Beauty & Wellness

Attraktive Oberweite dank Brustvergrößerung: In Dresden behandeln Experten

Die Brüste gelten als elementares Attribut einer Frau: Eine straffe, hübsch geformte und symmetrische Oberweite, die hinsichtlich ihrer Größe optimal zu den restlichen Proportionen passt, drückt Sinnlichkeit und Jugendlichkeit aus und trägt nicht nur im Bikini zur Attraktivität bei. Für Frauen mit asymmetrischen oder schlaffen Brüsten bedeutet dies häufig ein schlechteres Körper- und Selbstwertgefühl, das sich teilweise sogar zur ernstzunehmenden seelischen Belastung entwickelt. Helfen kann in solch einem Fall eine Brustvergrößerung. In Dresden setzen Experten auf schonende Behandlungsformen.

Möglichkeiten der Mammaaugmentation

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, die Oberweite zu vergrößern. Eine davon ist die Augmentation durch Implantate. Negative Konnotationen von "Plastikbrüsten", geplatzten Silikonkissen und großen sichtbaren Narben sowie der notwendige Wechsel nach einigen Jahren schrecken viele Frauen, die sich größere Brüste wünschen, ab. Diese Annahmen sind jedoch längst überholt: Moderne, hochwertige Implantate sind sicher und halten ein Leben lang. Ein Auslaufen bei Unfällen oder Rupturen ist nicht mehr möglich. Zusätzlich bleibt kein Wunsch mehr offen, was Form, Größe, Festigkeit und Beschaffenheit anbelangt.

Versierte Ärzte für ästhetische und plastische Chirurgie bieten ihren Patientinnen ferner die Möglichkeit, größere Brüste ganz ohne das Einsetzen von Fremdkörpern zu erhalten. Ein Eigenfett-Transfer - etwa aus den Hüften, Oberschenkeln oder dem Bauch extrahiert - ist die Lösung. Diese Art der ästhetischen Korrektur bietet sich bei Frauen an, die sich eine natürliche Augmentation wünschen und bei denen das Dekolleté nur um maximal eine Körbchengröße aufgebessert oder ungleich große Brüste ausgeglichen werden sollen. Der große Vorteil, den so gut wie jede Frau schätzt: Ein lästiges Fettdepot wird reduziert, die Oberweite optimiert.

Ein guter Arzt ist an einer umfassenden Beratung zu erkennen, in der auch die Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen der Patientin im Mittelpunkt stehen. Er legt ferner alles daran, durch einen möglichst schonenden Eingriff ein optimales Resultat zu erreichen, das die Patientin dauerhaft glücklich macht. Eine Praxis in Dresden hat sich genau dies zur Aufgabe gemacht.

Brustvergrößerung in Dresden: Implantate werden so schonend wie möglich eingesetzt

Die Praxis LANUWA Aesthetik in Dresden ist unter anderem auf die Brustvergrößerung durch Implantate spezialisiert. Von den drei möglichen Zugangswegen wenden die Spezialisten bevorzugt die Option über die Umschlagfalte an. Denn im Gegensatz zur Implantatsetzung über die Achsel, bei der Entzündungen durch beschädigte Haarfollikel und Schweißdrüsen eine häufige Folge sind, sind im Nachhinein auftretende Komplikationen sehr unwahrscheinlich. Die Ansetzung des Schnitts entlang des Brustwarzenhofs geht hingegen mit dem Risiko einher, die Sensibilität der Brustwarze sowie die Stillfähigkeit in Mitleidenschaft zu ziehen. Darüber hinaus kann jede beliebige Implantatgröße über die Brustumschlagfalte eingeführt und optimal platziert werden.

Die Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie von LANUWA Aesthetik raten ihren Patientinnen ferner dazu, sich für die Implantatsetzung auf dem Brustmuskel zu entscheiden. Andernfalls wird der eigentlich flache Muskel dazu gezwungen, sich rund zu dehnen, und die unteren Muskelfasern werden vom Hauptmuskel getrennt. Diese Faktoren führen insgesamt zur Schwächung des Brustmuskels sowie zu unangenehmen und immer wiederkehrenden Schwellungen und Schmerzen.

Im umfassenden Beratungsgespräch inklusive Untersuchung werden die Wünsche der Patientin mit den Möglichkeiten für ein natürliches und gelungenes Ergebnis abgeglichen und die passende Form und Größe des Implantats ermittelt. Die OP erfolgt unter Vollnarkose, die Patientin bleibt eine Nacht zur Beaufsichtigung in der Klinik und sollte etwa drei Wochen lang einen Sport-BH tragen.

Lipotransfer - größere Oberweite ganz ohne Fremdkörper

Attraktive Oberweite dank Brustvergrößerung: In Dresden behandeln Experten
Dr. Nuwayhid

Patientinnen der Praxisklinik LANUWA Aesthetik in Dresden können sich auch für die besonders schonende und effiziente Eigenfett-Transplantation entscheiden, sofern sie sich eine Brustvergrößerung oder einen Symmetrieausgleich um maximal eine Körbchengröße wünschen. Der große Vorteil dieser Methode besteht darin, dass der Organismus nicht durch körperfremde Stoffe belastet wird.

Die einzige Voraussetzung für diese Art der Brustvergrößerung ist, dass ausreichend große Fettdepots an Bauch, Hüfte oder Oberschenkeln vorhanden sind. Diese werden zu Beginn der OP unter leichtem Unterdruck extrahiert. Das Eigenfett wird dank einer vom erfahrenen Facharzt Dr. Nuwayhid entwickelten Methode von Bindegewebsfasern gereinigt und mit einem Antibiotikum versetzt. Die aufbereitete Masse wird anschließend in viele kleine Depots in die Brust injiziert, sodass die Fettzellen mit möglichst geringem Verlust anwachsen können.

Zur Extraktion und Injektion sind lediglich Einschnitte zwischen zwei und fünf Millimetern notwendig - diese Methode erweist sich dadurch als besonders narbensparend. Nach dem Aufwachen aus der Narkose ist ein Aufenthalt in der Klinik nicht weiter erforderlich.

LANUWA Aesthetik gilt in Dresden und Leipzig dank der Spezialisten für ästhetische Chirurgie - unter ihnen der renommiert Arzt Dr. Marwan Nuwayhid - als gefragte Anlaufstelle für Männer und Frauen, die sich eine ästhetische Optimierung ihres Körpers wünschen. Das natürliche Ergebnis unterstreicht dauerhaft die individuelle Schönheit und hinterlässt kaum Spuren.

Disclaimer note