Finanzen

DIAMANTHäNDLER Geprüfte Diamanten stets von einem renommierten Diamanthändler erwerben

Predator Capital & Management Group Ltd.

Predator Capital & Management Group Ltd.

Wer in Sachwerte investieren möchte, zumal in hochpreisige wie Diamanten, dem stellen sich unmittelbar zwei Gretchenfragen. Wie sicher ist mein Investment? Wie vertrauenswürdig mein Broker? Diamanthändler, die das Vertrauen der Anleger verdienen, garantieren und belegen beides: Echtheit und Herkunft der Steine, die das eigene Anlagenportfolio erweitern sollen – und bieten damit Sicherheit.

Diamanthändler

Dass Diamanten als Schmuckstücke ganz oben rangieren: bekannt! Auch bekannt aber, dass sie, wenn auch im Hochpreissegment verortet, zu den derzeit beliebtesten Anlageobjekten gehören – und zu den ertragreichsten? Dass sie das sind, dafür gibt es Gründe. Weitgehende Sicherheit vor Zins- und Währungsschwankungen zum Beispiel, weltweite Konvertierbarkeit und Steuerneutralität für den Anlagediamanten. Weder Kapitalertrags-, noch Abgeltungs-, noch Einkommensteuer sind zu entrichten beim Erwerb und während der Renditephase. Am Anfang steht die Wertermittlung. Diese folgt weltweit einheitlichen Regularien und Methoden. Bewertet wird nach Gewicht, Farbe, Reinheit und Schliff. Im Fachjargon 4C-Methode (carat, color, clarity, cut). Sie wird weltweit von allen renommierten gemmologischen Instituten angewandt und genutzt.

Diamanthändler

Dass das so einfach nicht in jedem Falle ist, scheint eingängig. Ist für den Laien meist nicht möglich. Erste Anlaufstelle für Kauf und Verkauf sollte deshalb jemand sein, der das Geschäft versteht. Ein Diamanthändler also. Nicht irgendeiner. Sondern möglichst einer mit Erfahrung und Expertise! Der prüft zusätzlich zur Zertifizierung, im Idealfall gemeinsam mit dem Kunden.

Allem voran steht die Gewichtsbestimmung in Karat. Dabei entsprechen ein Karat 0,2 Gramm. Ein Diamant mit einem Gewicht von 0,1 Gramm wird daher im Jargon als Halbkaräter bezeichnet.

Ebenso wichtig für die Wertermittlung ist die Farbbestimmung. Ein hochwertiger Diamant ist möglichst farblos. Zeigt also im besten Falle keine gelbliche Verfärbung. Besser noch - ein echter Farbdiamant, der sogenannte Fancy-Diamond. Farbige Diamanten sind aufgrund ihrer Seltenheit noch wertvoller. Nicht zu vergessen ist die Reinheit. Zeigt der Diamant Einschlüsse, dann mindert es den Wert. Je reiner also so ein Schmuckstück ist, umso teurer ist es auch. Von Vorteil schließlich auch der Schliff – ist der brillant gemacht, bricht sich das Licht auf eindrucksvolle Weise. Ein funkelndes Juwel!

Diamanthändler

Den richtigen Diamanthändler finden

Als starker, kompetenter und versierter Partner für hochwertige Diamanten mit konfliktfreier Herkunft hat sich der Diamanthändler Predator etabliert. Der Kaufprozess folgt stets bewährten Regularien. Alle Diamanten werden dabei nochmals bei Übergabe gemeinsam mit dem Käufer auf ihre Echtheit überprüft, die Zusammengehörigkeit der Steine und Zertifikate bestimmt und die Diamantzertifikate online verifiziert. Jeder einzelne Diamant ist mit einer Laserinscription versehen und wird damit unverwechselbar. Zu jeder eingravierten Nummer gehört ein Diamantdossier: Ein neutral verbrieftes Echtheitszertifikat, ausgestellt von anerkannten internationalen Zertifizierungsinstituten. Deren Expertise und Seriosität sind dabei weltweit anerkannt. Bei Händlern, Maklern, Fabrikanten und Versicherungen. Mit Hilfe eines solchen individuellen "Passports", dem Diamantreport, lassen sich Herkunft und Bewegung jedes einzelnen Brillanten exakt nachverfolgen und das sogar online. Somit bleibt der Anleger flexibel und im Fall eines Verlustes sein Vermögen auch geschützt.

Die Predator Capital & Management Group vertreibt Diamanten auch als Warenhandelsprodukt über Anlageberater. Die profitieren gleich mehrfach:

• Der Handel gilt als unkompliziert. Das notwendige Vertragswerk deshalb: einfach und verständlich.
• Eine gesonderte GewO Genehmigung oder Zulassung ist nicht erforderlich.
• Die Provision bleibt stornofrei.
• Die Abrechnung erfolgt im Wochenturnus.
• Support vor Ort durch die PCM-Group: Unterstützung mit Weiterbildungen, Kundenvorträgen und auf Verbrauchermessen.

Anlageberater sollten sich daher informieren, ob sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, die Portfolios ihrer Kunden mit einem sicheren Diamantinvestment zu erweitern.

Noch einmal: Diamanthandel ist Vertrauenssache, benötigt Sicherheit! Die PCM-Group verkauft aus diesem Grunde Diamanten ohne Wenn und Aber nur mit zugehörigem Zertifikat. Größtmögliche Transparenz für den Kunden ist generelles Leitmotiv. Mit Abschluss des Kaufvertrages fließt die Kaufsumme zunächst auf ein Treuhänder-Anderkonto. Danach folgt unmittelbar die persönliche Übergabe der Diamanten an den Käufer. Erst dann erhält mit Fälligkeitsmitteilung die PCM-Group Zugriff auf die Zahlung. Das eingesetzte Kapital als auch der hiermit erworbene Sachwert sind, wie beim Immobilienkauf, während des gesamten Transaktionsprozesses sicher – für Verkäufer und Käufer. Möchte letztgenannter seinen Sachwert irgendwann einmal wieder liquide machen, hat er dafür zwei Möglichkeiten: Er verkauft seinen Diamanten privat oder er lässt sich von der PCM ein Angebot erstellen. Der Prozess wie für den Kauf skizziert läuft nun umgekehrt. Für Predator gelten hier die gleichen Sicherheitsstandards wie für den Verkauf. Sicherheit, der man vertrauen kann!