lösung mitunter auch in einem konzertierten Verkauf aller Geschäftsanteile an einen Dritten oder einer wirtschaftlichen Trennung liegen.