Beauty & Wellness

HARZ GEGEN GROßE POREN So hilft Harz gegen große Poren und verfeinert das Hautbild

stock.adobe.com/ © Rido

stock.adobe.com/ © Rido

Viele Menschen leiden unter fettiger, großporiger Haut

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des Menschen, ihr Zustand ist maßgeblich entscheidend für das eigene Erscheinungsbild. So lässt die Haut den Menschen krank, gesund oder gepflegt aussehen und entscheidet somit in hohem Maße über das Selbstwertgefühl - schließlich ist es vor allem die Gesichtshaut, die als persönliche Visitenkarte wahrgenommen wird.

Gerade die Gesichtshaut ist es aber auch, die täglich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist und auf der sich Hautunreinheiten wie Pickel besonders häufig zeigen. Pickel und Mitesser entstehen durch verstopfte Poren, bei denen der täglich produzierte Talg nicht richtig abfließen kann. Die Poren, die sich überall auf der Haut am ganzen Körper befinden, benötigen also gerade im Gesicht eine besondere Reinigung. Denn ohne eine regelmäßige Ausreinigung mittels talgregulierender Wirkstoffe dehnt sich die einzelne Pore regelrecht aus und wirkt vergrößert. Da sich die Pore von selbst nicht wieder zusammenzieht, entsteht schnell ein unschönes, großporiges Hautbild, das vor allem in der Region von Stirn, Nase und Kinn auftritt - der sogenannten T-Zone.

Harz als Helfer gegen große Poren

Das Harz aus der Wilden Pistazie hilft gegen große Poren
stock.adobe.com, © bennytrapp
Auch die genetische Veranlagung, hormonelle Veränderungen, der Lebensstil, die Ernährung sowie die Pflege spielen eine wichtige Rolle bei der Talgproduktion, so dass große Poren meist eine Begleiterscheinung eines fettigen Hauttyps sind. Besonders bei öliger Haut spielt die Pflege eine entscheidende Rolle, um das Hautbild zu verfeinern - denn anders, als viele Betroffene glauben, braucht auch stark fettende Haut Feuchtigkeit. Diese muss allerdings genau auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein, um die Poren nicht zusätzlich zu verstopfen.

Experten empfehlen bei großporiger Haut die Anwendung eines Wirkstoffes, der aus einem besonderen Harz gewonnen wird. Dieser spendet der Haut nicht nur Feuchtigkeit, ohne die Poren zu verstopfen, sondern ist zudem in der Lage, die Poren zu verfeinern und der Entstehung großporiger Hautareale vorzubeugen.

Dieses besondere Harz, das als Mastix bezeichnet und aus der Wilden Pistazie gewonnen wird, wirkt antibakteriell, antiviral und adstringierend, also zusammenziehend. In Form von Lipidmolekülen wird Mastix als kosmetischer Wirkstoff eingesetzt und wirkt so hemmend auf ein Enzym, dass Einfluss auf die Talgdrüsenaktivität hat, was durch Studien bewiesen werden konnte.

Biovolen Aktiv Harzsalbe kann das Hautbild deutlich verbessern

Natürliche Pflege für ein verfeinertes Hautbild
Besonders effektiv wirkt Harz gegen große Poren demnach bei der Gesichtspflege. So beugt die Biovolen Aktiv Harzsalbe nicht nur großporiger Haut vor, sondern hilft auch, die Talgproduktion zu reduzieren und die Poren zu verkleinern. Morgens und abends auf die gereinigte Haut aufgetragen, stellt sich bei regelmäßiger Anwendung schnell ein feineres Hautbild ein. Eine Anwenderin bestätigt begeistert, sie hätte "schon immer Probleme mit sehr fettiger Mischhaut gehabt, was sich seit der Anwendung der Biovolen Aktiv Harzsalbe deutlich verbessert hat".

Beruhigend ist zudem die Tatsache, dass Biovolen Aktiv Harzsalbe überwiegend aus Inhaltsstoffen natürlicher Basis besteht und weder Silikone, Mineralöle, Mikroplastik oder tierische Bestandteile erhält.
Biovolen gibt eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie auf die beliebte Biovolen Aktiv Harzsalbe, wenn diese im herstellereigenen Onlineshop bestellt wird!