Business

DR. RüDIGER HEIMGäRTNER Top-Experte Dr. Rüdiger Heimgärtner macht deutsche Produkte im Ausland konkurrenzfähig

Der promovierte Experte für Produktentwicklung Dr. Rüdiger Heimgärtner hilft exportorientierten deutschen  Unternehmen, ihre Produkte zu Bestsellern zu machen // Rawpixel.com/Shutterstock.com

Der promovierte Experte für Produktentwicklung Dr. Rüdiger Heimgärtner hilft exportorientierten deutschen Unternehmen, ihre Produkte zu Bestsellern zu machen // Rawpixel.com/Shutterstock.com

Angesichts der fortschreitenden Internationalisierung und des verschärften Innovationstempos stehen exportorientierte Unternehmen zunehmend vor der Herausforderung, die kulturelle Vielfalt ihrer Absatzmärkte noch konsequenter in ihrer Produktentwicklung zu berücksichtigen. Unerheblich, ob es sich um technische Geräte, ein Auto oder eine Website handelt, die Gebrauchstauglichkeit (Usability) als eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale eines Produkts steht hierbei im Vordergrund. Die intuitive Bedienbarkeit eines Produkts muss durch ein sachgerechtes Interkulturelles User Interface Design (IUID) kultur- und länderübergreifend sichergestellt werden, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Dass die Entwicklung und die Gestaltung der Benutzbarkeit eines Produktes entscheidend davon abhängig sind, in welchem Land bzw. Kulturkreis das Produkt vermarktet werden soll, wird von einem der führenden Experten für "IUID", Dr. Rüdiger Heimgärtner, immer wieder betont. Das Know-how des Buchautors kann durchaus den Unterschied machen, ob sich ein Produkt in ausländischen Märkten durchsetzen kann oder ob es scheitert.

Kulturelle Unterschiede bringen exportorientierten Unternehmen Vorteile, wenn diese bei der Produkt-
entwicklung berücksichtigt werden
// oneinchpunch/Shutterstock.com

Der Einfluss von "Intercultural User Interface Design" auf die Produktentwicklung

Für exportorientierte Unternehmen ist es entscheidend, sich bei der Produktentwicklung auf das jeweilige Land und seine Kultur auszurichten. Denn was in dem einem Land bzw. Kulturkreis gut ankommt, kann in einem anderen dazu führen, dass das Produkt floppt. Wichtige Faktoren, die hierbei berücksichtigt werden müssen, sind z. B. religiöse Werte, soziale Verhaltensweisen, gesellschaftliche Werte & Normen, Regeln, Vorschriften sowie Sprache & Schrift. Dr. Heimgärtner macht deutlich: "Wer kulturelle Vielfalt bewusst in seine Produktentwicklung und sein Marketing einfließen lässt, verschafft sich einen enormen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern." Dabei geht es natürlich auch um Kosten. Im schlimmsten Fall scheitern Produkte bzw. es kommt gar nicht erst zur Markteinführung und das Unternehmen bleibt auf den Produktentwicklungskosten sitzen.

Dr. Rüdiger Heimgärtner

Dr. Rüdiger Heimgärtner gehört zu den führenden Experten für "Intercultural User Interface Design" (IUID) in Deutschland

Dr. Rüdiger Heimgärtner verhilft Produkten in ausländischen Märkten zum Durchbruch

Der promovierte Informationswissenschaftler weiß, wovon er redet. Er hat das erste deutschsprachige Buch zum Thema "Intercultural User Interface Design" verfasst und forscht seit nunmehr 15 Jahren auf dem Gebiet interkultureller Mensch-Maschine-Interaktion. In seinem Buch "Interkulturelles User Interface Design - von der Idee zum erfolgreichen Produkt" zeigt Dr. Rüdiger Heimgärtner auf, wie internationale Produkte auf die spezifischen Anforderungen der Benutzer des entsprechenden Absatzmarktes ausgerichtet werden können. "Gerade bei der menschzentrierten Produktentwicklung spielt Kultur eine gewichtige Rolle. Selbst die Produktentwicklungsprozesse müssen geprüft und optimiert werden", betont der zertifizierte Assessor und Mitautor von ISO-Standards. Heimgärtner verfügt darüber hinaus über ein sehr breit gefächertes Wissen, hat neben Informationswissenschaft auch Religionswissenschaft, Philosophie und sechs Sprachen studiert. Dr. Heimgärtner erklärt, dass das Wettbewerbsumfeld es nötig macht, die Kunden in ausländischen Märkten noch besser zu verstehen. Relevante kulturelle Unterschiede zu identifizieren und dieses Wissen in die Produktentwicklung einfließen zu lassen, kann ausschlaggebend sein, ob sich die Produkte einheimischer Unternehmen auch in internationalen Märkten behaupten.

So können Unternehmen vom Know-how des Dr. Heimgärtner profitieren

Vor allem wenn Dr. Heimgärtner und sein Team von Anfang an in den Produktentwicklungsprozess eingebunden werden, können kostspielige Fehler verhindert und der Entwicklungsprozess effizienter gestaltet werden. Unternehmen, die von seinem Fachwissen profitieren und sich dadurch Wettbewerbsvorteile verschaffen möchten, können zum Einstieg seinen Inhouse-Einführungsworkshop buchen. In seinem halbtägigen Inhouse-Einführungsworkshop zeigt Dr. Heimgärtner auf, was bei der Produktentwicklung unbedingt beachtet werden muss, damit sich Produkte im ausländischen Markt durchsetzen. Die Workshops versetzen die Teilnehmer regelmäßig in Staunen, weil oftmals die Tragweite und die Chancen, die ein professionelles interkulturelles Usability-Engineering mit sich bringen, nicht bekannt sind. Heimgärtner stellt fest: "Auch Unternehmen, die sich bereits seit vielen Jahren mit dem Thema beschäftigen, sind verblüfft wie umfangreich und tiefgründig die Thematik IUID ist und dass dieses Know-how offensichtlich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Mitbewerbern begründen kann."