ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Diverses

HYPNOSE ÖSTERREICH Gegen Ängste und Zwänge hilft Hypnose. In Österreich praktiziert sie ein ausgewiesener Spezialist

Hypnose-Spezialist Dr. Christian Fuchs © Dr. jur. Christian Ernst Fuchs, MBA

Hypnose-Spezialist Dr. Christian Fuchs © Dr. jur. Christian Ernst Fuchs, MBA

Die Stammtischvorstellung von Hypnose ist irrig

"Willenlose Zombies", die auf offener Bühne zum Spielball eines Manipulators werden? Diese populäre Vorstellung der Hypnose ist falsch. Der Begriff leitet sich zwar vom griechischen "hypnos", also "Schlaf", ab, doch in Wahrheit befindet sich der Hypnotisierte lediglich in einem Zustand tiefster Entspannung. Er nimmt weiterhin alles wahr und ist zu kontrollierten Entscheidungen und zu Antworten fähig.

Der als Trance bekannte Zustand wird von den meisten Menschen als wohltuend empfunden. Der wichtigste Unterschied zur "Normalsituation" ist, dass in Hypnose eine Kommunikation mit dem Unterbewusstsein möglich wird, indem das Bewusstsein zur Seite gedrängt und eingeengt bleibt. Da unser Gehirn aber nur zu zehn Prozent auf bewusste und zu neunzig Prozent auf unbewusste Inhalte zugreift, eröffnet die Hypnose den Zugriff auf Informationen, die wir gemeinhin gar nicht erst registrieren.

Unser Geist ist längst nicht so rational, wie wir uns einreden

Durch das Pausieren des rationalen, analytischen Verstands gelingt der Fokus auf das Unterbewusstsein und die Sinne. Hypnose führt eine Situation herbei, um Glaubenssätze, Blockaden, Ängste, aber auch festgefahrene Verhaltensmuster zu ergründen und idealerweise zu hinterfragen. Bei vielen Herausforderungen kann sie somit eine sehr gute Hilfe sein, um mit relativ wenig Zeitaufwand belastende Lebensumstände ins Positive zu wandeln.

Ein erfahrener, vertrauenswürdiger Hypnotiseur übernimmt dabei "lediglich" die Aufgabe, den Zugang zu diesen tiefliegenden Problemen zu legen und in Form von Suggestionen Vorschläge zu ihrer Lösung zu unterbreiten. Der Hypnotisierte beziehungsweise sein Unterbewusstsein beurteilen selbst, ob und wie diese Vorschläge angenommen und umgesetzt werden. Die Entscheidungsfreiheit verbleibt beim Behandelten.

In der Praxis zeigt sich die Vielseitigkeit positiver Hypnose-Anwendungen. Erfolgreich eingesetzt werden kann sie zur Steigerung des Selbstbewusstseins, zur Bewältigung von Stress, Nervosität, Rede- und Prüfungsangst, zur Überwindung von Schlafstörungen, Phobien und Blockaden, zur Rauchentwöhnung und zur Gewichtsreduzierung. Spitzenmanager oder Profisportler berichten von einer mentalen und physischen Leistungssteigerung durch Hypnose; eine ihrer speziellen Ausprägungen findet in der Reinkarnation und Regression Anwendung.

Eine Koryphäe der Hypnose in Österreich

Ein Spezialist, der auf die jahrelange erfolgreiche Anwendung von Hypnose verweisen kann, ist Dr. Christian Fuchs. Mit seiner Praxis im oberösterreichischen Hellmonsödt hat sich der diplomierte Coach und psychologische Berater auf die Behandlung von Ängsten, Zwängen und Phobien durch ein werteorientiertes, wirksames Hypnose-Coaching spezialisiert. Neben Klienten mit den oben genannten Symptomen unterstützt Dr. Fuchs mit seiner Methode sehr effizient die Rauchentwöhnung: In der Regel dauert es nur drei Sitzungen, bis die Behandlung das gewünschte Ergebnis zeitigt.

Interessenten können über die Homepage von Dr. Fuchs Kontakt aufnehmen und in einem kostenfreien Vorgespräch mehr über ihn, seine Vorgehensweise und ihre jeweiligen Anwendungsgebiete erfahren. Als Spezialist weist er allerdings nachdrücklich darauf hin, dass Hypnose nicht die Maßnahmen eines Arztes oder Psychologen ersetzen kann: Diagnosen, die Behandlung medizinischer Leiden oder die Verabreichung von Medikamenten bleiben Aufgabe des entsprechenden Fachpersonals.
Wer offen für die Behandlung mentaler und körperlicher Leiden durch Hypnose ist, findet in Österreich in Dr. Christian Fuchs einen erfahrenen Ansprechpartner.