Business

GIGI MEDIA NETWORK Gigi Media Network erweitert Führungsriege: Kreativität hoch drei – Marcus Giers holt Eliane Mietke und Vitali Gahl als Co-Founder

Marcus Giers (Mitte) mit Eliane Mietke und Vitali Gahl

Marcus Giers (Mitte) mit Eliane Mietke und Vitali Gahl

Ihm geht es weniger darum, Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, vielmehr will Marcus Giers den Anreiz erhöhen. "Es liegt auf der Hand, dass ich mich als Co-Founder mehr ins Zeug lege als für einen üblichen Anstellungsvertrag." Anfang des Jahres hat der Medienmanager seine neue Agentur Gigi Media Network gegründet, die vor allem mittelständischen Unternehmen zu mehr medialer Präsenz verhelfen will. Und das nicht als Angebot, sondern als Versprechen: "Wie garantieren einen starken Medienauftritt. Wer den nicht wie versprochen am Ende bekommt, erhält sein Geld zurück", erklärt er sein innovatives Geschäftsmodell. Das kommt nach einem halben Jahr bereits so gut an, dass Giers die Gigi Media Network strategisch breiter aufstellt und ausrichtet: Mit Eliane Mietke und Vitali Gahl steigen ab sofort zwei Top-Kreative als Co-Founder in das Unternehmen ein. "Eine Win-win-win-Situation: für mich, für die beiden und für Gigi Media", freut sich der Geschäftsführer.

Gigi Media Network erweitert Führungsriege

Schwer umworben und gefragt: Vitali Gahl, Creative Director Motion

Gigi Media Network erhält visuelle Kompetenz in Stand- und Bewegtbild

Mit Eliane Mietke und Vitali Gahl holt sich Giers zwei Medienmenschen mit absolutem Blick für das Visuelle an Bord. Mietke stand über mehrere Jahre in der Position der Senior Grafic Designerin bei der Betreuungs-Börse care.com. Als selbstständige Grafikdesignerin hat die Berlinerin im Anschluss für Kunden wie Siemens, Telefonica, Mercedes, BMW, Allianz und Bosch Marketing- und Kommunikationsmittel gestaltet. "Der Blick fürs Schöne muss sich mit dem für das Wesentliche ergänzen", erklärt sie. Beides will Eliane Mietke als Creative Director bei Gigi Media Network nicht aus den Augen verlieren, schließlich gehört es fortan zu ihren Aufgaben, Workflows, Prozesse und Skills an die Anforderungen zunehmend digitaler Medienprodukte anzupassen. Marcus Giers kennt sie bereits aus langjähriger Zusammenarbeit. Einer vertrauensvollen, produktiven, erfolgreichen. "Ich kann in seinem Kopf spazieren gehen. Das ist schon mal die beste Voraussetzung für ein gemeinsames Unternehmen", sagt die Mediendesignerin.

Gigi Media Network erweitert Führungsriege

Wechselte vom Global Player Care.com zum innovativen Start-up: Eliane Mietke, Creative Director

Ebenfalls aus der Selbstständigkeit heraus stößt Vitali Gahl zu Gigi Media Network. Der 34-Jährige stieg als Junior Art Director bei der Werbeagentur Ogilvy & Mather ein und schuf hier eine interne Produktionsabteilung für Kreativfilme, die er auch leitete. Damit war das Feuer gelegt: "Ich brenne für Film!" Einen weiteren, kreativen Brandherd legte er fünf Jahre später bei Havas Worldwide, wo er sein Konzept ebenfalls erfolgreich installieren und weiterentwickeln konnte - bis zu einem bronzenen Löwen in Cannes, diversen Kreativ-Awards und sogar einer Nominierung für den Cyberline Award. Gahl arbeitete für Kunden wie Coca Cola, Walt Disney und die Europäische Zentralbank, bis er sich 2018 für die unternehmerische Unabhängigkeit in Hamburg entschied. "Auch große Werbeagenturen stecken ein Stück weit in starren Strukturen und trauen sich oft wenig. Das wurde mir zu langweilig." Dann lieber auf eigene Faust für Kunden wie Apple und Schwarzkopf arbeiten. Vitali Gahl ist Kameramann, Regisseur, Beleuchter, Cutter, Motion Designer und Set-Bauer in einer Person und produziert bewegte und bewegende Inhalte für Internet und TV. "Die Vielseitigkeit ist ein absolutes Plus an dem Job. Ich kann mich kreativ austoben, das werde ich auch bei Gigi Media Network fortsetzen, gnadenlos", droht Gahl lachend.

Gigi Media Network erweitert Führungsriege

Marcus Giers, Co-Founder & Medienmanager GIGI Media Network

Die Gründergeister, die ich rief

Dass seine neuen Geschäftspartner aus der Selbstständigkeit kommen, weiß Marcus Giers besonders zu schätzen: "Ich muss den beiden nichts mehr erklären, sie wissen, was Unternehmertum bedeutet und was man dafür mitbringen sollte", sagt er und ist davon überzeugt, das Start-up mit den zwei Kreativ-Assen in großen Schritten voranzubringen. "Unser Konzept gibt es so bisher in der deutschen Medienlandschaft noch nicht. Der Mittelstand braucht dringend bessere mediale Unterstützung, um zu bestehen und zu wachsen. Wir bedienen keine Märkte, wir schaffen sie. Das ist wichtig und führt zu langfristigem Erfolg."