Beauty & Wellness

Von Frau zu Frau: Bauchstraffung in Hamburg von einer Spezialistin durchführen lassen

Mit voranschreitendem Alter und besonders bei starken Gewichtsschwankungen verändert sich die Struktur des Bauches. Die Haut wird schlaffer und diätresistente Fettpolster lassen sich auch mit viel Sport nicht mehr beseitigen. Auch sonst sehr schlanke Frauen kennen das Phänomen "Kugelbauch". Wenn dieser nach vorn gewölbte Bauch und unschöne Falten zur seelischen Belastung werden, kann eine Bauchdeckenplastik die richtige Lösung sein. Eine Expertin für eine solche Form der Bauchstraffung ist in Hamburg tätig.

Weil alles anders wird - der Bauch auch!

Der Bauch macht im Laufe der Jahre eine Entwicklung durch: Anfangs flach und wohlgeformt, wird er durch Gewichtsschwankungen und Schwangerschaften rund und oft auch faltig. Ein Grund liegt zum einen in der schwindenden Straffheit der Haut sowie in der nachlassenden Festigkeit des Bindegewebes. Zum anderen verändert sich gerade durch Schwangerschaften die Muskulatur am Bauch. Oft klafft zwischen den geraden Bauchmuskeln eine Lücke - einer der Gründe für die Bildung des Kugelbauchs. Außerdem nutzt der Körper die Bauchzone gern als Fettdepot. Die eiserne Reserve, die dort abgelegt wird, ist selbst mit Diäten und Sport nicht loszuwerden.

Natürlich schön: Durchführung der Bauchdeckenstraffung

Doch es gibt eine Lösung: eine Bauchdeckenplastik. Dabei wird das überschüssige Gewebe oberhalb der Bauchmuskulatur entfernt und die diätresistenten Fettzellen im Bereich des Bauches und der Flanken abgesaugt. Den Schnitt für den Eingriff setzen die Chirurgen in der Bikini-Zone, sodass er später nicht sichtbar ist. Weil die Bauchdecke nach unten gestrafft wird, muss der Bauchnabel oft versetzt werden.

Bei Frauen, die nach der Schwangerschaft an Form verloren haben, weil die Bauchmuskulatur auseinandergewichen ist, kann eine spezielle Naht gesetzt werden. Sie vernetzt die geraden Bauchmuskeln wieder miteinander und führt so zu einer deutlichen Straffung des Bauches. Der Kugelbauch verschwindet.

Bauchstraffung in Hamburg: Bergedorfer Praxisklinik für Plastische Chirurgie

Dr. Triinu Elsner
Dr. Triinu Elsner

Der operative Eingriff am Bauch wird unter Vollnarkose durchgeführt. Eine stationäre Aufnahme ist notwendig. Um die Bauchstraffung durchzuführen, stehen in der Bergedorfer Praxisklinik nicht nur ein großer OP mit der notwendigen anästhetischen Ausrüstung, sondern auch eine gepflegte Station mit freundlichem, qualifizierten Personal zur Verfügung. Die Sicherheit der Patientinnen wird durch ein Qualitätsmanagementsystem gewährleistet - ihre Zufriedenheit durch die individuelle Betreuung, die chirurgische Kompetenz von Frau Dr. Elsner und durch das natürlich schöne Ergebnis.

Wenn die kleinen Fettpolster am Bauch dem Abnehmen trotzen und der kugelige Bauch mit unschönen Falten zur Belastung wird, kann eine Bauchdeckenstraffung sinnvoll sein. Von Frau zu Frau berät und operiert Frau Dr. Elsner ihre Patientinnen bei der Bauchstraffung in der Bergedorfer Praxisklinik.

Disclaimer note