ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Diverses

CBD KAPSELN CBD-Kapseln online kaufen: Darauf sollten Verbraucher achten

Fotolia

Fotolia

CBD-Kapseln versus CBD-Öl

CBD-Öl wird unter die Zunge geträufelt. Über die Mundschleimhaut gelangt der Wirkstoff dann ins Blut. Doch das CBD-Öl schmeckt in der Regel bitter. Manchen fällt es deshalb schwer, CBD in Tropfenform zu konsumieren.

CBD-Kapseln hingegen sind geschmacklos. Der Konsument schluckt die CBD-Kapseln einfach mit etwas Wasser wie eine Vitamintablette. Der Wirkstoff wird dann von Magenschleimhaut und Dünndarm aufgenommen. Bis die Wirkung einsetzt, kann es deswegen etwas länger dauern.

Zudem kann man die CBD-Kapseln sehr einfach dosieren. Der Konsument muss nichts abmessen oder in Zug oder Auto mit CBD-Öl hantieren. Außerdem können die CBD-Kapseln unterwegs nicht auslaufen. Und sie passen in jede Tasche. Gerade wer privat oder beruflich viel unterwegs ist, weiß die Vorteile der CBD-Kapseln zu schätzen.

Hinweis: Experten empfehlen, immer mit einer geringen Dosis CBD zu starten. Schritt für Schritt kann man bei Bedarf die Dosis erhöhen. Wer verschreibungspflichtige Medikamente nimmt, sollte vorab seinen Arzt konsultieren. Dieser kann sicherstellen, dass sich die CBD-Kapseln mit den Medikamenten vertragen.

Drei Tipps für den Kauf von CBD-Produkten

1. Cannabinoid-Analyse-Zertifikat
Von Händlern, die ein solches Zertifikat nicht vorweisen können, sollte man die Finger lassen. Schließlich sollten Qualität und Sicherheit der Produkte oberste Priorität haben. Ein Anbieter mit gültigem Cannabinoid-Analyse-Zertifikat ist beispielsweise Hanfosan - zertifiziert vom Institut für Hanfanalytik in Wien (IFHA).

2. CBD-Gehalt
Wie viel CBD ist in dem Produkt tatsächlich enthalten? Der CBD-Gehalt beeinflusst die Wirkung. Das 15-Prozent-CBD von Hanfosan etwa enthält 14,98 Prozent CBD.

3. Biologischer Anbau
Wo kommt der Nutzhanf her, aus dem die Produkte gewonnen werden? Im besten Fall handelt es sich um biologischen Anbau. So wie bei Hanfosan. Der Online-Händler bezieht seinen Nutzhanf aus EU-zertifiziertem, biologischen Anbau.

Hinweis: CBD-Produkte, beispielsweise als Öl oder in Kapseln, dürfen in Deutschland legal verkauft werden. Der THC-Anteil (Tetrahydrocannabinol mit psychoaktiver Wirkung) muss dabei immer unter 0,2 Prozent liegen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Ein Heilversprechen dürfen die Händler allerdings nicht geben. Dafür fehlt (noch) die wissenschaftliche Grundlage.

CBD-Vollspektrum-Kapseln von Hanfosan

Im Onlineshop von Hanfosan finden Interessenten CBD-Vollspektrum-Kapseln - ein wichtiges Qualitätskriterium. Denn nur Vollspektrumöl beinhaltet alle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze, zum Beispiel Terpene oder Flavonoide. Außerdem handelt es sich um sogenannte Softgel-Kapseln. Das heißt, die Hülle der CBD-Kapseln ist weich und dünn. Sie besteht aus Rindergelatine, da sich dieser Stoff besonders schnell auflöst. Für Vegetarier und Veganer sind die Kapseln daher nicht geeignet.

Hinweis: CBD ungleich THC
Beide Stoffe können aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Doch THC "macht high" und ist in Deutschland illegal. CBD hingegen ist ein nicht-psychotropes Cannabinoid. Es kann unter anderem bei Ängsten, Übelkeit oder Krämpfen helfen. Auch in den CBD-Kapseln von Hanfosan ist maximal 0,2 Prozent THC enthalten. Somit erfüllt der Anbieter alle gesetzlichen Vorgaben für einen legalen Verkauf.
Neben den CBD-Kapseln sind auch CBD-Öle oder CBD-Produkte für Tiere im Onlineshop von Hanfosan erhältlich.