Dienstleistung

FACHANWALT ARBEITSRECHT FRANKFURT Fachanwalt für Arbeitsrecht: In Frankfurt berät ein versierter Jurist

Fotolia

Fotolia

Der Verlust des Arbeitsplatzes ist für die meisten Menschen nicht nur in finanzieller Hinsicht eine Katastrophe, sondern wirkt sich auch auf das private Umfeld und oft auch auf das Selbstwertgefühl aus. Viele Arbeitnehmer fühlen sich nach einer Kündigung hilflos, weil sie sich mit dem Arbeitgeber nicht auf Augenhöhe befinden. Doch gerade aufgrund der Tatsache, dass sich die Unternehmen häufig überlegen fühlen, machen sie bei Kündigungen ganz unbewusst auch Fehler. Wer diese Fehler nutzen möchte, benötigt professionelle Unterstützung, am besten durch einen erfahrenen Fachanwalt für Arbeitsrecht. In Frankfurt hilft ein Experte weiter.

Quelle: Fotolia, © bennetsteiner

Arbeitnehmer muss schnell handeln

Damit der Arbeitnehmer aber überhaupt Chancen hat, gegen die Kündigung vorzugehen, ist schnelles Handeln angesagt. Denn es bleiben ihm nur drei Wochen Zeit, um eine ungerechtfertigte Kündigung abzuwehren oder eine Abfindung durchzusetzen. Nur innerhalb dieser kurzen Frist ist eine Klage überhaupt zulässig. Darum sollte der Arbeitnehmer direkt nach dem Erhalt der Kündigung einen Fachanwalt für Arbeitsrecht einschalten, damit dieser ihn beraten und rechtzeitig reagieren kann. Mit dem Fachanwalt ist auch das Ungleichgewicht zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer wieder ausgeglichen, denn er kennt sich detailliert im Arbeitsrecht aus.

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt kontaktieren

Dennis Dörfler ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt und der richtige Ansprechpartner in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. Er verhilft seinen Mandanten zu ihrem Recht und steht aufgrund der kurzen Fristen bei Bedarf auch außerhalb seiner Öffnungszeiten zur Verfügung. Dennis Dörfler wehrt auch rechtswidrige Abmahnungen ab, kümmert sich um ausstehende Lohn-, Gehalts- oder Sonderzahlungen, den Ausgleich für die Überstunden oder die Durchsetzung der Urlaubsansprüche. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht überprüft den Arbeitsvertrag auf versteckte und rechtswidrige Klauseln und kämpft im Falle einer Kündigung um eine angemessene Abfindung. Denn auf eine Abfindung hat der Arbeitnehmer keinen rechtlichen Anspruch; trotzdem lassen sich Arbeitgeber häufig darauf ein, um eine Kündigungsschutzklage zu vermeiden.

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt

Arbeitgeber zahlen Abfindung, um Kündigungsschutzklage zu vermeiden

Die Abfindung ist darum eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers, die er mit dem Arbeitnehmer vereinbart. Im Falle einer betriebsbedingten Kündigung wird sie angeboten, damit der Arbeitnehmer die Kündigung klaglos akzeptiert. In diesem Fall gibt es sogar eine gesetzliche Regelung, die die Höhe der Abfindung betrifft. Sie beträgt dann ein halbes Monatsgehalt pro Jahr der Betriebszugehörigkeit. Nach einer Kündigung ist es besonders wichtig, ein vernünftiges Arbeitszeugnis zu erhalten. Es gibt einfache, aber auch qualifizierte Zeugnisse, die für den Arbeitnehmer die Eintrittskarte für den nächsten Job bedeuten können. Darum prüft Dennis Dörfler genau die Formulierungen im Zeugnis, denn hinter positiv klingenden Formulierungen verstecken sich oft Hinweise auf Defizite des Arbeitnehmers. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht prüft diese Formulierungen genau und verlangt gegebenenfalls Korrekturen.

Dennis Dörfler ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und seit 2003 als Rechtsanwalt zugelassen. Im Jahr 2004 gründete er in Frankfurt seine eigene Kanzlei.