ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Reisen & Tourismus

BOARDINGHOUSE KASSEL Boardinghouse in Kassel ist "Zuhause auf Zeit"

Fotolia

Fotolia

Boardinghouse versus Hotel

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter für mehrere Wochen oder Monate nach Kassel oder Nordhessen schicken möchten, suchen meist nach einer kostengünstigen Unterbringungsmöglichkeit. Trotzdem soll es dem entsendeten Mitarbeiter an nichts fehlen. Ein Hotel punktet zwar mit dem täglichen Zimmerservice, kann jedoch pro Monat gut 2.500 bis 3.000 Euro kosten. Außerdem mangelt es oft an Platz, Privatsphäre und Ausstattung. Ein Boardinghouse ist die günstigere Alternative. Und bietet mehr als nur den obligatorischen Wasserkocher.

Ein Boardinghouse ist auch für Menschen geeignet, die einen neuen Job in einer neuen Stadt antreten, aber noch keine eigene Wohnung haben. Wer lieber ein privates Wohngefühl verspüren und zusätzlich seine privaten Dinge dauerhaft an einem Ort unterbringen möchte, zieht in ein Boardinghouse. In Kassel entstand aus einem historischen Gefängniskomplex das "Livinspace Boardinghouse" namens "Elwe".

Livinspace Boardinghouse in Kassel: kostengünstiges Wohnen auf Zeit mit "Zuhause-Gefühl"

Im Livinspace Boardinghouse Kassel gibt es keine Gäste, sondern Bewohner. Und so sollen sie sich auch fühlen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag parken sie direkt vor der Tür und "kommen nach Hause". Das Konzept "Wohnen auf Zeit" im Kasseler Livinspace Boardinghouse bietet Bewohnern das typische "Zuhause-Gefühl".

Die Appartements sind modern und funktional eingerichtet. Auf 32 oder 54 Quadratmetern finden die Bewohner unter anderem eine vollausgestattete Küche, ein großes Boxspringbett, einen Parkplatz vor der Tür, kostenfreies W-LAN und einen Flachbildfernseher. Die Wohnungen werden alle zwei Wochen gereinigt – inklusive dem Wechsel der Bettwäsche. Ein Balkon lädt zusätzlich zu einem gemütlichen Frühstück bei Sonnenschein ein. Für einen guten Start in den Arbeitstag.

Auch an freien Tagen bietet die Stadt Kassel einige Möglichkeiten zur Entspannung und Freizeitgestaltung: Zum Beispiel im Staatstheater Kassel am Friedrichsplatz oder in einem der Kinos Cineplex und Cinestar. Schlemmen können die Bewohner auf Zeit zum Beispiel nach spanischer Art im El Erni – dieses Restaurant eignet sich zudem gut für ein Geschäftsessen. Wenn's mal schnell gehen muss, liefert Dino's Pizzataxi oder es geht zum Asiaimbiss.

Ein Gebäude mit Geschichte

Der einstige Gefängniskomplex am Unterneustädter Kirchplatz entstammt aus dem 18. Jahrhundert. Die Justizvollzugsanstalt Kassel III – alias die sogenannte "Elwe" – diente damals als Untersuchungsgefängnis.

Die Bauarbeiten endeten 1876. Bis in die späten 1960er Jahre saßen hier Männer und Frauen ihre Strafen ab. Die folgenden 30 Jahre übernahm die Justizvollzugsanstalt Wehlheiden die Unterbringung der Strafgefangenen. Ab 2001 agierte das Gefängnis wieder selbstständig.

Im Jahre 2009 musste die "Elwe" schließen, da es eine Vielzahl an Sanierungsbedarf gab. Heute ist das historische Baudenkmal in privater Atmosphäre modern eingerichtet und bietet komfortables Wohnen auf Zeit.
Das Livinspace Boardinghouse in Kassel ("Elwe") ist eine Unterbringungsmöglichkeit für Wochen oder Monate. Unternehmen profitieren von den günstigen Preisen, Mitarbeiter von der modernen und funktionalen Ausstattung in privater Atmosphäre.