ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Finanzen

BEAMTENBESOLDUNG Welche Besoldungstabelle gilt?

© Bildquelle: adpic.de

© Bildquelle: adpic.de

Beamtinnen und Beamte werden nicht in normale Gehaltstabellen eingruppiert, sondern in sogenannten Besoldungstabellen, da sie kein Gehalt oder Lohn erhalten, sondern eine Beamtenbesoldung. Dabei wird zwischen Beamtinnen und Beamten im Bund und den Ländern unterschieden. Für Bundesbeamtinnen und -beamte sind die Bundesbesoldungstabellen gültig, für Länderbeamtinnen und
-beamte die jeweiligen Landestabellen. Einen Überblick über alle Besoldungstabellen liefert www.oeffentlichen-dienst.de.

Beamtenbesoldung

Beamtenbesoldung

Die Besoldungstabelle A

Die Besoldungstabelle A kann als allgemeiner Teil klassifiziert werden. Hier wird der überwiegende Teil der Staatsdiener eingruppiert. Vom Amtsarzt über den Kriminalhauptkommissar bis zum Seekadetten ist so gut wie fast jeder Beamtenberuf vertreten. Je nach Qualifikation, Laufbahngruppe und Erfahrungszeit wird eine der acht oder in manchen Bundesländern auch zwölf Stufen dem Beamten beim Einstieg zugeordnet. Erst frisch verbeamtete Staatsdiener fangen in der Regel in der Stufe eins an.

Die Besoldungstabellen B, C, R und W

Für Rechtsanwälte, Staatsanwälte, Professoren, Dozenten und höhere Ämter bestehen Ausnahmen. Rechtsanwälte und Staatsdiener werden in die Besoldungstabelle R mit ihren zehn Besoldungsgruppen und zwölf Stufen eingruppiert und erhalten demnach eine andere Besoldung als Beamtinnen und Beamte in der Besoldungstabelle A. Für Professoren gilt die Besoldungstabelle W mit lediglich drei Besoldungsgruppen und für Hochschullehrer die Besoldungstabelle C. In die Besoldungstabelle B werden Direktoren von Instituten wie der Bundesbankdirektor oder auch Ministerialräte eingestuft.

EU-Beamtinnen und -Beamte und UN-Beamtinnen und
-Beamte

Neben den bundesrechtlichen und landesrechtlichen Regelungen Deutschlands gelten für UN- und EU-Beamtinnen und -Beamte eigene Regelungen und Besoldungstabellen. Die Besoldung für Beamtinnen und Beamte der Vereinten Nationen (UN-Beamtinnen und -Beamte) wird als Jahreswert in US-Dollar angegeben. Die Besoldung kann in drei große Sparten eingeteilt werden: "the professionals and higher categories", "the general service and related categories" und "the field service categories".

EU-Beamtinnen und -Beamte lassen sich in elf große Laufbahnen einteilen, für die es jeweils eine bestimmte Eingruppierungsregelung und Besoldung gibt.

Die entsprechenden Informationen zu EU- und UN-Beamtinnen und
-Beamten sind ebenso auf www.oeffentlichen-dienst.de zu finden.