ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Business

GEHALTSERHöHUNG STEUERFREI Welche Möglichkeiten haben Arbeitgeber, eine Gehaltserhöhung steuerfrei auszuzahlen?

Tobias Wolf Kanzlei C5 Unternehmensberatung

Tobias Wolf Kanzlei C5 Unternehmensberatung

Das Grundproblem mit der Gehaltserhöhung

Eine regelmäßige Gehaltserhöhung ist für die Mitarbeiter und ihre Motivation wichtig. Das gilt nicht nur aufgrund der steigenden Lebenshaltungskosten, sprich: Um den gewohnten Lebensstandard halten zu können. Stattdessen ist eine Gehaltserhöhung auch ein wichtiges Zeichen der Anerkennung und kann daher die Loyalität gegenüber dem Arbeitgeber fördern. Das Problem ist, dass von einer Gehaltserhöhung meist nur etwa die Hälfte beim Mitarbeiter ankommt. Von 120 Euro Gehaltserhöhung gehen beispielsweise rund 60 Euro in Form von Steuern und Abgaben an den Staat sowie die Sozialversicherungen. Das bedeutet: 100 Prozent Mehrkosten für den Arbeitgeber, aber nur 50 Prozent des gewünschten Effekts beim Arbeitnehmer. Eine echte Win-win-Situation sieht anders aus. Aber wie?

Wie sich eine Gehaltserhöhung steuerfrei umsetzen lässt

Tatsächlich gibt es Möglichkeiten, um mit demselben finanziellen Aufwand für beide Seiten bessere Ergebnisse zu erzielen. Eine klassische Gehaltserhöhung kann zwar nicht steuerfrei umgesetzt werden, jedoch gibt es die Möglichkeit, stattdessen auf steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse zu setzen. Sie bringen den Mitarbeitern einen großen finanziellen Vorteil, weil 100 Prozent der Gelder des Arbeitgebers ankommen - anstatt eben nur die Hälfte.

Wie das funktioniert, erklärt die Unternehmensberatung Kanzlei C5 anhand ihres Innovativlohnkonzepts: Hierbei werden steueroptimierte Lohnarten wie zum Beispiel Online-Zuschüsse, Handykosten-Zuschüsse, Erholungsbeihilfen, digitale Essensmarken usw. strategisch und rechtssicher verwendet. Das bedeutet eine echte Win-win-Situation, wie ein Blick auf die Statistiken der Kanzlei C5 zeigt: In der elfjährigen Geschichte des Innovativlohnkonzepts haben bereits über 100.000 Arbeitnehmer profitiert, während die Arbeitgeber mehr als 40 Millionen Euro einsparen konnten - und zwar jedes Jahr.

Das Innovativlohnkonzept der Kanzlei C5

Als Unternehmensberatung hilft die Kanzlei C5 ihren Kunden also dabei, verfügbare Arbeitgeberzuschüsse so einzusetzen, dass sie als steuerfreie Gehaltserhöhung ausgezahlt werden können und dadurch Mitarbeiter optimal binden. Sie kommt also eins zu eins beim Mitarbeiter an und bedeutet zugleich eine Ersparnis für den Arbeitgeber im Vergleich zu einer klassischen Gehaltserhöhung. In der Konsequenz bringt das mehr Zufriedenheit bei den Arbeitnehmern und eine höhere Loyalität - denn der Arbeitgeber wird dadurch moderner und attraktiver.

Das Innovativlohnkonzept der Kanzlei C5 lässt sich in nur 20 Stunden einmalig einführen und basiert auf einer markterprobten Systematik, wie sie DAX-Konzerne seit vielen Jahren erfolgreich nutzen. Vom KMU bis zum internationalen Großunternehmen kann davon also jeder profitieren.
Das Innovativlohnkonzept der Unternehmensberatung Kanzlei C5 nutzt eine einfache, aber effektive Stellschraube zur Optimierung ohne Belastungen auf der Mitarbeiterseite. Es ist rechtssicher und strategisch mit dem Finanzamt abgestimmt und sorgt dafür, dass sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter davon profitieren.