Finanzen

Vermietete Sachwerte: So lässt sich Geld sicher anlegen

Nahe-Null-Zinsen, Gebühren und Inflation entziehen Anlagegeldern Kaufkraft. Deshalb bekommt man für zum Beispiel 100 Euro langfristig immer weniger und weniger Güter. Obwohl Banken mit billigem Geld üppig versorgt sind, erhält der deutsche Mittelstand kaum Kredite. Deshalb nutzen Unternehmen zusätzliche Finanzierungsformen. Anleger und Unternehmen verbinden sich über eine Geldanlage direkt miteinander. Diese Art der Geldanlage verfügt über von der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) gebilligte Prospekte und steht privaten wie auch institutionellen Investoren offen. Bei Renditen von vier, fünf, in Einzelfällen sogar sechs Prozent hat diese Geldanlage Vorteile für Anleger und Unternehmen gleichermaßen. Natürlich sind diese Geldanlagen nicht komplett risikofrei, dennoch verfügen sie über eine ganze Reihe von zusätzlichen Sicherheiten.

Eigentum am Sachwert erhöht die Sicherheit

Vermietete Sachwerte: So lässt sich Geld sicher anlegen
Über 250 deutsche Unternehmen mieten hochwertige Industrie-LEDs. Das Eigentum an den vermieteten LEDs halten Investoren. Über einen Mieteinnahmenpool fließen die Mieten an die Investoren.

Der Anleger erwirbt einen vermieteten Sachwert und wird dessen Eigentümer. Das Unternehmen mietet für zwei bis sieben Jahre, teils sogar noch länger, den Sachwert. Während der Vertragslaufzeit nutzt, wartet, versichert und repartiert das Unternehmen das gemietete Wirtschaftsgut. Vermietete Sachwerte sind eine Mischform zwischen Aktien und Anleihen. Anleger erhalten sowohl eine feste Miete wie bei einer Anleihe als auch Eigentum an der klar bestimmten Sache.

Dieses Eigentum am Sachwert sichert die Geldanlage zusätzlich ab. Der Anleger ist Eigentümer des erworbenen Sachwertes bis zum vereinbarten Ablauftermin. Vermietete Sachwerte vereinigen stetige, regelmäßige Mieteinnahmen und Eigentum an einem von deutschen Unternehmen genutzten Wirtschaftsgut - zwei entscheidende Vorteile für Anleger.

Betriebsnotwendigkeit macht vermietete Sachwerte sicherer

Die Betriebsnotwendigkeit ist für den Erfolg der Geldanlage entscheidend und sichert diese somit ab. Mietende Unternehmen sind oftmals produzierende mittelständische Unternehmen. Gemietete Wirtschaftsgüter (Sachwerte) sind für die Herstellung von Produkten und Leistungen unerlässlich. Diese können hochqualitative Industrie-LED oder LKW-Container sein. Beispielsweise sind Produktionshallen ohne elektrisches Licht oder Paketlogistiker ohne LKW-Container schlicht undenkbar. Eine Geldanlage in betriebsnotwendige Sachwerte gewährleistet, am Unternehmenspuls zu partizipieren und sichert zusätzlich ab.

Unternehmens- und Marktwachstum als Sicherheit

Geldanlagen in wachsende Unternehmen und Märkte sind generell besser. Prall gefüllte Auftragsbücher ermöglichen, alle Forderungen ohne Weiteres erfüllen zu können. Weil jedes Jahr mehr Produkte und Dienstleistungen erbracht werden, können die Mieten auch für die Sachwerte problemlos gezahlt werden. Ein großes Plus, wenn Sicherheit wichtig ist. Gleichzeitig ermöglicht Wachstum Anlegern auch, attraktive Mieten zu zahlen. Renditen von vier bis fünf und in seltenen Fällen sechs Prozent sind in Wachstumsbranchen üblich und ohne weiteres zahlbar.

Geld besser anlegen über die Rinca GmbH

Die Rinca GmbH ist eine Finanzanlagenvermittlerin (zugelassen nach § 34f Gewo), die seit Gründung 2010 auf vermietete Sachwerte spezialisiert ist. Das Angebotsportfolio umfasst derzeit beispielsweise die Möglichkeit des Investments in Industriebeleuchtung made in Germany.

Industrie-LED - über fünf Prozent p.a. von deutschen Unternehmen

Geld sicher anlegen
Solche Deckenstrahler sorgen in 30 Meter hohen Hallen für optimale Lichtverhältnisse am Boden. Die hochwertigen Industrie-LED sind in der Produktion unentbehrlich. Entsprechend zuverlässig bezahlen Unternehmen die Mieten.

In deutschen Betrieben brennen veraltete Lichtquellen (z.B. Quecksilberdampflampen), die seit April 2015 ersetzt werden müssen. Der Verkauf von Quecksilberdampflampen wurde in der Zwischenzeit eingestellt (bzw. ganz untersagt). Die vielen Vorteile, den Sachwert Industrie-LED zu mieten, genießen mittlerweile über 250 Unternehmen in Deutschland. Nur rund 20 Prozent aller deutschen Industriebetriebe haben auf modernste Industrie-LED umgestellt und sind inzwischen fast gezwungen, ihre Beleuchtungen umzurüsten. Die deutsche Hotellerie dagegen hat bereits zu 80 Prozent auf LED umgestellt. Dies führt zu vollen Auftragsbüchern beim LED-Unternehmen und guten Renditen für Anleger. (Mehr Informationen anfordern)

Schon ab rund 6.000 Euro werden Anleger Eigentümer von hochqualitativen Industrie-LED mit extrem langer Lebensdauer von 100.000 Stunden (mehr als zehn Jahre). Die Anleger erwerben vorübergehend das Eigentum an den Industrie-LEDs mittels Kauf-, Miet- und Rückkaufsvertrag. Produktion, Installation, Betrieb, Wartung, Reparatur und Versicherung sind fester Bestandteil des Vertrages. Anleger müssen sich um nichts kümmern. Je nach Angebot beträgt die Laufzeit fünf oder sechs Jahre. Die Rendite für beträgt fünf bis sechs Prozent p.a. (Mehr Informationen anfordern)

Mit LKW-Containern liefern Paketlogistiker Online-Käufe aus

Geld sicher anlegen
LKW-Container oder Wechselbrücken transportieren über drei Milliarden Pakete und Sendungen in Deutschland. Das Sendungsvolumen steigt um fünf Prozent pro Jahr. Die Container lassen sich ohne Kran von einem LKW und Anhänger wechseln.

Konsumenten und Unternehmen kaufen immer mehr online. Die bestellten Pakete und Sendungen liefern Logistiker wie DHL, DPD, Hermes, UPS, GLS, Deutsche Post u.a. Unerlässliches Equipment für die täglich über acht Millionen Pakete allein in Deutschland sind LKW-Container (auch bekannt als Wechselkoffer oder Wechselbrücken). Jährlich wächst das deutsche Paketvolumen um rund fünf Prozent. (Mehr Informationen anfordern)

Die Wechselkoffer können einfach und schnell von einem LKW auf einen anderen LKW gewechselt werden. Die Ladung der Wechselkoffer bleibt dabei unberührt. Über die gesamte Lieferkette betrachtet resultiert ein großer Effizienzgewinn. Für alle namhaften Logistikunternehmen sind Wechselkoffer unverzichtbar. Kein Wunder, dass die Nachfrage nach Wechselkoffern groß ist.

Anleger erwerben einen Wechselkoffer für ca. 7.000 Euro und erhalten eine monatliche Miete. Kaufpreis, Miete und Rückkaufspreis werden im Vorhinein vereinbart. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre mit Sonderkündigungsrecht für den Anleger ab dem 36. Monat. Falls Erwerbsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit, Pflegebedürftigkeit oder ein ähnlicher Härtefall eintritt, kann die Geldanlage nach Ablauf von 24 Monaten rasch und einfach jederzeit beendet werden. Mit über 4,4 Prozent p.a. schlägt die Rendite beim Anleger zu Buche. (Mehr Informationen anfordern)

Bei diesen und anderen Angeboten berät die Rinca GmbH ihre Kunden gern ausführlich über das mögliche Investment. Wer als Anleger Stabilität, Sicherheit und eine gute Rendite vereinen möchte, für den ist ein Investment in vermietete Sachwerte über die Rinca GmbH eine interessante Form der Geldanlage.

Empfehlungen
Disclaimer note