Business

AZUBIMARKETING Azubimarketing: So lassen sich Absolventen von Schulen erreichen und begeistern

Fotolia

Fotolia

Durchgängige und einheitliche Informationssysteme für ein Azubimarketing an weiterführenden Schulen sprechen nachhaltig und effizient die Zielgruppe an.

Zeitgemäßes Azubimarketing wirkt dem Fachkräftemangel entgegen

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum sich immer weniger Schulabgänger für eine Lehrstelle in Betrieben bewerben. Zwei große und wesentliche Faktoren sind der demografische Wandel sowie eine stark zunehmende Akademisierung. Mittlerweile bewerben sich 60 Prozent der Schulabgänger auf einen Studienplatz, sodass die innerbetriebliche Nachwuchslücke trotz der attraktiven und vielseitigen Karrierechancen immer größer wird. Ein gezieltes Azubimarketing rückt die Duale Berufsausbildung wieder in den Fokus von Abgangsschülern, die sich beruflich noch orientieren wollen.

Azubimarketing mit bewährten klassischen Werbemitteln

Ob Social Media, Instagram oder QR-Codes - es hat seinen Grund, dass Postkarten und Flyer noch immer ihre Berechtigung im Portfolio der Werbekanäle und Werbemedien haben. Sie sorgen allein durch ihre physische Präsenz für Aufmerksamkeit, sie wirken mit einer entsprechenden Gestaltung oder Aussage als Eye-Catcher und sie lassen sich als Reminder mit allen notwendigen Informationen und Inhalten mitnehmen. An Schulen, im besten Fall noch im Kontext eines umfassenden und zentrierten Informationsumfeldes für die Berufsorientierung, können Unternehmen, Betriebe und Institutionen so ein geeignetes Azubimarketing realisieren.

In jedem Fall ist es sinnvoll, die Postkarte mit ihren zwei Seiten optimal zu nutzen. Die zuerst sichtbare Vorderseite soll Aufmerksamkeit erregen und den Impuls auslösen, sich auf der Rückseite mit dem eigentlichen Inhalt und den Informationen zu beschäftigen. Es muss nicht mal auf den ersten Blick erkennbar sein, um welches Unternehmen oder um welche Branche es geht - im Gegenteil: Es gilt, zusammen mit einem Spruch zum Beispiel die Neugier zu wecken. Auf der Rückseite geht es im nächsten Schritt um die eigentliche Information und die damit verbundene Aufforderung, sich weitere Informationen zu beschaffen oder Kontakt aufzunehmen. Und eine entsprechend gestaltete oder aussagekräftige Postkarte mit einem angesagten Motiv oder einem Hashtag findet oft seinen Weg an eine Wand, Zimmer- oder Kühlschranktür oder an eine andere Stelle, wo sie auch von Eltern, Geschwistern und Freunden gesehen wird. Nicht zuletzt fungieren sie trotz aller digitalen Medien gern auch noch als Tausch- und Sammelobjekt.

Individuelle Kampagnen starten und das Azubirecruiting nach vorne bringen

Die DSA youngstar GmbH hat mit einem Digital-Screen und Werbemitteln wie Plakaten, Flyers und Postkarten ein Azubimarketing-System entwickelt, das unter der Bezeichnung "Zukunftssäule" als Zwei-Meter-Panel mit moderner Optik an entsprechenden hoch frequentierten Standorten in Schulen aufgestellt und befüllt werden kann. Die Kampagnen können individuell gestaltet werden. Ob nur Postkarten oder mit Digital-Screen, ob eigene Motive oder mit professioneller Unterstützung bei der Gestaltung - Full Service aus einer Hand gewährleistet umfassende und kostengünstige Lösungen.

Azubimarketing speziell für die Duale Berufsausbildung - mit Postkarten oder mehr direkt in den Schulen eine Anlaufstelle für die Berufsorientierung zu etablieren, ist die innovative Leistung der DSA youngstar GmbH.