Dienstleistung

FACHANWALT ARBEITSRECHT BIELEFELD Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bielefeld berät bei Kündigung und Aufhebungsvertrag

Das Team der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei Dr. Ahlborn LL.M.

Das Team der auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzlei Dr. Ahlborn LL.M.

Bei Erhalt einer Kündigung schnell reagieren

Bei Erhalt einer Kündigung vom Arbeitgeber sind viele Arbeitnehmer in einem Schockzustand, insbesondere dann, wenn sie bereits seit vielen Jahren für das Unternehmen tätig waren. Grundsätzlich sollte eine Kündigung jedoch nie einfach so akzeptiert werden; Arbeitnehmer sollten sich unbedingt von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten lassen. Dieser kann prüfen, ob die Kündigung berechtigt ist. Denn häufig unterlaufen Arbeitgebern Fehler. So muss eine Kündigung zum Beispiel zwingend schriftlich ausgesprochen werden und vom Arbeitgeber unterschrieben worden sein. Ebenso muss ein Kündigungsgrund vorliegen und der Arbeitgeber muss in der Regel bestimmte Kündigungsfristen einhalten. Entscheidend ist, dass Arbeitnehmer schnell reagieren, da ab Erhalt der Kündigung nur innerhalb von drei Wochen eine Kündigungsschutzklage erhoben werden kann. Ein versierter Fachanwalt für Arbeitsrecht hilft seinen Mandanten, ihre Ansprüche effektiv durchzusetzen - sei es nun der Erhalt des Arbeitsplatzes oder das Aushandeln einer Abfindung.

Aufhebungsvertrag vom Fachanwalt für Arbeitsrecht verhandeln lassen

Während eine Kündigung einseitig vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer ausgeht, erfolgt ein Aufhebungsvertrag einvernehmlich. Das heißt, Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen sich einig sein, dass das Arbeitsverhältnis beendet werden soll. Ein Aufhebungsvertrag ist zum Beispiel sinnvoll, wenn der Arbeitnehmer mit einer betriebsbedingten Kündigung zu rechnen hat oder er seinen Job wechseln möchte und der neue Arbeitgeber einen möglichst baldigen Einstieg wünscht. Der Nachteil ist hier, dass es keinen Kündigungsschutz gibt, dafür erhält der Arbeitnehmer in der Regel eine Abfindung vom Arbeitgeber und kann sämtliche Konditionen seines Wechsels oder Ausstiegs in seinem Sinne regeln. Das erste Angebot der Arbeitgeberseite liegt jedoch meist deutlich unter dem, was möglich ist. Deshalb sollten Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag nicht unterschreiben, ohne sich vorher von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht beraten zu lassen. Dieser kann für seinen Mandanten einen optimalen Aufhebungsvertrag verhandeln und oftmals auch eine höhere Abfindung herausholen.

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Bielefeld berät Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Dr. jur. Ilkka-Peter Ahlborn LL.M.
Ein erfahrener Ansprechpartner für Arbeitnehmer ist die Kanzlei Dr. Ahlborn mit Sitz in Bielefeld-Schildesche. Dr. jur. Ilkka-Peter Ahlborn LL.M. ist seit 2010 Fachanwalt für Arbeitsrecht und hat sich auf die anwaltliche Vertretung bei Kündigungen und das Verhandeln von Aufhebungsverträgen spezialisiert. Zudem kann er bereits zahlreiche Veröffentlichungen im Arbeits- und Wirtschaftsrecht vorweisen und ist seit vielen Jahren als Lehrbeauftragter im Bereich Arbeitsrecht an verschiedenen Hochschulen tätig. Dr. Ahlborn verfügt somit über umfassende Expertise und Erfahrung und kann seine Mandanten nicht nur optimal beraten, sondern meist auch wesentlich höhere Abfindungen verhandeln als andere Kanzleien. Mandanten können den Fachanwalt über das Kontaktformular auf der Website rund um die Uhr erreichen und erhalten innerhalb kurzer Zeit einen Termin für eine Erstberatung.

Die Kanzlei Dr. Ahlborn berät und vertritt auch die Arbeitgeberseite und unterstützt zum Beispiel bei der rechtssicheren Gestaltung einer Kündigungserklärung oder eines Aufhebungsvertrags.
Egal ob Kündigung oder Aufhebungsvertrag, als Fachanwalt für Arbeitsrecht sorgt Dr. Ahlborn für eine effektive Durchsetzung der Ansprüche seiner Mandanten und vertritt ihre rechtlichen Interessen bundesweit vor allen Gerichten außer dem BGH. Weitere Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit liegen im Handels- und Gesellschaftsrecht. Zudem ist er in diesem Rechtsgebiet sowie im Immobilienrecht und Erbrecht als Notar tätig.