Finanzen

Die hedera bauwert setzt erfolgreich auf konservative Werte

Als Bauträger und Immobilienunternehmen gilt die hedera bauwert um Geschäftsführer Ioannis Moraitis als ausgewiesener Spezialist für den Berliner Wohn- und Arbeitsraummarkt.

Ein stringentes Geschäftskonzept, bei dem alle Beteiligten profitieren

Allen Klagen und Unkenrufen über Finanzkrisen und überhitzte Märkte zum Trotz gibt es immer noch profitable Kapitalanlagemodelle - auch im Bereich Sachwert und Immobilien. Der Unterschied zu früher mag sein, dass Interessenten, Finanzierer, Bauträger und Projektentwickler differenzierter und qualifizierter agieren müssen, um letztlich tragfähige Konzepte entwickeln und deren Realisierung vorantreiben zu können.

Die Berliner hedera bauwert geht dafür einen klar strukturierten Weg, der sich im Ergebnis unter anderem durch ein hohes Maß an Verlässlichkeit auszeichnet. Das beinhaltet zum Beispiel auch, so Geschäftsführer Ioannis Moraitis, lieber das Projekt wie geplant komplett abzuschließen anstatt es nach baulicher Fertigstellung wegen eines zu erwartenden minimalen Mehrgewinns erst mal nicht zu verkaufen. Erfolgreiche Abschlüsse mit der Erfüllung der Erwartungen vermitteln allen Beteiligten bis hin zu den Banken und zum Vertrieb selbst, dass die Strategie richtig ist und dass gerade in Zeiten hoher Dynamik an den Immobilienmärkten Verlässlichkeit und Planbarkeit von kaum zu bezifferbarem Wert sind.

hedera bauwert: Nicht spekulieren, dafür akribisch planen

Für hedera-bauwert-Geschäftsführer Ioanis Moraitis macht dieser Eigenwert eines abgeschlossenen Projekts einen großen Unterschied aus. Dass alle Einheiten verkauft sind und Vermarktung, Vertrieb, Einpreisung, Notariat und so weiter sprichwörtlich abgeheftet werden können, hat für den Berliner Projektentwickler einen wirtschaftlichen und einen ideellen Mehrwert. Und Energie, Arbeits- und Innovationskraft können so vollständig in neue Projekte einfließen, Ressourcen bleiben nicht in eigentlich schon Vergangenem eingebunden.

Mit diesem effizienten Ansatz als Bauträger und Immobilienunternehmung passt die hedera bauwert ideal in den Berliner Immobilienmarkt. Mit einem rund 15-prozentigen Anteil an Mietwohnungen, deren riesiger Altbestand grundsätzlich einen höheren Sanierungsbedarf hat, sind einfach viele Objekte auch in Quartieren und Stadtvierteln vorhanden, die Geschäftsführer und Projektentwickler Ioannis Moraitis als auf dem Sprung von der B- zur A-Lage ausgemacht hat. Derzeit können sie im Verhältnis zu den jetzt schon ganz teuren Lagen und anderen Städten deutlich günstiger erworben werden. Damit bieten sie für Selbstnutzer und Kapitalanleger attraktive Rahmenbedingungen, um in sanierte Altbau-Eigentumswohnungen mit viel Charme und zeitgemäßer Ausstattung zu investieren. Nachdem aber Berlin einfach als Boomtown zu bezeichnen und nicht zuletzt auch durch die laufende Ansiedlung von Unternehmen mit einer weiteren zügigen Verknappung von Wohn- und Arbeitsraum zu rechnen ist, sollten interessierte Investoren nicht lange warten - zumal die derzeitige Niedrigzinsphase auch noch genutzt werden kann.

Bis zu 120 Prozent Wertsteigerung waren seit 2004 möglich

Als Kapitalanlage oder Altersvorsorge sind solche Immobilienprojekte von ungebrochener Attraktivität. Die hedera bauwert zeichnet sich durch eine langjährige Expertise und Erfahrung mit den Besonderheiten und Feinheiten des Berliner Immobilienmarktes aus. Umsichtige und akribische Analysen und Planungen und fachgerechte Konzeptionen machen die Projektierung und Entwicklung von Bestandsgebäuden zum Erfolgsmodell als Investitionsobjekt in einer spannenden und inspirierenden Metropole - der deutschen Hauptstadt Berlin.

Die hedera bauwert hat sich mit den Herausforderungen des Berliner Immobilienmarktes beschäftigt und entwickelt Lösungen, die zeitgemäße Wohn-, Lebens- und Arbeitsräume schaffen und in Sachen Rendite eine Ausnahmeerscheinung sind.