Business

Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten online absolvieren

Das neue europäische Datenschutzrecht beschäftigt so gut wie jedes Unternehmen, denn die Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) müssen unabhängig von der Unternehmensgröße genau umgesetzt werden. Bei Verstößen drohen Bußgelder, die bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des Jahresumsatzes betragen können. Zudem sind die meisten Unternehmen gesetzlich verpflichtet, gegenüber den Datenschutz-Behörden einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Dieser muss über entsprechende Fähigkeiten und das notwendige Wissen im Datenschutz verfügen. Da jedoch nicht jeder Betrieb über Mitarbeiter verfügt, die dieses Know-how vorweisen können, werden interessierte Mitarbeiter zum Datenschutzbeauftragten ausgebildet. Das geschieht dann meistens über teure Lehrgänge, für die zudem Reise- und Übernachtungskosten gezahlt werden müssen. Doch es gibt eine Alternative: Die Ausbildung zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten kann auch online erfolgen.

Teilnehmer bestimmen ihr Lerntempo selbst

Eine Online-Ausbildung bietet sowohl den Mitarbeitern als auch den Unternehmen eine Menge Vorteile. Neben den logistischen Kosten müssen auch keine Konferenzraum- und Verpflegungskosten auf die Teilnehmer umgelegt werden, so dass der Kurs deutlich günstiger wird, ohne dabei an Qualität zu verlieren. Es besteht für die Teilnehmer keine Präsenzpflicht, das gilt auch für die Prüfung, die ebenfalls online abgelegt werden kann. Ohne Präsenzpflicht gibt es natürlich auch keine Zeit- und Ortsbindung, denn die Teilnehmer können selbst entscheiden, wann und wo sie lernen wollen. Nicht jeder ist beispielsweise zur gleichen Tageszeit lernbereit und in Höchstform, so kann jeder individuell für sich entscheiden, wann er aufnahmebereit ist und somit auch sein Lerntempo selbst bestimmen.

Zweiter Mitarbeiter kann kostenlos am Seminar teilnehmen

Die Flexibilität der Online-Ausbildung kommt allen zugute, da die Mitarbeiter nicht eine ganze Woche zum Seminar reisen müssen, sondern sich zeitlich unabhängig an den Erfordernissen des Betriebes orientieren können. Eine solche Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten bietet die LUTOP Data-Compliance GmbH an. Eine Besonderheit der LUTOP-Akademie ist, dass ein zweiter Teilnehmer aus dem Unternehmen kostenlos das Seminar absolvieren und auch die Prüfung ablegen kann. So können zwei Arbeitskollegen gemeinsam den Kursus belegen und sich online zum Datenschutzbeauftragten ausbilden und zertifizieren lassen. Es gibt zudem eine Community, in der sich alle Seminarteilnehmer online untereinander austauschen und sich gegenseitig unterstützen können.

Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten: Online flexibel lernen

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, jeden Inhalt auch später noch einmal zu wiederholen. Denn oft tauchen die Probleme erst viel später im Alltag auf, und dann ist es äußerst praktisch, das betreffende Thema auf Video oder als Hörbuch so oft zu wiederholen wie man möchte. Die LUTOP-Akademie bereitet die Ausbildungs- und Schulungsunterlagen didaktisch auf und stellt sie als Videos, Audios oder PDFs online zur Verfügung. Außerdem ist auch jederzeit eine Rückfrage an den Ausbilder möglich. So können Unternehmer ihre Mitarbeiter qualitativ hochwertig und zeitlich flexibel zum zertifizierten Datenschutzbeauftragen ausbilden lassen, und das zu einer Bestpreisgarantie. LUTOP erstattet die Differenz, sollte der Kunde einen günstigeren Anbieter finden.

Die LUTOP Data-Compliance GmbH berät bundesweit kleine und mittelständische Unternehmen zum Thema Datenschutz- und Informationssicherheits-Management. Sie hilft beim Aufbau und der Weiterentwicklung der Datenschutzorganisation und bietet eine fundierte Online-Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten an.

Disclaimer note