Dienstleistung

Anwalt für Medizinrecht in Karlsruhe bietet geschädigten Patienten eine optimale Vertretung

Bei einer medizinischen Behandlung muss der Patient auf die Qualifikation des behandelnden Arztes bzw. Therapeuten vertrauen. Mitunter kommt es jedoch zu Fehlern, die im schlimmsten Fall erhebliche gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich ziehen. In solch einem Fall kann sich der Patient auf das Medizinschadensrecht berufen und entsprechende Ansprüche gegenüber dem Behandler geltend machen. Dafür empfiehlt sich eine Beratung bei einem erfahrenen Anwalt für Medizinrecht, der in Karlsruhe und bundesweit für seine Mandanten tätig wird.

Wann haben Patienten Anspruch auf Schmerzensgeld?

Bei Körperverletzungen oder anderen Gesundheitsschäden, die durch einen ärztlichen Behandlungsfehler verursacht wurden, spricht der Jurist von einem Medizinschaden. Darunter fällt nicht nur eine fehlerhaft durchgeführte Operation oder Therapie, sondern ebenso eine mangelhafte Aufklärung im Vorfeld, eine falsche Diagnose oder eine unsachgemäße Nachsorge. Dadurch können vorübergehende oder dauerhafte Gesundheitsschäden wie Lähmungen, der Verlust eines Gliedmaßes oder eines Organs oder sogar der Tod des Patienten eintreten. Dem Geschädigten bzw. dessen Angehörigen steht gemäß des Arzthaftungsrechts in diesem Fall Schmerzensgeld sowie ein Ersatz der Kosten für die Heilbehandlung und Pflege zu. Oftmals erleidet der Patient infolge eines Behandlungsfehlers auch psychische Folgeschäden und kann seinen Beruf nicht mehr oder nur noch eingeschränkt ausüben, wodurch es zu finanziellen Einbußen kommt. Auch diese Nachteile muss der Schädiger in vollem Umfang ausgleichen.

Anwalt für Medizinrecht in Karlsruhe bietet geschädigten Patienten eine optimale Vertretung
Michael Graf, Fachanwalt für Medizinrecht

Geschädigte sollten sich spezialisierten Rechtsbeistand suchen

Das Problem: Viele behandelnde Ärzte und Krankenhäuser bestreiten einen Behandlungsfehler, wollen nicht zahlen und schalten eine Armada von Anwälten ein. Um sich gegen diese Übermacht zur Wehr setzen zu können, sollte der Geschädigte einen erfahrenen Fachanwalt für Medizinrecht aufsuchen. Durch seine juristischen Fachkenntnisse und sein medizinisches Know-how kann er ihm helfen, seine Ansprüche bestmöglich durchzusetzen.

Um den Titel Fachanwalt für Medizinrecht von der zuständigen Rechtsanwaltskammer verliehen zu bekommen, muss ein Jurist über umfassende theoretische Kenntnisse sowie praktische Erfahrung auf diesem Rechtsgebiet verfügen. Er muss an vielen Lehrgängen teilnehmen, eine schriftliche Prüfung absolvieren und nachweisen, dass er bereits zahlreiche medizinrechtliche Fälle bearbeitet hat. Zudem ist er dazu verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden bzw. auf seinem Spezialgebiet zu publizieren, damit er stets über aktuelle Entwicklungen informiert ist und sein Wissen weiterentwickelt.

Erfahrener Anwalt für Medizinrecht in Karlsruhe vertritt ausschließlich Patientenseite

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Anwaltgraf mit Sitz in Freiburg im Breisgau und zwei weiteren Standorten in Karlsruhe und Offenburg sind seit über 15 Jahren auf das Medizinschadensrecht spezialisiert und vertreten ausschließlich die Patientenseite. Nur so können das notwendige Vertrauen zwischen dem Geschädigtem und seinem Anwalt aufgebaut und Interessenkollisionen vermieden werden. Kanzleigründer und -inhaber Michael Graf ist Fachanwalt für Medizinrecht und Versicherungsrecht. Dank dieser Kompetenzbündelung kann er Mandanten im Kampf gegen Arzthaftpflichtversicherungen optimal beraten und vor Gericht vertreten.

Die spezialisierten Rechtsanwälte der Kanzlei unterstützen geschädigte Patienten bundesweit bei Rechtsstreitigkeiten mit Ärzten und Kliniken und reisen auch zu Gerichtsterminen oder Besprechungen an. Dabei gehen sie stets auf den Einzelfall ein und pflegen einen persönlichen Kontakt mit dem Mandanten. So sind sie in der Lage, dessen Situation bestmöglich einzuschätzen und sich mit Fachwissen, Erfahrung und Engagement für ihn einzusetzen. Sofern möglich, wird zunächst stets eine außergerichtliche Lösung angestrebt.

Bei Rechtsstreitigkeiten mit Ärzten und Kliniken infolge eines Behandlungsfehlers brauchen Geschädigte einen starken Rechtsbeistand. Die erfahrenen und spezialisierten Michael Graf Patientenanwälte können die Ansprüche geschädigter Patienten in den meisten Fällen erfolgreich durchsetzen.

Disclaimer note