Finanzen

HOHE RENDITE BEI NEUEMISSIONEN Im Ölmarkt hohe Rendite bei Neuemissionen erzielen

Fotolia

Fotolia

Öl ist und bleibt bis auf Weiteres der weltweit wichtigste Energielieferant, da sind sich die Experten einig. Bis die regenerativen Energien die fossilen Brennstoffe ablösen, dauert es noch Jahrzehnte. Bis dahin stellt Erdöl eine attraktive Kapitalanlage dar. Die Global Oil Group fördert und vermarktet Öl. 2019 geht sie an die Börse - ein hochinteressantes Investment für institutionelle und private Anleger, das hohe Rendite bei Neuemissionen verspricht.

In Erdöl investieren

In Aktien der Global Oil Group investieren

Der Markt für Öl und seine Entwicklung

Der Übergang von den klassischen Energieträgern Öl, Gas und Kohle zu den künftigen Energieträgern Sonne, Wind, Wasser und Biogas dauert noch mindestens eine Generation lang, sagen Branchenexperten. Grund dafür ist nicht nur die schleppende Entwicklung der alternativen Energien selbst, sondern vor allem die Bevölkerungsentwicklung und der steigende Ölverbrauch der aufstrebenden Industrienationen China und Indien. Bis zum Jahr 2025 wird es auf der Erde voraussichtlich acht Milliarden Menschen geben. Und ein großer Teil dieser Menschen wird auf Öl und Co. setzen, weil alternative Energien noch nicht im großen, globalen Maßstab mithalten können. Diese Konstellation - begrenzte Ressourcen auf der einen und anhaltende, vielleicht sogar kurzfristig steigende Nachfrage auf der anderen Seite - ist wie maßgeschneidert für Investoren. Der Handel mit dem Rohstoff Öl ist allerdings ein Fachgebiet für Spezialisten. Hier sind die Claims weitgehend abgesteckt. Als Investor kann man aber trotzdem von der anlegerfreundlichen Situation profitieren, zum Beispiel über Aktien. Ein Unternehmen, das weltweit Öl fördert und vermarktet, ist die Global Oil Group mit Sitz in London. Für 2019 hat sie den Börsengang geplant.

Global Oil Group auf Expansionskurs

Die Global Oil Group erschließt neue Ölfelder in den USA

Aktionäre erwarten hohe Rendite bei Neuemissionen

Die Global Oil Group hat jüngst drei Öl- und Gasquellen in Alabama und Texas in Betrieb genommen und sorgt damit für Cashflow und für Gewinne. Eine ganze Reihe weiterer Bohrfelder, ebenfalls in den USA, soll nun dazu kommen. Um diese Expansion zu finanzieren, hat sich Global Oil entschieden, im Jahr 2019 an die Börse zu gehen. Aktuell läuft die dritte und letzte vorbörsliche Finanzierungsphase, in der Private Placements getätigt werden können. Hier sind vor allem große institutionelle Investoren angesprochen. Spätestens ab dem Börsengang sind dann auch private Kapitalanleger gefragt. Auf diese Weise wird die erwartete hohe Rendite bei Neuemissionen für alle Aktionäre nutzbar.

Die Global Oil Group setzt ausschließlich auf Ölfelder, die ihre Eignung bereits unter Beweis gestellt haben. Aufwändige Explorationen entfallen dadurch, Kosten werden gespart, das Kapital der Investoren wird geschont. Diese Unternehmenspolitik, die allgemeine Marktentwicklung und die bereits erwirtschafteten Gewinne machen die Aktie der Global Oil Group zu einem mehr als attraktiven Anlageziel für Investoren aller Art. Der Börsengang 2019 wird mit einer Listung im NASDAQ, in London und in Frankfurt einhergehen. Die Aktionäre können sich bereits heute auf hohe Rendite freuen. Unter den Neuemissionen im Rohstoffmarkt ist die Global-Oil-Aktie sicherlich eine der interessantesten.

Hohe Rendite bei Neuemissionen

Die Erdölpreise werden steigen

Die Aktie, hinter der ein begehrter Sachwert steht

Der Ölpreis wird nach der überwundenen Schwächephase langanhaltend steigen, da sind sich die meisten Experten der Ölbranche sicher. Davon werden nicht nur die Großen der Branche, also die etablierten Mineralölkonzerne (und deren Aktionäre) profitieren, sondern auch und vor allem junge Unternehmen mit Wachstumspotenzial. Die Global Oil Group ist ein noch junges Unternehmen, das bereits Gewinne erzielt, sehr gut vernetzt ist und auf eine umfassende Expertise seiner Verantwortlichen bauen kann. Für die Aktionäre bedeutet das: beste Aussichten auf hohe Rendite.

Bei Neuemissionen ist der anfängliche Run zudem ein Faktor, der renditenorientierte Anleger interessieren dürfte. Neue Besen kehren gut - ein Sprichwort, das gut auf den Aktienmarkt zutrifft. Das gilt besonders für Aktien, die auf stark nachgefragten Rohstoffen basieren. Im Augenblick werden die Global-Oil-Aktien vorbörslich mit 0,50 Dollar das Stück gehandelt. Zum Börsengang sollen es 1,20 Dollar sein. In den darauffolgenden 12 bis 18 Monaten wird mit einer Wertsteigerung auf zwei bis drei Dollar gerechnet, mittelfristig soll sich der Preis in Richtung fünf Dollar pro Aktie entwickeln. Für eine weitere Expansion und gesteigerte Bekanntheit am Markt ist die Kooperation mit einer etablierten Mineralölgesellschaft geplant. Darüber hinaus wird das Team der Global Oil Group durch weitere Geologen und Manager erweitert. Hohe Rendite bei Neuemissionen: hier ist sie mehr als wahrscheinlich.

Öl ist als Energielieferant ein Auslaufmodell - allerdings frühestens in 20 bis 30 Jahren. Bis dahin werden Erdöl und Erdgas die Hauptenergielieferanten bleiben. Und von dieser Situation kann man profitieren: mit Aktien der Global Oil Group. Der Börsengang steht kurz bevor, und er verspricht eine hohe Rendite. Bei Neuemissionen sind die Wachstumschancen zudem weit größer als bei Altwerten.