Beauty & Wellness

Behandlung mit der Fett-weg-Spritze: Im Raum Frankfurt berät ein Experte

Manchmal gibt es Fettpölsterchen, die sich einfach hartnäckig halten - jeder Gewichtsreduktion und Ernährungsumstellung zum Trotz. Für die Betroffenen kann es frustrierend sein, wenn sie sich im Fitnessstudio abmühen oder auf Süßigkeiten verzichten und sich dennoch nicht die gewünschten Erfolge einstellen. Als Lösung kommt dann die Fett-weg-Spritze infrage. Im Raum Frankfurt hilft ein erfahrener Mediziner weiter.

Definition der "Fett-weg-Spritze": Was ist das?

Bei der sogenannten Fett-weg-Spritze handelt es sich um die in Deutschland häufigste Behandlung zur Entfernung von Fettpolstern. Sie enthält den Wirkstoff PTC, welcher aus Sojabohnen gewonnen wird und schon lange Zeit in der Medizin Anwendung findet, beispielsweise zur Behandlung einer Fettembolie nach Unfällen oder Operationen. Auch als Injektionslipolyse bezeichnet, sorgt die Fett-weg-Spritze durch das PTC dafür, dass die betroffenen Fettzellen (teilweise) eingeschmolzen und anschließend über die Lymphe abtransportiert werden. Die Folge ist also eine lokale Gewichtsreduktion an der behandelten Körperstelle. Die Effekte sind bleibend, denn in diesen Regionen wird das Fett später, selbst bei einer Gewichtszunahme, vom Körper nicht erneut gebildet. Zwar ist die Methode nicht für die flächendeckende Behandlung geeignet, jedoch weist sie bei lokaler Behandlung geeigneter Körperstellen eine Erfolgsquote von 95 Prozent auf. Nach einem kurzen Anschwellen der Areale sind erste Ergebnisse in der Regel nach zehn bis 14 Tagen sichtbar, das endgültige Resultat nach vier bis sechs Wochen.

Für wen eignet sich die Injektionslipolyse?

Fett weg ohne OP oder Skalpell - die Fett-weg-Spritze macht es möglich
Fett weg ohne OP oder Skalpell - die Fett-weg-Spritze macht es möglich

©kzenon / 123RF

Wie bereits erwähnt, ist die Fett-weg-Spritze nicht für die flächendeckende Anwendung gedacht. Stattdessen sollen lokale sowie hartnäckige Fettpolster entfernt werden. Klassische Anwendungsbereiche sind beispielsweise ein Doppelkinn, sogenannte Hängebäckchen, der Hals, die Bauchpartie sowie Reiterhosen und Cellulite. Noch vor wenigen Jahren war die Fett-weg-Spritze verrufen, mittlerweile wird jedoch ein neuer Wirkstoff eingesetzt und die früheren Probleme wurden gelöst. Die Behandlung sollte aber ausschließlich durch einen Spezialisten erfolgen, so Gerd Frerker, Experte für medizinische Ästhetik.

Behandlung mit Fett-weg-Spritze im Raum Frankfurt

Gerd Frerker ist der Spezialist für Fett-weg-Behandlungen im Raum Frankfurt
Gerd Frerker ist der Spezialist für Fett-weg-Behandlungen im Raum Frankfurt

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet Gerd Frerker in der medizinischen Ästhetik und hat in diesem Zuge die Entwicklung der Injektionslipolyse verfolgt. Er hat sich auf die sogenannte Fett-Weg-Spritze spezialisiert und schon mehrere Hundert Patientinnen sowie Patienten erfolgreich behandelt. Frerker gibt selbst Ausbildungskurse für medizinische Ästhetik in Berlin, Bregenz sowie Königstein. Bei all seinen Behandlungen legt er Wert auf eine intensive Beratung, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Die kostenlosen Beratungsgespräche finden in seiner Praxis in Königstein in Taunus statt, welches mit dem Auto weniger als 30 Minuten von Frankfurt entfernt liegt. Doch er behandelt auch Patienten aus der ganzen Bundesrepublik. In diesem Zuge kann die Beratung vorab ohne den Zeit- sowie Kostenaufwand einer Anreise über einen Videoanruf vorgenommen werden. Die Behandlung selbst dauert nur 30 bis 45 Minuten und ist ganz ohne Operation oder Skalpell möglich. Der Wirkstoff wird lediglich in das Unterhautfettgewebe injiziert und entfernt dort die Fettzellen nachhaltig. Es entsteht eine leichte Schwellung, welche nach drei bis vier Tagen wieder abgeklungen ist, die Fettzellen schmelzen und werden über den normalen Stoffwechselprozess abtransportiert.

Für ein optimales Ergebnis sind in der Regel zwei bis vier Behandlungen in einem Abstand von jeweils zwei bis sechs Wochen notwendig. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zu einer kostenlosen und unverbindlichen Beratung finden Patientinnen sowie Patienten auf der Webseite von Gerd Frerker.

Empfehlungen
Disclaimer note