Dienstleistung

FILMEMACHER COACHING Wie ein Filmemacher-Coaching die gesamte Branche auf den Kopf stellt

Gordon Wolfertz, der Gründer von Filmmaker Marketing

Gordon Wolfertz, der Gründer von Filmmaker Marketing

Häufige Fehler und Probleme in der Kreativbranche

Gordon Wolfertz in Aktion - hier erklärt er, wie Filmemacher über ihre Website mehr Anfragen bekommen
Gordon Wolfertz kennt die Kreativbranche schon seit Jahren und hat durch sein großes Netzwerk einen großen Überblick. Egal, ob etablierte Filmemacher und Fotografen oder junge Nachwuchstalente, die Probleme, die er in der Kreativ-Szene sieht, finden sich übergreifend in allen Bereichen:

• Sie finden nicht die Kunden, für die sie eigentlich arbeiten wollen, sondern nehmen die Aufträge so an, wie sie gerade reinkommen, weil sie online zu wenig sichtbar sind.

• Sie können ihre Preise beim Kunden nicht durchsetzen und verkaufen sich unter Wert, weil ihnen das Verkaufsgeschick fehlt.

• Sie haben keine Neukundenstrategie, sondern verlassen sich auf Empfehlungen und Stammkunden, sodass ihre Auftragslage von Monat zu Monat schwankt.

• Zudem begehen viele Kreative den Fehler, dass sie ein breites Leistungsspektrum anbieten, anstatt sich klar zu positionieren und so im Markt hervorzuheben.

Gordon Wolfertz ging es früher genauso, bis er erkannte, wie wichtig es aufgrund des immer stärker werdenden Wettbewerbs ist, sich effektiv zu vermarkten. So hat er sich über Workshops, Seminare und Videokurse intensiv im Bereich Marketing weitergebildet und über Werbung erfolgreich Produkte und Dienstleistungen verkauft. Dann kam ihm die Idee, sein Wissen und seine Erfahrung an die Kreativbranche weiterzugeben. Und so gründete er seine eigene Firma Filmmaker Marketing und entwickelte einen Marketingprozess, mit dem Kreative sich effektiv vermarkten können, um ihre Auftragslage zu steuern.

Wie sich Filmemacher in sechs Schritten erfolgreich online vermarkten

Digital über Zoom oder in Workshops werden "Filmmaker Marketing"-Kunden betreut
Im Rahmen eines Coachings erklärt Gordon Wolfertz Teilnehmern Schritt für Schritt, wie sie sich online erfolgreich vermarkten. Der Sechs-Phasen-Marketing-Plan beginnt bei der Positionierung. Gemeinsam wird überlegt, worauf sich der Filmemacher spezialisieren möchte und wie sich dieses Alleinstellungsmerkmal durch Branding in den Vordergrund rücken lässt. Dann geht es weiter mit der Zielgruppenanalyse, um herauszufinden, wie man seine Wunschkunden im Marketing optimal ansprechen kann. Gordon Wolfertz erarbeitet anschließend ein einzigartiges Angebot, sodass sich Kunden in Zukunft nicht mehr nur für die Dienstleistung des Filmemachers, sondern für ihn als Marke entscheiden. Zugleich wird an einer verkaufsstarken Website gearbeitet und ein auffälliges Werbevideo erstellt, über das potenzielle Kunden bei Facebook, Instagram und LinkedIn auf den Filmemacher aufmerksam werden und eine Angebotsanfrage stellen können. Um aus diesen Anfragen Kunden zu gewinnen, gibt Gordon Wolfertz den Teilnehmern seines Coachings die nötigen Verkaufswerkzeuge an die Hand.

Viel positives Feedback für das Filmemacher-Coaching

Dass der Marketingprozess funktioniert, zeigen die vielen positiven Erfahrungsberichte bisheriger Teilnehmer auf der Website von Filmmaker Marketing. Sie erzählen unter anderem von deutlich mehr Kundenanfragen und einem steigenden Umsatz, wodurch sie die Möglichkeit haben, die Qualität ihrer Produktionen zu verbessern, und damit mehr Budget verlangen können.

Mittlerweile hat Gordon Wolfertz schon mit über 100 Filmemachern erfolgreich zusammengearbeitet – darunter junge Talente, die gerade erst starten, sowie erfahrene Filmproduktionsfirmen und Filmemacher, die für renommierte Marken wie Nike oder Mercedes-Benz arbeiten.
In enger Zusammenarbeit mit Filmemachern und anderen Kreativen erarbeitet Gordon Wolfertz einen planbaren Marketing-Prozess, der für eine sichere monatliche Auftragslage und damit für einen monatlich konstanten Cashflow sorgt.