Diverses

Diagnose Brustkrebs: Im Raum Köln setzen Ärzte auf eine ganzheitliche Behandlung

Bei jeder Frau besteht durchschnittlich ein zehnprozentiges Risiko, an Brustkrebs zu erkranken. Ist die Hiobsbotschaft da, wünschen sich viele Patientinnen nicht nur die Heilung, sondern auch den Erhalt der Brust. Eine ganzheitliche Behandlung bei Brustkrebs bietet im Raum Köln ein spezialisiertes Ärztezentrum an.

Individuelle Behandlung bei Brustkrebs

Diagnose Brustkrebs
Diagnose Brustkrebs
Quelle: Fotolia, © karelnoppe

Etwa 72.000 Frauen erhalten jedes Jahr in Deutschland die Diagnose Brustkrebs. Nach dem ersten Schock ist eine möglichst schnelle Handlung gefragt, damit sich die Krebszellen im Körper nicht weiter ausbreiten.

Viele Patientinnen wünschen sich eine individuelle Behandlung, die nicht nur die Symptome lindert und die Erkrankung heilt, sondern auch Wünsche und Ängste berücksichtigt. Nicht nur Expertenwissen, modernste Technologie und zeitgemäße Behandlungsmethoden sind wichtig, der behandelnde Facharzt sollte die Patientin auch im ausführlichen, einfühlsamen Gespräch über die Behandlungsmöglichkeiten aufklären, alle Fragen beantworten und Ängste besprechen.

Gängige Therapiemöglichkeiten

Brustkrebs Köln | Ganzheitlich behandeln lassen
Haarausfall als unangenehme Nebenwirkung der Chemotherapie
Quelle: Fotolia, © andreaobzerova

Zur konventionellen Therapie eines Mammakarzinoms zählen eine OP zur Entfernung des Tumors, die Bestrahlung und die Verabreichung von Medikamenten. Bei einem großen Tumor geht oftmals eine medikamentöse Therapie zur Verkleinerung des Karzinoms der OP voraus - in den meisten Fällen handelt es sich um einen neoadjuvante Chemotherapie.

Nach einer brusterhaltenden Operation folgt vielfach eine Bestrahlung, durch die eine erneute Tumorbildung im noch verbliebenen Gewebe vermieden werden soll. Die Schulmedizin vertritt ferner die Auffassung, dass eine adjuvante medikamentöse Behandlung in Form von Chemo oder Hormonentzug das Rückfallrisiko deutlich reduzieren kann.

Gerade die medikamentösen Behandlungen gehen mit unangenehmen Nebenwirkungen einher, wie etwa Haarausfall, Übelkeit sowie einer Schwächung des Immunsystems. Viele Fachärzte stehen solchen standardisierten Behandlungsmethoden skeptisch gegenüber, da die Krankheit bei jeder Patientin anders verläuft. Darüber hinaus soll der Nutzen einer vorbeugenden adjuvanten Chemotherapie in erster Linie durch Studien, die von der Pharmaindustrie finanziert wurden, belegt werden.

Ganzheitliche Behandlung bei Brustkrebs: Im Raum Köln helfen erfahrene Ärzte

Tumorzellen
Tumorzellen
Quelle: Fotolia, © freshidea

In der Praxisklinik Dr. Schuppert in Bonn profitiert jeder Patient von einer individuell ausgerichteten Behandlung, die nicht nur neueste Erkenntnisse der Schulmedizin berücksichtigt, sondern auch ein breit gefächertes Angebot an Naturheilverfahren bietet.

Patientinnen, die an Brustkrebs erkrankt sind, werden eingehend untersucht und bereits im einstündigen Erstgespräch werden Fragen geklärt. Der behandelnde Facharzt erläutert den Befund sowie die möglichen Behandlungsmethoden und entscheidet zusammen mit der Patientin über die Vorgehensweise.

In der Praxisklinik gibt es keine standardisierten Therapien - jeder Patient wird ganzheitlich betrachtet und es wird ermittelt, welche körperlichen und seelischen Auslöser für die Erkrankung zu nennen sind. Denn eine Linderung der Symptome ist letztlich der falsche Ansatz, wenn die Erkrankung möglichst langfristig geheilt werden soll - Ursachenfindung ist gefragt.

Neben einer OP zur Entfernung des Tumors empfiehlt das erfahrene Ärzteteam eine regionale Tiefenhyperthermie. Hierbei wird mithilfe eines speziellen Apparats die betroffene Körperzone auf 44 Grad Celsius erwärmt. Dies hat zur Folge, dass Tumorzellen an ihrer Oberfläche Hitzeschock-Proteine bilden und das körpereigene Abwehrsystem zur Bekämpfung aktiviert wird. In Kombination mit einer medikamentösen Behandlung ist eine Wirkungsverstärkung bei vergleichsweise geringerer Dosis und gleichzeitiger Abschwächung der Nebenwirkungen zu verzeichnen.

Die Behandlung von Brustkrebs in der Praxisklinik Dr. Schuppert wird ferner durch die engmaschigen postoperativen Kontrollen im Drei-Monats-Abstand optimal abgerundet. Entgegen der herkömmlichen, oft als unangenehm empfundenen Mammographie kommt hier der hochmoderne 3D-Farbultraschall zum Einsatz.

Die Praxisklinik Dr. Schuppert in Bonn gilt seit der Gründung vor 34 Jahren als Anlaufstelle für ganzheitliche Diagnosen und Therapien von Krebserkrankungen. Patienten profitieren nicht nur von den breit gefächerten zeitgemäßen Behandlungsangeboten aus Schulmedizin und Naturheilkunde unter einem Dach - der Erhalt der Lebensqualität sowie eine möglichst geringe Belastung des Patienten stehen an erster Stelle. Positiver Nebeneffekt sind im Vergleich zu konventionellen Therapien die deutlich besseren Ergebnisse bei geringeren Kosten.

Empfehlungen
Disclaimer note