Computer & Technik

BAUSTELLEN APP Kampf dem Baustellenschwund mit einer innovativen Baustellen-App

Fotolia

Fotolia

Die Digitalisierung verändert aktuell beinahe alle deutschen Wirtschaftszweige. Die sogenannte Industrie 4.0 hält branchenübergreifend Einzug und sorgt für eine zunehmende Vernetzung durch Informations- und Kommunikationstechnik in der industriellen Produktion. Eine Entwicklung, die auch am Baugewerbe nicht spurlos vorüberzieht und hier durch die Möglichkeit zur Automatisierung sowie Selbstorganisation einige altbekannte Probleme löst - jenes des Baustellenschwunds zum Beispiel. Bei der Industrie 4.0 werden nämlich verstärkt Roboter, Maschinen, Anlagen sowie innovative Technologien eingesetzt, um die Wertschöpfungskette zu optimieren. Hinsichtlich des Baustellenschwunds bedeutet das beispielsweise eine höhere Transparenz und dadurch die Minimierung von Verlusten durch eine Baustellen-App.

Baustellen App

©rawpixel.com, Fotolia.de

Die Industrie 4.0 kommt langsam aber sicher auch auf der Baustelle an

Die Industrie 4.0 hält auch im Baugewerbe Einzug und bringt neue, innovative sowie digitale Lösungen für klassische Probleme wie den Baustellenschwund mit sich. Diese digitalen Systeme ermöglichen eine Optimierung der Baustellenplanung, indem sie den Einsatzort sowie die Einsatzdauer aller Materialien und Werkzeuge für den Disponenten ersichtlich machen. Es lässt sich somit zu jeder Zeit nachvollziehen, welche Maschinen & Co. auf welcher Baustelle sind, was nicht nur die Planung optimiert, sondern auch den Baustellenschwund reduziert. Allzu häufig kommt es nämlich vor, dass beispielsweise Werkzeuge an andere Baustellen verliehen werden und erst spät oder überhaupt nicht mehr aufgefunden werden. Die Industrie 4.0 sorgt hinsichtlich der Problematik Baustellenschwund demnach für ein deutliches Plus an Transparenz und ermöglicht die bessere Nachverfolgung sowie Einsatzplanung der Ressourcen.

Kampf dem Baustellenschwund mit einer innovativen Baustellen-App

Eine App für alle Vorgänge auf der Baustelle

Mit einer Baustellen-App gegen den Baustellenschwund - Industrie 4.0 in der Praxis

Für viele Menschen ist der Begriff Industrie 4.0 schwer greifbar. In der Praxis handelt es sich dabei aber schlichtweg um die Nutzung moderner Technologien für Verbesserungen jeder Art. Hinsichtlich der Problematik des Baustellenschwunds bedeutet das: Der Baustellenleiter kann sämtliche Komponenten bei deren Eintreffen auf der Baustelle digital erfassen. So ist im System stets transparent sowie nachvollziehbar aufgelistet, welche Materialien und Werkzeuge aktuell wo im Einsatz sind. Selbiges gilt beim Verlassen der Baustelle - sei es zurück ins Lager oder als Leihgabe an eine andere Baustelle. So können selbst verliehene Maschinen jederzeit ausfindig gemacht und gegebenenfalls zurückgeholt werden. Zeitverzögerungen oder hohe Kosten für die Wiederbeschaffung können dadurch zukünftig verhindert werden. Das ermöglicht einerseits die bessere Planung und andererseits hohe Kosteneinsparungen. Dieses ist nur ein Beispiel für die Optimierungen, welche die Industrie 4.0 für das Baugewerbe mit sich bringt. Die Baustellen-App von der tegos GmbH bietet noch zahlreiche weitere Vorteile.

Die Baustelle ganz einfach organisieren mit der Baustellen-App von RMS tegos

Die Baustelle ganz einfach organisieren mit der Baustellen-App von RMS tegos

RMS Connect Bau hilft bei Koordination, Planung und mehr

Die Baustellen-App RMS Connect Bau bekämpft nicht nur den Baustellenschwund durch einfachere Erfassungsmöglichkeiten und eine höhere Transparenz bei der Einsatzplanung, sondern sie setzt die Industrie 4.0 auch durch folgende Funktionalitäten in der Praxis um:

• Unterstützung des Geschäftsführers bei der strategischen Planung sowie Nachkalkulation
• Bekämpfung von Komplettverlusten im Sinne von Baustellenschwund
• Übersichtlichkeit bei der Erfassung wichtiger Informationen wie Maschinenverlust, Arbeitsstunden, Materialverbrauch, u. v. m.
• Kosteneinsparungen durch Verhinderung von Zeitverzögerungen
• Vereinfachung der Planung sowie Koordination mehrerer Baustellen
• Hilfestellungen für die interne Nachkalkulation
• Erhöhung der Transparenz bei der Nachversorgung (Materialnachbestellung etc.)
• Automatisierung der Dokumentation von Geräten (z. B. automatische Freischaltung für die Verladung)
• Nachverfolgungsmöglichkeiten von Maschinen, Werkzeugen & Co.
• Digitalisierung der Inventur

Mit der Baustellen-App Schwund minimieren - und die Industrie 4.0 im Baugewerbe umsetzen, das ist mit RMS Connect Bau endlich so einfach wie nie zuvor.

Die tegos GmbH hat dadurch den theoretischen Ansatz der Industrie 4.0 für die Praxis fit gemacht und bietet eine benutzerfreundliche, übersichtliche sowie innovative Baustellen-App als Lösung für altbekannte Probleme wie den Baustellenschwund. Weiterhin verbessert sie die Prozesse auf vielfältige Art und Weise und bringt dadurch zahlreiche Vorteile wie in erster Linie Zeit- oder Kosteneinsparungen mit sich.