Beauty & Wellness

HONIG GEGEN UNREINE HAUT Wie Honig gegen unreine Haut wirken kann

Fotolia

Fotolia

Hautunreinheiten haben viele Ursachen

Wer von Hautunreinheiten betroffen ist, fühlt sich oft unwohl. Auch wenn man sich täglich pflegt, wollen sie einfach nicht verschwinden. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Äußere Einflüsse wie etwa UV-Strahlung können dazu beitragen, aber auch innere, zum Beispiel Hormonschwankungen im Alter. Wichtig ist, das passende Pflegeprodukt zu finden.

Da die Haut das erste ist, was den Umgebungseinflüssen ausgesetzt ist, wird sie dementsprechend belastet. In diesem Zusammenhang hat das Mikrobiom eine wichtige Aufgabe. Denn: Ist die Haut gesund, kommt es durch das Mikrobiom zur Abwehr von schädlichen Außeneinflüssen. Was ist das Mikrobiom genau? Darunter versteht man alle Mikroorganismen, die auf der Haut sind und als natürlicher Schutzfilm dienen.

Die Mikroorganismen setzen sich bei jedem Menschen anders zusammen. Dies gilt auch für jede Körperregion. Auch dort können sie sich von Region zu Region unterscheiden. Letztlich kann dazu auch "Fingerabdruck" der Haut gesagt werden. Aufgrund dieses mikrobiotischen Schutzfilms wird es Bakterien und Viren erschwert, in die Haut zu gelangen. Der Schutzfilm trägt zudem zur Hautregeneration bei, wie etwa nach dem Duschen.

Honig gegen unreine Haut: So wirkt er sich aus

Honig kann auch äußerlich angewendet werden


© Nitr // AdobeStock
Bestehen Hauterkrankungen oder Entzündungen, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Mikroflora der Haut im Ungleichgewicht ist. Die Folge: Auf der Haut siedeln sich mehr und mehr "schlechte Bakterien" an. Das Mikrobiom wird beispielsweise durch folgende Faktoren beschädigt: Konservierungsstoffe, Silikone und Mineralöle in Kosmetika, Luftverschmutzung oder UV-Strahlung.

Honig ist lecker und wirkt sich auch positiv auf unsere Gesundheit aus. Er enthält zahlreiche Spurenelemente, Vitamine und Mineralstoffe und wirkt antiseptisch, antibakteriell und entzündungshemmend. Auch auf die Haut hat er eine Wirkung, vor allem was Entzündungen und Hautunreinheiten angeht.

Die beste Wirkung wird aber mit dem Honig der Dunklen Biene erzielt. Dieser Honig wird zunächst fermentiert, um danach daraus den kosmetischen Wirkstoff zu gewinnen. Durch den Honig wird das Mikrobiom gestärkt. Das wiederum führt dazu, dass sich die Haut schneller regeneriert. Zusätzlich verfeinert sich das Hautbild, indem die Talgproduktion vermindert wird.

Mit der Biovolen Aktiv Honigsalbe Hautunreinheiten loswerden

Biovolen Aktiv Honigsalbe
Die Biovolen Aktiv Honigsalbe wirkt vor allem bei unreiner und schnell fettender Haut mit Hautrötungen. Die Pflegesalbe sollte ein- bis zweimal am Tag angewendet werden. Dies ist sowohl tagsüber als auch nachts möglich. Im ersten Schritt sollte die Haut gereinigt und im zweiten dann die Salbe aufgetragen werden.

Es gibt zahlreiche glückliche Kunden, die Positives zu berichten haben. So sagt etwa eine Anwenderin: "Meine Haut ist deutlich reiner geworden und ich habe schon viele Gesichtscremes ausprobiert."

Die Salbe setzt sich hauptsächlich aus natürlichen Inhaltsstoffen zusammen. Dazu gehören natürliche Öle aus biologischem Anbau. Mineralöle, Silikone und Mikroplastik gibt es in der Salbe nicht.
Durch die natürliche Biovolen Aktiv Honigsalbe verschwinden Hautunreinheiten und die Haut wird wieder gesünder.