Dienstleistung

Die Risiken einer Haftung als Aufsichtsrat nicht auf die leichte Schulter nehmen

Eine umfassende und lückenlose Dokumentation der engagierten Pflichterfüllung kann im Fall der Haftung als Aufsichtsrat eine entscheidende Rolle spielen.

Haftungsrisiko senken durch Compliance, Kompetenz, Effizienzprüfung und D&O

Zur Erfüllung der Sorgfalts- und Beratungspflicht: Ein Aufsichtsrat muss sich stets zu aktuellen Themen informieren
Zur Erfüllung der Sorgfalts- und Beratungspflicht: Ein Aufsichtsrat muss sich stets zu aktuellen Themen informieren

Der tägliche Blick in die Wirtschaftsnachrichten sollte ausreichen, um sich als Mandatsträger umgehend mit dem Thema Haftung und Aufsichtsrat zu beschäftigen - wenn nicht schon entsprechende Maßnahmen in ausreichender Form getroffen worden sind. Was möglicherweise schon lange gängige Praxis war, kann als sogar vom Vorstand geduldete Rechtswidrigkeit enttarnt und verfolgt werden. Die Rede ist von in Unregelmäßigkeiten verstrickte Top-Manager, von zumindest ethisch mehr als bedenklichen Vorgängen bis hin zu hochkriminellen Verhaltensweisen. Auch bei der Haftung als Aufsichtsrat gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Eine Minimierung des Haftungsrisikos ist genauso unabdingbar wie die Verpflichtung zur engagierten und gewissenhaften Erfüllung der Pflichten und Aufgaben als Aufsichtsrat.

Die Haftung im Aufsichtsrat: Möglichst alle Risiken antizipieren

Damit der Mandatsträger seine Aufgaben ernsthaft ausüben kann, müssen bestimmte Prozeduren, Strukturen und Kommunikationskanäle etabliert sein. Die Realisierung einer wirkungsvollen Compliance kann sich an gegebenen Standards orientieren, muss aber individuell dem Unternehmen angepasst werden. Die sozusagen lustlose Implementierung von Standardlösungen führt nicht zur langfristig belastungsfähigen Haftungsprävention. Im Rahmen einer regelmäßig durchgeführten Effizienzprüfung, wie sie für Banken nach § 25d KWG verpflichtend ist, lassen sich Monitoring und Reporting in strukturierten Prozessen praxistauglich abbilden. Risiken sollen so identifiziert, analysiert und kommuniziert werden, dass auch das Aufsichtsgremium eine Bewertung durchführen und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen kann.

Damit sich das Risiko einer Haftung auch für den einzelnen Aufsichtsrat mindert, obliegen ihm letztlich mehrere Verpflichtungen. Dazu gehört unter anderem ein proaktives Agieren, um die ihm ins Pflichtenheft geschriebene Qualifizierung und Kompetenz in den erforderlichen Bereichen zu halten. Dazu gehören etwa eigene Recherchen oder Fortbildungen, um fachlich auf dem neuesten Stand zu bleiben. Diese Anforderungen gehen soweit, dass in Problemfällen eine Exkulpation auch nicht wegen einer Einarbeitungsphase in Anspruch genommen werden kann - die Verantwortlichkeit und damit Haftung als Aufsichtsrat beginnt vollumfänglich mit dem ersten Tag. Ein hoher fachlicher Kenntnisstand über die relevanten Vorgänge im Unternehmen macht eine effektive Antizipation potentieller Risiken möglich.

Sich selbst und das gesamte Gremium weiterentwickeln

Die Risiken einer Haftung als Aufsichtsrat sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen
Die Einhaltung der Aufsichtsrats-Compliance mindert Haftungsrisiken

Ein Posten im Aufsichtsrat ist also nicht zuletzt wegen der Haftung kein Ruhekissen. Eine von qualifizierten externen Dienstleistern gründlich durchgeführte Effizienzprüfung ist eine im Streitfall belastungsfähige Dokumentation über die mindestens angemessene eigene Arbeits- und Leistungsfähigkeit und die des gesamten, sich auch immer weiter aktiv entwickelnden Gremiums. Nichtsdestotrotz ist eine individuell sinnvoll ausgestaltete D&O-Versicherung ein unter Umständen die wirtschaftliche Existenz rettender Schutzschirm. Auch die dafür erforderliche professionelle Beratung wird von einem spezialisierten Dienstleister wie der Feingeist GmbH Corporate Governance & Financial Services angeboten.

Eine profunde Evaluierung der Arbeit senkt das Risiko der Haftung für den Aufsichtsrat mehr als nur signifikant. Die Feingeist GmbH Corporate Governance & Financial Services wartet mit der erforderlichen Expertise und Erfahrung auf, um Unternehmen individuell und effizient beraten und unterstützen zu können.