ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Computer & Technik

FLUTTER APPS Flutter-Apps: Vorteile und Einsatzmöglichkeiten

Cross-Plattform-Tool Flutter

Cross-Plattform-Tool Flutter

Was ist Flutter?

Flutter-Apps als Alternative zur Entwicklung mit iOS und Android
Bei Flutter handelt es sich um ein offenes (Open-source) UI-Toolkit für plattformübergreifende Apps. Die zugrundeliegende Programmiersprache ist Dart. Flutter wurde erstmals im Jahr 2015 vorgestellt, Praxisrelevanz erlangte das Framework jedoch erst mit der Veröffentlichung der Version 1.0 im Dezember 2018. Seither unterstützt Flutter iOS und Android. Weitere Plattformen wie Web, Mac, Windows und Linux sollen folgen.

Die wesentlichen Vorteile von Flutter sind die annähernde vollständige Wiederverwendbarkeit von Code, der offizielle Google-Support sowie die kurzen Entwicklungszeiten. Ebenso ist für die App-Entwicklung mit Flutter kein Know-how zu iOS- und Android-Frameworks erforderlich. Der größte Mehrwert ist aber sicherlich die Zeiteinsparung, denn das Erstellen von Designs für verschiedene Plattformen entfällt vollständig. Es werden außerdem keine plattformspezifischen Teams benötigt, um Produkte zu entwickeln. Auch der QA-Aufwand sinkt, da die Anwendungslogik und das UI-Rendering plattformübergreifend identisch sind. Für zusätzliche Zeitgewinne sorgen Funktionen wie Hot-Reload, welche Iterationen stark beschleunigen können.

Wann sind Flutter-Apps sinnvoll?

Martin Kahl, Managing Director, Monstarlab Deutschland
Mehrere führende App-Agenturen setzen Flutter mittlerweile ein. Eine von ihnen ist etwa Monstarlab Deutschland mit Sitz in Berlin. Die Experten entwickeln Apps für namhafte Unternehmen auf der ganzen Welt. Flutter bezeichnen sie als den vielversprechendsten Ansatz im Bereich der Cross-Plattform-Entwicklung. Flutter-Apps sind aus Sicht der Spezialisten somit die einzige Alternative für die ansonsten von ihnen favorisierte native App-Entwicklung mit Swift (iOS) und Kotlin (Android).

Ausblick: Werden sich Flutter-Apps durchsetzen?

Christian Weinberger, Head of Solution Architecture & Technical Director, Monstarlab Deutschland
Insgesamt besitzen Flutter-Apps großes Potenzial. Das Framework ist durchdacht und eignet sich gut dazu, App-Ideen kurzfristig umzusetzen. Die Zahlen sprechen ebenfalls für sich. Das Framework verzeichnet mittlerweile hohen Zuspruch. Flutter-Apps eignen sich für verschiedene Anforderungen. So werden mit dem Ansatz sowohl kleine Projekte als auch komplexe Enterprise-Anwendungen in großen Konzernen realisiert.
Kurze Entwicklungszeiten, ansprechende Oberflächen und gute Performance: Insgesamt sprechen viele Faktoren für die plattformübergreifenden Flutter-Apps. Wer neue Applikationen entwickeln oder bestehende native Apps migrieren möchte, sollte sich in jedem Fall von Partnern mit ausgeprägter Flutter-Erfahrung unterstützen lassen. Monstarlab zählt zu den internationalen Top-Anbietern in diesem Bereich. Mit über 120 Mitarbeitern an sieben europäischen Standorten realisiert die Digitalagentur Apps für Unternehmen aller Branchen.